Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

LND 150 Preamp/Boost

  • 274 Antworten
  • 9804 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #240 am: 12.01.2021 11:27 »
Der Boost ist auf eine etwa 10fach Spannungsverstärkung eingestellt.
Erstes Bild zeigt unten die Ausgangspannung vom Boost und oben von der EF86
bei 100mV am Boost was wiederum 1V an der EF86 entspricht.
Die ersten leichten Rundungen zeigen sich.
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #241 am: 12.01.2021 11:30 »
Bei 200mV:
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #242 am: 12.01.2021 11:38 »
Und so sieht es bei 400mVrms am Eingang!
Die EF86 kann den PI jetzt mit über 100Vrms anfeuern  :devil:

Klanglich geht der Amp eindeutig in die Classic Rock Richtung mit der EF86. Mit der EF184 war der Amp viel moderner/dichter/fetter.


Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #243 am: 12.01.2021 11:46 »
@Dirk
Ich würde einen " Schaltungsbeispiele LND Boost " Thread machen.
Den könntest du dann anstatt diesem Thread verlinken. 
Nicht zum diskutieren sondern als Sammlung zum nachschlagen halt.
Schaltungen können die Nerds hier diskutieren und es bleibt übersichtlich in dem "Schaltungsbeispiele LND Boost" Thread.


LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline elhorstos

  • Full Member
  • ***
  • 51
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #244 am: 12.01.2021 20:14 »
ich hab jetzt auch 2 Platinchen erwischt  ;D
bei mir soll der Boost am Hi Eingang (schaltbar) den 2204 ein bisschen anblasen, so das ich den Bluesbreaker Clone (Gain fast zu, Volume fast voll) ersetzen kann
zwecks Bauteilewahl brauche ich bestimmt ein wenig Hilfe....

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #245 am: 12.01.2021 20:38 »
 :topjob:
Ja die neuen Platinen sind da!!!
Hab mir wieder 5 geschnappt  :devil:
Naja die ersten werden eh zum experimentieren verbraten!

@elhorstos
Willst du die 2k7 Stufe oder die 10k Kathoden R Stufe anblasen?

Du musst uns dann unbedingt deine Ergebnisse verraten.


LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline iefes

  • YaBB God
  • *****
  • 666
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #246 am: 12.01.2021 21:08 »
Ich hab mir auch schnell 3 Stück geordert und die seit langem fehlenden radialen HV-Elkos dazu. Dann kanns in den nächsten Tagen auch endlich ans Testen gehen im MIA (~Carmen Ghia).  :guitar:

*

Offline elhorstos

  • Full Member
  • ***
  • 51
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #247 am: 12.01.2021 21:54 »
@Stubenrocker

ich dachte ich hänge den Boost nach der Eingangsbuchse vor den 68k...

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #248 am: 13.01.2021 10:05 »
Naja der 2204 hat ja einen low(input 2te Triode 10k Kathoden R)und einen High Eingang(1te Triode 2k7 Kathoden R ).
Evtl.  wäre es für eine Low Gain Alternativ, bei dem Amp auch denkbar, am Kathodenfolger anzukoppeln!
Wären alles Möglichkeiten!


LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #249 am: 13.01.2021 10:32 »
@Yves
Die Post war da :topjob:  :danke:

Ich habe mir die Mia Schematic nochmal angesehen.
Ich bin gespannt!
Sollte, durch den PPIMV und die Position des Gain gut funktionieren!

LG Stephan

Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.921
  • Nichts ist unmöglich
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #250 am: 13.01.2021 10:35 »
Hallo Zusammen,

Muss leider mit meiner nächsten Bestellung noch warten. Die Zeit zum Basteln ist derzeit komischerweise geringer und Kicad frisst mir alles.
Bin gespannt, was ihr mit der neuen Platine so anstellen wird.

Gruß
Laurent

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #251 am: 18.01.2021 18:18 »
Juhu!!!
Die Platinen sind angekommen!
Erstmal ganz großes Lob für den Entwurf!
Die Platine ist nur paar mm länger(+-2) und alles ist drauf.
Echt gut gemacht! Alles schön zusammen gerückt! :topjob:
Ich bau den jetzt mal nach Laurents/Dimas Schematic auf.
Mal schauen wie diese Version sich macht!


@Laurent
Ist doch kein Ding! Ich habe halt im Moment vieeel Zeit! Und verbringe die halt mit basteln. Das ändert sich auch wieder!

Ich halte euch auf dem Laufenden! :danke:



Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.600
  • 2T or not 2T
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #252 am: 18.01.2021 20:06 »
Hallo,

Zusammenfassung:
https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,24439.0.html

wenn Ihr noch etwas dort einstellen wollt, dann nur zu ;-)

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 637
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #253 am: 20.01.2021 06:17 »
 :gutenmorgen:

Das PCB Version V1.2B funktioniert.  :topjob:
Die Straight Version habe ich aber noch nicht auf dem PCB getestet.
Wüsste aber nicht warum die nicht laufen sollte.
Gemessen habe ich noch nichts, kommt im Laufe des Tages dazu.
Klanglich geht es auch voll i.O.
Fühlt sich, für mich!!!, aber irgendwie immer steifer an.
Das Gain ist immer noch (viel zu) hoch.
Als V1 Alternative sicher gut aber als Boost bewegt man sich ,beim Einstellen, im ersten Millimeter vom Trimmer.
Man müsste so im Bereich von 20-40 Gain ankommen. Nun haben wir ja die extra Gegenkopplung am Source.
Wenn man die Gegenkopplung nun weiter erhöht, kommt man irgendwann beim SplitLoad PI an.
Gain=1
Theoretisch könnte man ja die GK soweit erhöhen bis man bei Gain 40 angekommen ist!
Würde auch dem Rauschen weiter den Gar ausmachen.
Zudem man die GK, durch den Jumper, auch abschalten kann! He, schaltbare Option.
Ich berichte weiter!
Falls ich hier irgendwie verkehrt liege(GK) dann helft mir bitte auf die Sprünge!

@Yves
Der Trimmer ist ja beidseitig bedienbar.
Verpass dem PCB doch noch ein Loch unterm Trimmer! Gleiche Größe wie jenes unter der Buchse.
Dann hätte man zur Not noch eine zweite Option zum Befestigen und der Trimmer ist gut von beiden Seiten erreichbar.
Mit der einem Schraube empfinde ich immer noch als Pfusch! wenn das Teil sich da locker dreht.....

Ansonsten optimal.
 :danke:

Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline iefes

  • YaBB God
  • *****
  • 666
Re: LND 150 Preamp/Boost
« Antwort #254 am: 21.01.2021 14:09 »
Hi Stephan, sehe deinen Beitrag jetzt erst. Das mit dem Loch kann ich machen! Die Befestigung finde ich auch nicht optimal, aber ich glaube man könnte sowieso nochmal umstrukturieren, da viele Bauteile am Ende vielleicht nicht unbedingt benötigt werden. So zum Beispiel der Bypass-C. Gain hat der LND auch ohne mehr als ausreichend und von meinem angelesenen Halbwissen her, arbeitet er ohne C linearer. Was ist eure Meinung dazu?

Nun, ich hab es auch endlich geschafft und die Straight Variante auf dem neuen PCB aufgebaut, allerdings hatte ich keinen passenden Trimmer, also erstmal spontan einen 470k/470k Spannungsteiler reingedengelt.
R1 1M
R2 10k
Rd 47k
Rs 470R
C4 (IIRd)  1n
C2 auch 1n
B+-Filter 1k8 + 10uF.

Habe die B+ Spannung an der Node von V1a abgegriffen, da liegen nur 155V an, entsprechend niedrig ist die Spannung am LND150. Ich denke, hier werde ich generell die Spannung nochmal etwas hochschrauben. Da ist ein 82k in der Siebkette, das muss ja nicht sein. So um die 230V oder so wären mir recht.

Nun, klanglich passt das so schon garnicht schlecht mit dem Boost. Der Spannungsteiler passt sogar ganz gut auf Anhieb, man kann mit dem Volumen-Regler am Amp den Zerrgrad von Crunch zu Lead gut einstellen. Insgesamt klingt es mir aber zu wenig "straff" und es wird etwas britzelig, undefiniert bei mehr Gain. Kann da noch nicht einschätzen, woran es liegt. Zu viele Höhen sind es eigentlich nicht, vielleicht zu viel Bass, sodass es matscht. Da muss ich nochmal etwas testen.

Messungen mit Sinus-Signal werde ich heute Abend mal machen. Bin gespannt, wie weit ich den LND150 aussteuern kann. Habe mich vorher mit LTSpice und dem Datenblatt auseinandergesetzt. Im Datenblatt sieht man eigentlich schon, dass man den LND nicht viel weiter als +/-1V aussteuern kann (Fig 2-1), bevor er in die Sättigung bzw. in den Cut-Off geht. Und bei den niedrigen Spannungen sollte man eher kleinere Rd's verwenden, sonst gehts noch schneller in die Sättigung (Loadline mal zeichnen). Die Werte die ich so grob ermittelt hatte und jetzt verbaut habe, waren eigentlich mit 250V gerechnet, also da werde ich wie gesagt nochmal justieren müssen.

Ansonsten ist das aber ein durchaus gelungenes Add-On für jeden Einkanaler  :) Blöd ist nur, dass der Amp jetzt mehr rauscht, wenn kein Kabel steckt, da nur die Buchse am Eingang vom LND jetzt auf Masse schaltet und die "normale" Buchse den Schaltkontakt braucht um den LNDBoost aus der Kette zu schalten. Also mit Kabel im normalen Eingang rauscht es nicht mehr als vorher.  :angel: