Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

5W ECC99 Gegentakter

  • 63 Antworten
  • 19921 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline corne

  • YaBB God
  • *****
  • 842
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #15 am: 19.02.2015 14:57 »
also ich fänds auch toll wenn es so ein kleines hifi-teil als bausatz gäbe ... kann ich nur unterstützen! vielleicht gleich noch als docking für iphone/ipad ??
Move your ass for rock 'n roll baby .... move!!

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.255
  • 2T or not 2T
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #16 am: 19.02.2015 15:07 »
iphone/ipad

Was ist das ? Muss man das kennen ?

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline sev

  • YaBB God
  • *****
  • 770
  • Most of life´s problems can be fixed by a chainsaw
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #17 am: 19.02.2015 18:07 »
Was ist das ? Muss man das kennen ?
Neeee, is nur aufpoliertes Fallobst, gehört in Kompost  :devil:
Spaß beiseite, Line in reicht, auch die Kollegen aus der Apfelfraktion können da mit Adapter konnektieren...  ;)
Grüße
Sev
"If there's more than one way to do a job, and one of those ways will result in disaster, then somebody will do it that way."
--Edward Murphy

*

Offline Günthergünther

  • Klassischer Student
  • YaBB God
  • *****
  • 322
  • Opel ♥
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #18 am: 19.02.2015 20:11 »
Hallo,

der hier vorgestellte Verstärker hat eine Eingangsempfindlichkeit von 0dBu, also 0,775Veff zur Vollaussteuerung. Das reicht für sämtliche mobilen Geräte, Laptops, PCs und HiFi-Bausteine wie Tuner, CD-Player oder Tapedecks. Mein Laptop gibt etwa 1Veff aus, mein Handy (LG G2) ebenso. Denke, das wird auch beim Fallobst üblich sein.

Ich habe ihn sehr einfach geplant: Frontplatte nur mit Netzschalter, Strommesser (100mV Einbaumessgerät von Dirk und 1R) und Volume-Poti. Rückseite Anschlüsse für Netz, LS, Cinch-in und eventuell eine 3,5mm Klinke als Eingang. Eine 6,3mm Klinke als Kopfhörerausgang war anfangs vorgesehen, aber ich höre nicht per KH.

Grüße, Thomas

*

Offline corne

  • YaBB God
  • *****
  • 842
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #19 am: 20.02.2015 09:10 »
Hey darüber macht man keine Witze! In Amerika werden Leute dafür bezahlt, das die den lieben langen Tag im Supermarkt mit weißen handschuhen die Äpfel polieren ! Hab ich selbst gesehen  ;D
Move your ass for rock 'n roll baby .... move!!

*

Offline sev

  • YaBB God
  • *****
  • 770
  • Most of life´s problems can be fixed by a chainsaw
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #20 am: 20.02.2015 10:30 »
Moin,
@Günther: die 3,5mm Klinke zum "mal eben den mp3-Player ranhängen" find ich ne gute idee, würd ich aber an die Front packen damit man ned jedes mal hinten rumfummeln muss (genau das nervt mich an meiner Kiste...)
@Corne: Nur weils hübsch ich musses ned schmecken  ;) Aber hierzulande wird Obst ja auch gerne mit Wachs behandelt damits schön glänzt...
Grüße
Sev
"If there's more than one way to do a job, and one of those ways will result in disaster, then somebody will do it that way."
--Edward Murphy

*

haotschmi

  • Gast
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #21 am: 20.02.2015 13:39 »
Hallo,
waaaas, ein Haiviehverstärker hier? Neee, und dann ohne 6,3mm Klinkenbuchse.... Ich fass es nicht. Sakrileg. Wo die Cinchbuchsen doch so teuer sind...... :devil:
 :bier:
Gruß Otto

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.255
  • 2T or not 2T
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #22 am: 20.02.2015 14:22 »
Also wenn schon, dann bitte Haiend !

Ich kann mir gut vorstellen, was die Grundidee bei den Beträgen ist, aber sonderlich klein wird solch ein Verstärker nicht, alleine schon wegen dem Netzteil, sodass die Kiste doch einiges an Platz auf dem Schreibtisch benötigt.
Hinzu kommen noch Boxen, zwei in Summe, die auch irgendwo hin müssen. Die gemeinen Boxen die man oftmals links und rechts vom TFT erblicken kann sind sicherlich in den meisten Fällen eher suboptimal für solch einen Verstärker.

Nachtrag: eine Überlegung wäre ein SE Verstärker. So könnte man die ECC99 für beide Kanäle verwenden, allerdings befürchte ich, dass aus den Boxen dann wirklich nicht mehr viel raus kommt.

Gruß, Dirk
« Letzte Änderung: 20.02.2015 14:24 von Dirk »
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline sev

  • YaBB God
  • *****
  • 770
  • Most of life´s problems can be fixed by a chainsaw
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #23 am: 20.02.2015 15:22 »
Hi Dirk,
Haiend oder Einsteigergerät mit Potential nach oben is halt auch eine Frage...
Ich hab vor einiger zeit mal sinniert ob man mit TT-T50 Trafo und 2 Hammond 125C mit 2 ECC99 und 2 ECC83 nicht auch schon ein "Schreibtischtaugliches" Gerät bauen könnte. mit den entsprechend kleinen Boxen wird man eh nicht den großen Tiefenschub erwarten können bzw. fürs Wohnzimmer bräuchte man schon eher je 2 EL84 PP-UL je Seite oder schlimmeres um genügend Luft mit großen Lautsprechern zu bewegen...
Auf meinem Schreibtisch werkeln aktuell 2 EL84 im SE-Betrieb bei 3,5W in kleine Regallautsprecher, reicht völlig um den Hausfrieden zu stören  :devil:
Denkst du bei dem Kit für den Shop eher an eine derartige günstige Auslegung oder eher wirklich schwere Haiendige Trafogeschütze ala Hammond 16XX?
Grüße
Sev
P.s. mit geringen Modifikationen kann man übrigens aus einem TT001-Headshell wunderschöne Breitbandboxen mit Bassunterstützung machen  ;)
"If there's more than one way to do a job, and one of those ways will result in disaster, then somebody will do it that way."
--Edward Murphy

*

haotschmi

  • Gast
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #24 am: 20.02.2015 16:38 »
Hallo,
die Frage in welche Richtung das Ganze gehen soll ist wohl angebracht. Aber da von Schreibtisch die Rede war ist die Größe und Qualität der AÜ ja schon vorgegeben denke ich. Und wenn ein Netztrafo für die Stereoversion möglich ist mit R-C Siebung und alles in ptp Verdrahtung, dann könnte das Ganze auf ein DIN A4 Blatt passen, Voraussetzung der Netztrafo ist geschirmt. Und Schreibtisch und DIN A4 Blatt passt ja irgendwie zusammen. Aber als Einsteigerprojekt und Bausatz ist wohl schwierig. Da müsste bei der Platine ne Menge Gehirnschmalz investiert werden... und was das kostet.... Das für mich reizvolle wäre halt die ECC99, ansonsten gibts das ja schon wie erwähnt von den Ausmaßen her mit EL 84 in der gleichen Größe in PP und UL. Denke ich. Andere denken Gott sei Dank anders.  ;D
Gruß Otto

*

Offline Holzdruide

  • YaBB God
  • *****
  • 2.151
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #25 am: 20.02.2015 16:49 »
Hai

Schreibtisch ? hmm
Ich dachte eher an PC, WC oder OB
Oase Bad oder was dachtest Du ?  ;D

Gruß Franz

*

haotschmi

  • Gast
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #26 am: 21.02.2015 10:49 »
End,
ich dachte an einen Ort ohne hohe Luftfeuchte...... :facepalm:
Gruß Otto

*

Offline Günthergünther

  • Klassischer Student
  • YaBB God
  • *****
  • 322
  • Opel ♥
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #27 am: 21.02.2015 14:46 »
Hallo,

mit der Anodenspannungsregelung und Aufbau auf Platine reicht ein Gehäuse mit der Grundfläche eines DIN A4 Blattes und 50mm Höhe.

Wenn man auf Lötleiste aufbaut kann man mMn noch deutlich Platz sparen und Alles in ein Gehäuse von 250x200x50 oder kleiner reinbekommen. Man kann eventuell auch auf den RKT verzichten und den NT auf M74 wickeln, dann spart man weitere 6mm.

Die AÜs sind M65.. nebeneinander auf dem Chassis mit 1cm Abstand macht auch nur 140mm.. bei Aufbau "hintereinander", also vorne die Röhren, dahinter die AÜs und ganz hinten NT und Lade-C kommt man auf noch kleinere Maße, da bräuchte man nur 150mm Gehäusebreite und grob über den Daumen gepeilte 230mm Gehäuselänge bei 50mm Höhe.

Ich habe mich deshalb für das Gehäuse in DIN A4-Größe entschieden, weil ich gern Platz beim Arbeiten habe.

Grüße, Thomas

*

haotschmi

  • Gast
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #28 am: 21.02.2015 17:41 »
Hallo,
mir ist da eine blöde Idee gekommen.....wenn ich 4 ECC99 pro Endstufe nehme, wird die Auswahl einen passenden AÜ zu finden doch etwas einfacher. Wie gesagt, nur eine Schnapsidee. Und das 82`ziger System der ECC832 müsste das doch treiben können. Oder übersehe ich da was? Ich gebs zu.... das Auge will auch was haben, und mit den möglichen Lautsprechern wirds auch weniger kritisch. Aber das sprengt natürlich den Rahmen eures angedachten Projekts und aus DIN A4 wird dann schnell DIN A3 1/2... ;D
Wie gesagt, nur eine Idee. Hab mir das Ganze noch nicht genauer durchgerechnet.
Gruß Otto

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.255
  • 2T or not 2T
Re: 5W ECC99 Gegentakter
« Antwort #29 am: 21.02.2015 18:24 »
Denkst du bei dem Kit für den Shop eher an eine derartige günstige Auslegung oder eher wirklich schwere Haiendige Trafogeschütze ala Hammond 16XX?

Im Moment denke ich gar nicht sondern versuche zu verstehen wo überhaupt die Erwartung liegt. so habe ich z.B. ein Problem damit, wenn schon gleich die Qualität der Übertrager als möglicherweise gering eingestuft wird, aber dann ein MP3 Player als Quelle aufgeführt wird mit seinen ganzen Nachteilen.

Gruß, Dirk

PS: Wir haben sogar schon einen fertigen Verstärker im Regal stehen mit 2 X 12AX7 und 1 X ECC99 pro Kanal, Stereo, Aufbau auf einem modifiziertem LoW Chassis (etwas grösser), Klangregelung (Baxandall, daher auch die zwei 12AX7 pro Kanal) und die ECC99 SE, parallel.
Allerdings war und bin ich von dem Konzept nicht überzeugt gewesen, weshalb es nicht veröffentlicht wurde sondern eher als Machbarkeitsstudie (und auch als Bass-Verstärkerchen) herhalten muss. Die Übertrager sind Hammond SE, also jetzt nicht die Top-Teile aber dennoch vollkommen ausreichend.

Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.