Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Vibro Champ Reverb

  • 40 Antworten
  • 9292 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline smid

  • YaBB God
  • *****
  • 612
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #30 am: 15.06.2016 09:49 »
Hi Steven,

noch zwei Vorschläge bezgl. des Gehäuses:
Wenn Du die aktuelle Konstruktion beibehalten möchtest, könntest Du die Schallwand mit der Kreissäge am Parallelanschlag abtrennen, und zwar so, dass der Schnitt nur im Ahorn läuft, den Nussbaum stehen lässt, mit Sägeblatthöhe entsprechend der Stärke des Nussbaumes. Dann bleiben die hübschen -halbverdeckten Zinken stehen und die Schallwand erhält einen umlaufenden Falz an der Rückseite, der passgenau wieder auf das Gehäuse geleimt werden kann (Bild "Schnitt" und "Falz").

Grundsätzlich halte ich diese Lösung aber für problematisch, weil die Schallwand nicht frei "arbeiten" kann. Ein Massivholzbrett dieser Breite wird sich in unserem Klima, auch bei optimaler Holzfeuchte  zum Zeitpunkt der Verarbeitung, mit den Schwankungen der Luftfeuchtigkeit zwischen den Jahreszeiten und in verschieden klimatisierten Räumen, immer einige Millimeter in der Breite verändern (wollen).
Ich würde deshalb eine genutete Lösung (Bild "Nut_1 und Nut_2") vorziehen und mir Gedanken machen, wie ich bei der Befestigung der Speaker vermeiden kann, dass sich die Breitenänderung der Schallwand auf die Speakerkörbe überträgt (z.B. ausreichend "Spiel" der Schrauben in den Löchern des Speakerkorbes). Bei halbverdeckten Zinken kann man ja die Nut durch den Schwalben laufen lassen, dann bleibt sie automatisch von aussen unsichtbar.
Just my two cents.

Viele Grüße
Andreas


« Letzte Änderung: 15.06.2016 09:52 von smid »

*

Offline Puddnhaid Husting

  • YaBB God
  • *****
  • 3.409
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #31 am: 15.06.2016 21:34 »
Danke Andreas - ich habe immer noch die haessliche Dinge drauf. Ich muss deine Vorschlaege ueberlegen.

Swen - ich habe die Schaltplan angehaengt.

steven
“Got a light?”

    - The Woodsman

*

Offline Bierschinken

  • YaBB God
  • *****
  • 4.084
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #32 am: 19.06.2016 16:00 »
Super, danke für das File!
Wie zufrieden warst du damit?

Ich denke auch grade drüber nach einfach eine DR-Vorstufe vor die SE-Endstufe zu hängen, das sollte eigentlich ganz manierlich funktionieren.

Grüße,
Swen

*

Offline Puddnhaid Husting

  • YaBB God
  • *****
  • 3.409
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #33 am: 19.06.2016 16:05 »
Sehr zufrieden. Ich wurde nur ein Dwell dazunehmen, sonst ist es perfect. Ich schalte die Tone-stack lift mit ein Relais, und das reicht als lead boost. Vielleicht auch ein Tremolo-half-speed switch. Aber diese sind kleinigkeiten.

steven
“Got a light?”

    - The Woodsman

*

Offline Bierschinken

  • YaBB God
  • *****
  • 4.084
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #34 am: 19.06.2016 16:20 »
Hi,

das Tremolo brauch ich nicht und den TS-Lift würde ich eher über ein "größeres" mittenpoti machen. Dazu evt den Anodenwiderstand der ersten/zweiten Stufe etwas erhöhen, sodass man etwas "gainier" kann.

Wo liegt der Vorteil des Dwell-Reglers? Geht es dabei nur darum, dass man das Reverb dann besser dosieren kann?

Grüße,
Swen

*

Offline Puddnhaid Husting

  • YaBB God
  • *****
  • 3.409
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #35 am: 19.06.2016 18:14 »
Hi,

das Tremolo brauch ich nicht
uff, life without tremolo ... it would be so  ... empty ... pointless. I can easily live without reverb, but not tremolo ..

Zitat
und den TS-Lift würde ich eher über ein "größeres" mittenpoti machen. Dazu evt den Anodenwiderstand der ersten/zweiten Stufe etwas erhöhen, sodass man etwas "gainier" kann.
Wie auch immer. Ich finde ein footswitchable gain-boost sehr nutzlich. Und ich kann es regeln so das ich weniger gain habe, was fuer mich durchaus nutzlich ist.

Zitat
Wo liegt der Vorteil des Dwell-Reglers? Geht es dabei nur darum, dass man das Reverb dann besser dosieren kann?

Grüße,
Swen
Genau, in unteren Bereich. Max ist immer noch dasselbe, aber ueblicherweise ist man mit '3-4' schon in Surf-Bereich. Mit den Dwell kannst du ganz feinfuehlig dosieren, und viel dwell mit wenig mix klingt ganz anders als viel mix mit wenit dwell. Die Amps das ich nachher gebaut habe haben alle ein Dwell regler, und es ist so einfach und so nutzlich das ich wurde es gern auf alle alten einbauen.

steven
“Got a light?”

    - The Woodsman

*

Offline Bierschinken

  • YaBB God
  • *****
  • 4.084
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #36 am: 19.06.2016 19:08 »
Haha, da gehts mir genau andersrum...Reverb muss ich haben, Trem ist nett, aber brauch ich nicht.

Genauso brauche ich bei dem Amp nix Fußschaltbares. Alles "dial-In-Settings", da es eh ein Daheim-Amp ist.

Zum Dwell;
Ich kenne das Problem, dass der Reverb grade im unteren Bereich schwierig einzustellen ist. Meiner Meinung ist die Aufholstufe zu heiss. Da werde ich vermutlich den Ck weglassen. Zudem kommt ein Poti rein mit 10%-log-Taper.

*

Offline bazookajoe

  • YaBB God
  • *****
  • 262
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #37 am: 3.07.2016 17:06 »
Vielen Dank für den Schaltplan, an so einem Champ mit Reverb und Tremolo überlege ich auch schon seit langem hin und her.

*

Offline Blackface007

  • Full Member
  • ***
  • 82
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #38 am: 30.04.2018 16:36 »
Hallo,
ich möchte gerne ein Vibro Champ Reverb bauen und habe im Internet eine Reverb Schematic gefunden:
https://sites.google.com/site/ntasher/vibro-champ-reverb

Anbei auch die Schematic als jpg.
Ich habe in der Schematic nicht verstanden, wohin muss HT+ verbunden werden?
Hat jemand vielleicht eine Idee?

Vielen Dank.
Viele Grüße   


*

Offline smid

  • YaBB God
  • *****
  • 612
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #39 am: 30.04.2018 18:26 »
Hi,

als HT wird meist die erste verwertbare Gleichspannung bezeichnet, also nach den Reservoir Caps.

VG
Andreas

*

Offline Blackface007

  • Full Member
  • ***
  • 82
Re: Vibro Champ Reverb
« Antwort #40 am: 8.05.2018 09:25 »
Hi,

als HT wird meist die erste verwertbare Gleichspannung bezeichnet, also nach den Reservoir Caps.

VG
Andreas
Hi Andreas,
vielen Dank für diene Antwort. Ich wechsele meine Diskussion in den anderen Thread: https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,22364.30.html
Es geht beide um VibroChamp Reverb.

LG
Agu