Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

H+K Puretone PPIMV?

  • 4 Antworten
  • 3355 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.384
H+K Puretone PPIMV?
« am: 8.02.2017 16:08 »
Hi together,

Habe nun mittlerweile 2 Puretöner Heads bei mir stehen und möchte sie evtl. mit einem PPIMV versehen.

Pur und unbeschnitten klingen sie ja am allerbesten, das ist ohnehin klar ... jedoch ist das in manchen Fällen einfach zu laut. Für gelegentliches Leiserspielen habe ich mir überlegt, ein PPIMV einzubauen, statt immer ein Powersoak o.ä. mitzuschleppen und extra zu verkabeln.

Ich hatte die beiden Amps bisher noch nicht offen. Einen Schaltplan gibt es ja auch nirgends.

Frage aber deshalb lieber mal schon vorher, ob schon jemand ein gut funktionierendes PPIMV in den Puretone eintgebaut hat und mir sagen kann, wie das Ganze am besten umzusetzen ist und welche Werte bzw. Teile ich brauche.... bevor ich die Amps erst aufmache und dann wieder ohne Ergebnis zumache, weil mir irgendwelche Teile fehlen.

Ich würde ihn z.B. auf der Rückseite plazieren und dafür den Output Power-Schalter rausschmeißen, der Schalter ist m.E. nämlich völlig überflüssig, weil er rein gar nix bringt.

Danke und Gruß
Häbbe
« Letzte Änderung: 8.02.2017 16:16 von haebbe58 »

*

Offline Gutmann

  • Sr. Member
  • ****
  • 109
Re: H+K Puretone PPIMV?
« Antwort #1 am: 8.02.2017 21:14 »
Swen hat mir in meinen ein PPIMV statt des Power-Schalters eingebaut und es funktioniert wirklich sehr gut, ihn solltest du mal fragen. Ich habe auch zusätzlich ein powerscaling einbauen lassen und finde persönlich dass die,Kombination aus beidem Ideal ist um auch bei moderater Lautstärke das Feeling einer arbeitenden Endstufe zu bekommen.

Also Puretone mit ppimv und powerscaling - Mega Kombination!

*

Offline Bierschinken

  • YaBB God
  • *****
  • 4.101
Re: H+K Puretone PPIMV?
« Antwort #2 am: 9.02.2017 11:26 »
Moin,

PPIMV statt des Attenuators mache ich häufiger.
Ist ziemlich straight forward, so wie bei jedem Amp.
Allerdings mit nem 500k Poti wenn ichs recht im Kopf habe, da Kathodenbias und 470k Gitter-Ableit-Rs.

Powerscaling ist in dem Amp auch geil und dank Kathodenbias relativ gut zu implementieren.
Ist dann ein bisschen Geschmackssache was man geiler findet. Beides zusammen ist natürlich die Königslösung.

Grüße,
Swen


PS: Vorsicht beim Auseinander nehmen! - Die Kaltlichtkarthodenlampen brechen verdammt fix, wenn man nicht schnallt, dass man erst die ganze Front lösen muss, ehe man das Chassis ausbauen kann.

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.384
Re: H+K Puretone PPIMV?
« Antwort #3 am: 9.02.2017 18:34 »
Hi Swen, hi Gutmann

danke für die hilfreichen und wertvollen Tipps    :danke:

Gruß
Häbbe

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.449
Re: H+K Puretone PPIMV?
« Antwort #4 am: 20.02.2017 11:43 »
Hallo zusammen,

ich kann bestätigen, dass der PPIMV in meinem Puretone-inspirierten Amp (das ist der Cleartone) prima funktioniert.

Viele Grüße
Stephan
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster