Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch

  • 11 Antworten
  • 1670 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline julius

  • Sr. Member
  • ****
  • 184
Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« am: 4.12.2019 23:26 »
Hallo ihr Lieben,

es geht um meinen geliebten JCM 800 2203. Ich habe ihn geliebt. Nun stimmt seit einigen Monaten irgendetwas mit dem Sound nicht: Er ist viel zu harsch / zu höhenlastig.
Das war vorher nie. Er hatte einen super warmen Sound.

Mein Setup:
Gibson SG,
Speaker: G12-65 4x12 Cab,
Röhren:
Electro Harmonix 6CA7 in der Endstufe
V1 Tung-Sol 12AX7 Reissue V1
V2 EH 12AX7
V3 Sovtek 12AX7 LPS

Letzter Röhrenwechsel vor einem dreiviertel Jahr.
~ 30 mA bei ~ 450 V Anodenspannung.

An den Potis messe ich im eingebauten Zustand:
Presence 22,3 K
Bass 533 K
Mid 21,7 K
Treble 251 K
Gain 320 K
Vol 480 K

Was sollte ich tun? Habt ihr Tipps?

Ich danke Euch!

Nico

*

Offline Rene2097

  • Full Member
  • ***
  • 96
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #1 am: 6.12.2019 08:18 »
Guten Morgen Nico,

Wie ist denn der Stand der Dinge? Immernoch zu höhenlastig? Gibt es denn noch andere Symptome wie erhöhtes Brummen oder zu geringer Pegel?

Sind die 30 mA Ruhestrom ein aktueller Wert oder stammt der noch vom Einmessen?

René

*

Offline julius

  • Sr. Member
  • ****
  • 184
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #2 am: 6.12.2019 13:40 »
Hallo Rene und alle anderen Forummitglieder,

also, den Ruhestrom habe ich vor kurzem erst angepasst, um zu überprüfen, ob es daran liegt, dass die Röhren vielleicht zu kalt laufen und der Sound deswegen so schrill ist. Dabei habe ich auch die Anodenspannung nochmal geprüft, die liegt bei ungefähr ~ 450 Volt, was ich sonst auch immer gemessen habe. Da scheint sich nichts geändert zu haben.

Was ich sagen kann: Der Presence Poti lief letztes Jahr mal nicht und hatte runtergeregelt komplett Durchgang, habe ihn beim örtlichen Radio-/Fernsehtechniker reparieren lassen. Der funktioniert auch wieder. Allerdings hatte dies einen ähnlichen Effekt zufolge, extrem schriller, höhenlastiger Sound, der in den Ohren wehtat, allerdings noch viel extremer als jetzt. Als der Poti wieder repariert wurde, war der Sound auch erstmal wieder ok bzw. das Klangverhalten, wie gewohnt: Presence auf 0, Bass auf 12, Mid auf 6, Treble 5, Gain 4-6, Vol 1 - das ist eigentlich meine Standardeinstellung. Jetzt muss ich Treble und Mid auf 2-3 einstellen, um einen Sound zu finden, der ok ist. An der Gitarre, Humbuckereinstellungen etc. kann es eigentlich auch nicht liegen.

Ich habe auch überlegt mal alle Potis zu überholen, obwohl ich die Werte auch mal im ausgeschalteten Zustand überprüft hatte und dort alles im Normbereich gewesen ist.

Nico

*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.469
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #3 am: 6.12.2019 14:20 »
Servus,

Bass=12  :o
Anyway, schon mal ausgeschlossen dass eine der Vorstufenröhren einen Hau weg hat? Plötzliche Soundveränderungen in die Richtung analoges Telefon ist meist eine der ECC...

just my 2c
blues

*

Offline julius

  • Sr. Member
  • ****
  • 184
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #4 am: 6.12.2019 18:32 »
Hey, danke für die Antworten. Also die Vorstufenröhren haben ich schon durchgetauscht und keine große Veränderung feststellen können.
Harsch / Schrill im Sinne analoges Telefon ist auch nicht so. Es klingt einfach so, dass in der Klangregelung die Höhen oder Presence übermäßig reingedreht ist...


*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.801
  • Nichts ist unmöglich
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #5 am: 6.12.2019 18:59 »
Moin,

Hast du versucht, die Rückkopplung abzuklemmen?

Gruß
Laurent

*

Offline julius

  • Sr. Member
  • ****
  • 184
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #6 am: 7.12.2019 23:12 »
Hey! Also ich habe nun mal die Potis nochmal im abgeklemmten Zustand gemessen:

Presence = 22,2 K (Soll: 22 K, habe auch Schaltungen gesehen, wo ein 25 K drin ist)
Bass = 922 K (Soll: 1 M)
Mid = 22 (Soll: 22 K)
Treble = 251 K (Soll: 220 K)
Master = 990 K (Soll: 1 M)
Gain = 940 K (Soll: 1 M)

Können die abweichenden Potiwerte vielleicht für die Klangveränderung auch verantwortlich sein oder sind diese noch im Normbereich?

*

Offline Basti

  • YaBB God
  • *****
  • 356
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #7 am: 8.12.2019 07:44 »
Deine Potiwerte sind perfekt. Daran liegt es nicht.

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.483
  • 2T or not 2T
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #8 am: 8.12.2019 14:08 »
Kontaktproblem mit den Klinkenbuchsen sind ausgeschlossen. Kommt recht häufig vor, auch bei den Eingangsbuchsen.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #9 am: 14.12.2019 13:25 »
Hallo Nico.

Ich lass mal ein paar Gedanken spielen. Viellecht bringt es dich ja ein Stück voran.

Ich nehme mal an, wenn du die Potiwerte angibst, dann hast du auch den
mittleren Anschluss (Schleifer) mit einbezogen und getestet, ob das Poti als
veränderbarer Widerstand mit dem entsprechenden Bereich funktioniert?

Wie sieht es mit den Kondensatoren im Signalweg aus.
Folienkondensatoren .... Kapazitätswert ?

Die beschriebene Eigenschaft deines Amps verändert sich, je länger du spielst ??
Thermischer Bauteildefekt ??

Laurant hat es schon erwähnt. Der Rückkopplungspfad ?
Poti oder Kondensator ? (Presence)

Grundsätzlich ist es schwer, wenn nicht unmöglich, Ferndiagnosen zu stellen.

Gruss
dombi
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)

*

Offline Feierabendklampfer

  • YaBB God
  • *****
  • 571
  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #10 am: 14.12.2019 20:08 »
Hallo!

das Problem kann in der Tat viele mögliche Ursachen haben.
Bei meinem 2203 mit diesen Symptomen war es mal so daß die Masseverbindung von der Eingangsbuchse zur Platine hochohmig war. Bin auch durch Zufall nach etlichen Stunden drauf gekommen. Die Zeit hätte ich in einer Rep-Werkstatt natürlich  mit einem neuen Amp aufwiegen müssen.
Aber, gib' nicht auf ...  :guitar:

Bastlergruß
Kinder betet Papi lötet!

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.338
  • It`s Rorys genius !
Re: Marshall JCM 800 2203 plötzlich harsch
« Antwort #11 am: 16.12.2019 15:31 »
Hi,


check mal den Schaltkontakt der Low-Input Buchse oder überbrück die Buchse mal testweise

Grüße

Michael
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...