Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Low-W SLO100

  • 4 Antworten
  • 3427 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline pit

  • YaBB God
  • *****
  • 530
Low-W SLO100
« am: 17.11.2011 10:39 »
Moin,

baue grade einen SLO100, möchte aber weniger Leistung, schön wären < ~15W.

Hatt jemand Tipps für andere Endstufen oder gar nur andere Endröhren?
Könnte man z.B. einfach 2x 6V6 und einen andern OT nehmen?
An der HT regeln möchte ich eher nicht, auch keine Power Soak oder so.

thx,

 - pit

*

Offline derdickedidi

  • YaBB God
  • *****
  • 310
Re: Low-W SLO100
« Antwort #1 am: 17.11.2011 10:45 »
2xEL84, 2x6V6....

ich hab den Slo Lead Kanal mal testweise mit einer 5W 1xEL84 Endstufe getestet und war alles andere als begeistert.

Dieses ganzen HiGainer scheinen eher für Endstufen mit mehr Headroom designed zu sein. Sobald so 'ne winzige Endstufe clippt, klingt der SLO-Lead grausig. Ist nur meine Meinung, sehen andere vielleicht anders. Mit 15 Watt kannste natürlich etwas lauter spielen, ohne Endstufenzerre...
Wir müssen aus den Fehlern der anderen lernen, denn wir leben nicht lang genug, um alle Fehler selber zu machen.

*

Offline Nils H.

  • YaBB God
  • *****
  • 3.067
Re: Low-W SLO100
« Antwort #2 am: 17.11.2011 11:26 »
Moin,

beim SLO & Co färbt ja die Endstufe nicht so sehr mit, insofern sollte das mit weniger und "kleineren" Röhren ganz gut funktionieren. Ich würde aber NT und AÜ eher großzügig dimensionieren - ich erinnere mich an meinen Madamp A15, den fand ich echt schlapp und weich, heute würde ich die Trafos da deutlich großzügiger auslegen - weiche Kompression und Sag vertragen sich für mich nicht mit High Gain - ist aber natürlich Geschmacksfrage.

Ein Weg wären 2x6V6, oder halt konservativ 2x6L6 oder 2xEL34, dann geht's zur Not auch in laut  ;D . Mein aktueller Dreikanaler ist ja zumindest ein Verwandter des SLO, der läuft mit 2xEL34 bei 410V und 4k3 mit ca. 35W, der klingt leise auch gut, kann aber eben auch richtig Dampf. Wichtig wäre da vermutlich auch die Speakerauswahl, eben einer, der auch leise und ohne viel Luft zu bewegen gut klingt.

Edit: in meinem Dreikanaler habe ich den 1750M-50W-AÜ verbaut, der hat einen 2Ohm-Abgriff; dass ließe beide Bestückungen, also 6L6/EL34 an 2/4/8R und 6V6 an 4/8/16R zu. Wollte ich immer mal ausprobieren, falls der Einstellbereich der BIAS-Spannung für 6V6 reicht. B+ ist zumindest für die die JJ's auch niedrig genug /Edit

Gruß, Nils
« Letzte Änderung: 17.11.2011 11:32 von Nils H. »

*

Offline pit

  • YaBB God
  • *****
  • 530
Re: Low-W SLO100
« Antwort #3 am: 2.01.2012 19:29 »
Happy New Year!

Habe meinen SLO-6V6 fertig, leichten B+ Brumm muss ich noch losbekommen.

Mit dem Marshall DSL401 OT klingt das ganz ordentlich, ich benutze 4x 6P3S oder 2x 5881, hat auch gut Headroom. In der Vorstufe benutze ich 6N2P, die sind klingen überraschend gut.

Ich freue mich & danke an Joachim et al für die umfassenden Infos hier im Forum!

 - pit

*

Offline michelchen

  • Sr. Member
  • ****
  • 181
Re: Low-W SLO100
« Antwort #4 am: 4.01.2012 08:27 »
Hi Pit,

hast du eventuell ein Soundfile von deinem kleinen Slo? Ich überlege auch noch einen Slo in handlich Maße zu verpacken.,

Gruß Markus
Ich hätte gern ihr bestes Gericht gefüllt mit dem 2 besten. H.Simpson