Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

GP-1000 Preamp goes Avenger Preamp

  • 0 Antworten
  • 2547 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Mr. Lime

  • YaBB God
  • *****
  • 388
GP-1000 Preamp goes Avenger Preamp
« am: 14.12.2013 20:13 »
Grüß euch!

Habe schon länger vor, mit einem Freund einen neuen Amp basierend auf dem Perfect Connection GP-1000 Preamp von Lee Jackson zu bauen.
Als ich zufällig auf die Schaltpläne des Avengers gestoßen bin, ist mir aufgefallen, dass die Schaltungen gewisse ähnlichkeiten aufweisen.
Der größte Unterschied ist auf ersten Blick der Tonestack, der sich beim GP-1000 nach der ersten Gainstage befindet, anstatt vor dem Output.
Dann gibt's beim Avenger noch einen DC-coupled Cathodfollower, der für die Marshall typische Kompression zustänig ist.

Wir haben schon im vorhinein einen  schaltbaren Tonestack Bypass geplant gehabt, genauso wie einen graphischen EQ alà Mesa nach dem Output.
Wenn der Bypass nun mit C2, C3 und R5 erfolgt (Bright Boost) und der EQ am Ende hängt, wie Nahe kann ich mir den Sound denn dann vorstellen?
Die Widerstand/Kondensatoren haben etwas andere Werte, doch kann man in etwa Richtung Avenger kommen?
Die 3. Gainstage hat beim Gp-1000 einen Kathodenbypass Kondensator und bei der 4. nicht, beim Avenger ist das umgekehrt, auch die Spannung auf der 4. Gainstage liegt beim Avenger auf 182V anstatt auf 300V.

Habe leider keinen ordentlichen Avenger Schaltplan gefunden, grundsätzlich soll das einfach ein SLO Overdrive Kanal ohne Effektloop zu sein.

hier noch die Schaltpläne:
wäre für weitere Anregungen sehr dankbar.

https://www.ig-transformatoren.com/soldano_slo-100en.html?file=tl_files/igtransformatoren/Soldano/Soldano%20SLO%20100%20Verstaerker.pdf