Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head

  • 12 Antworten
  • 3883 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Hallo zusammen,

ich habe hier einen Mesa Boogie Single Rectifier 50 Solo Head, der beim Kanalwechsel zu langsam ist.
Man hört einen kleinen Lautstärkeeinbruch beim Umschalten und es dauert auch gefühlt 1 sek. bis der volle Ton nach dem Umschalten wieder da ist.
Ich habe mich ein wenig eingelesen und es wird regelmäßig der Tausch der Optokoppler empfohlen.
Leider geben die Schaltpläne die ich von dem Amp gefunden habe  nicht her welche Typen da genau verbaut sind.

Deshalb wende ich mich an Euch.

Könnt Ihr mir helfen die richtigen Optokoppler auszuwählen?

Vielen Dank

LöD



Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.406
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #1 am: 22.09.2018 08:17 »
Hi LöD,

es wird wohl der VTL5C1 von Vactec sein ... der ist in den meisten Mesas als Channel-Switcher verbaut. Auf jeden Fall ist es sicher irgendeiner aus der Vactec VTL ... Serie.

Wenn Du ganz sicher sein willst, dann löte den alten doch mal aus und miss ihn einfach mal durch. Widertstand an den Pins 3 und 4, genant "cell", sollte ohne Saft auf der LED so ca. 50 MOhm sein, mit Saft auf der LED dann runtergehen auf 20 kOhm oder weniger, je mehr Strom drauf geht.  . Kann natürlich sein, dass er mittlerweile gedriftet ist und seine Werte verändert hat, aber so ungefähr sollte das schon noch hinhauen.

Ansonsten mal schauen, welcher VCL ansonsten Deinen gemessenen Werten am nächsten kommt

hier ist das Datenblatt
https://datasheet.octopart.com/VTL5C1-EG%26G-datasheet-21429.pdf

Gruß
Häbbe

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #2 am: 22.09.2018 09:15 »
Ok dann werd ich mal den Brennpeter anheizen. Danke.
Grüße LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.805
  • 2T or not 2T
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #3 am: 22.09.2018 09:30 »
Hallo,

die VTL5C1 sind nur noch zu recht hohen Preisen verfügbar weil diese nicht mehr hergestellt werden und werden in Kürze ganz vom Markt verschwinden. Die Alternative sind diese Optos hier: https://www.tube-town.net/ttstore/Bauteile-Verstaerker/Optokoppler/Tesla-Optokoppler-3WK-163-40::7720.html

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.406
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #4 am: 22.09.2018 10:00 »
super Tipp

Danke Dirk

 :topjob:

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #5 am: 23.09.2018 22:44 »
Nabend Allerseits,

habe den Mesa mal aufgemacht...
Ich habe insgesamt 3 Stück NSL 7053 Optokoppler gefunden:
https://thedhtsstore.com/products/silonex-hermetically-sealed-photocell-led-opto-coupler-isolator

und dann sind noch 4 Relais NEC MR62-5UKSRY verbaut:
https://datasheet.octopart.com/MR62-5UKSRY-NEC-datasheet-69332295.pdf

Leider habe ich keinen vernünftigen Schaltplan um zu sehen wo die Dinger jeweils verbaut sind und was die genau schalten. Habe mal bei Meinl angefragt. Ich hoffe die Rücken sowas raus bei der alten Kiste (Der Amp ist von 1998)

Grüße
LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #6 am: 24.09.2018 12:38 »
So Schaltplan bekommen von Meinl. Das ging fix! Super Service.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #7 am: 2.10.2018 13:32 »
Hallo Zusammen,

ich habe jetzt die Optokoppler getauscht, gegen NSL-32SR3 Typen. Der Schaltvorgang ist schneller geworden. Von lead auf clean wars nie ein Problem und von clean auf lead isses jetzt schneller als zuvor aber immer noch mit spürbarer Verzögerung. Die Lautstärke fadet weich ein in ca. 1/2 sek gefühlt bis sie voll da ist. Wird vermutlich nicht besser lösbar sein, oder?

Nun aber zum zweiten Problem: Der Amp hat ein sehr lautes Brummen. Ich habe folgendes festgestellt: Die Schaltungsmasse hat gegenüber dem Gehäuse ca. 38V DC und -5V AC. Und das obwohl die Eingangsbuchse nicht isoliert montiert zu sein scheint.

Wenn ich die Schaltungsmasse hart auf Erde lege, dann ist ruhe und der Amp spielt tadellos.

Die Lösung gefällt mir aber nicht so richtig, ich vermute da ist was faul, weiß aber gerade nicht was das sein könnte und wo ich suchen sollte.

Hat jemand ne Idee?

Danke und Grüße
LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.577
  • never give up
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #8 am: 2.10.2018 14:16 »
Hallo,

so weit ich die Mesa Amps kenne, ist die Schaltungsmasse der Endstufenkondensatoren immer in der Nähe des Netztrafos mit dem Chassis verbunden.

Die Kondensatoren der Vorstufenkondensatoren sind über die Masse der Eingangsbuchse (dann am Gehäuse) mit der Masse verbunden.

Falls Du also Brummen hast, schau doch mal, ob die Eingangsbuchse einen guten Kontakt zur Schaltungsmasse und zum Gehäuse hat.

Gruß
If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #9 am: 2.10.2018 14:30 »
Die Schaltungsmasse hat ca 1,2 Ohm zum Gehäuse. Soweit man dem DMM da trauen darf. Ich habe bisher keine Verbindung zwischen Schaltungsmasse und Gehäuse gefunden... wenn ich mit ner Krokostrippe die Masse an der Eingangsbuchse mit dem Gehäuse verbinde ist Ruhe. Mich wurdert eben wo das herkommt. Der Amp war früher ja ruhig...

Gefühlmäßig wehre ich mich dagegen einfach die Schaltungsmasse hart aufs Chassis zu legen, solange ich nicht weiß warum sie eben nicht (mehr) verbunden ist...

LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #10 am: 2.10.2018 15:11 »
Laut Besitzer wurde der Brumm langsam immer schlimmer. Könnte es also sein dass irgendwo ein Übergangswiderstand zwischen Schaltungsmasse und Gehäuse schleichend größer wurde? Korrosionsbedingt z. B.?
LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.577
  • never give up
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #11 am: 2.10.2018 17:33 »
Löse mal die Eingangsbuchse und kratze die Lackschicht ab. Wird es dann besser ?
If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.348
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Optokoppler im Single Rectifier 50 Solo Head
« Antwort #12 am: 2.10.2018 18:12 »
Ja bestimmt, ist ja das selbe wie die buchse mit nem kabel an eine Gehäuseschraube zu verbinden
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)