Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

5E3 6V6 Ruhestrom

  • 54 Antworten
  • 2940 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
5E3 6V6 Ruhestrom
« am: 16.01.2021 17:40 »
Hallo Zusammen,

ich habe gerade einen 5E3 aufgebaut (Standard TT Bausatz) und eine Frage bezüglich der Ruhestromeinstellung, bzw. des optimalen Arbeitspunkts.

Aktuell habe ich folgende Werte gemessen:
B1 zu V3 (1.Hälfte AU) : 164,2 Ohm / - 5,25V / 32mA
B1 zu V4 (2. Hälfte AU): 152,2 Ohm / - 4,93V / 32mA
B2 : 320V
Kathodenwiderstand 324,3 Ohm

Daraus ergibt sich dann eine Anodenverlustleistung von 10,2W an beiden Röhren.
Mir kommt das für ein Kathoden-Bias etwas kalt vor, würde da lieber einen Ruhestrom im Bereich um 38-40mA sehen.

Was sagt ihr dazu? So lassen oder am Kathodenwiderstand drehen oder direkt auf fixed-bias umrüsten?

Danke und LG
Puni

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.593
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #1 am: 16.01.2021 22:13 »
Hallo Zusammen,

ich habe gerade einen 5E3 aufgebaut (Standard TT Bausatz) und eine Frage bezüglich der Ruhestromeinstellung, bzw. des optimalen Arbeitspunkts.

Aktuell habe ich folgende Werte gemessen:
B1 zu V3 (1.Hälfte AU) : 164,2 Ohm / - 5,25V / 32mA
B1 zu V4 (2. Hälfte AU): 152,2 Ohm / - 4,93V / 32mA
B2 : 320V
Kathodenwiderstand 324,3 Ohm

Daraus ergibt sich dann eine Anodenverlustleistung von 10,2W an beiden Röhren.
Mir kommt das für ein Kathoden-Bias etwas kalt vor, würde da lieber einen Ruhestrom im Bereich um 38-40mA sehen.

Was sagt ihr dazu? So lassen oder am Kathodenwiderstand drehen oder direkt auf fixed-bias umrüsten?

Danke und LG
Puni

Meiner persönlichen bescheidenen Meinung nach - viel zu kalt...

Ein gesunder 5E3 kann theoretisch 100%.

Verändert sich die Spannung über dem Kathodenwiderstand zwischen Ruhe und Vollast?

Und - laß ihn auf KAthodenbias...

Grüße
Jochen

*

Offline stephan61

  • YaBB God
  • *****
  • 622
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #2 am: 16.01.2021 23:08 »
Hallo,
ich hab zwar nicht im Detail alles nachgerechnet, aber hast Du auch den Kathodenwiderstand bzw, die Spannung an der Kathode von der Verlustleistung abgezogen? Ich komme sogar auf weniger als 10W Verlustleistung..
Welche 6V6 hast Du drin?
 
Gruß Stephan
"It must schwing!"

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #3 am: 16.01.2021 23:29 »
Nabend ihr zwei,

Ich hab normale JJ 6V6 drin , gematched wie im Bausatz enthalten.
Unter Last konnte ich bislang leider nicht messen, da nur Messspitzen vorhanden und keine feste Verbindung möglich, muss mir da mal den Bias Adapter bestellen.

@Stephan
Wie meinst du das genau? Ich hab nur die Anodenspannung genommen und mit dem Ruhestrom am AÜ multipliziert. Rechne ich falsch?

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #4 am: 17.01.2021 00:00 »
Mir ist gerade aufgefallen, dass ich fälschlicherweise die B2 in meiner Rechnung verwendet habe. Mit der tatsächlichen Anodenspannung von 353V komme ich auf 11,3W. Das stimmt zumindest auch mit den Werten aus dem Schaltplan überein. 358V aus der Gleichrichtung -5V am AÜ macht 353V an der Anode.
« Letzte Änderung: 17.01.2021 00:05 von punica »

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #5 am: 17.01.2021 10:42 »
Schade, dass man Beiträge nur kurz  editieren kann, so muss ich leider den Thread etwas vollspammen.
Ich habe gerade noch die Spannung am Kathoden R gemessen, -22,2V.
Bei 324,3 Ohm sind das 68mA.
Da sich beide Röhren den Kathodenwiderstand teilen wären das im Durchschnitt 34mA, stimmt also mit der anderen Messung überein.
« Letzte Änderung: 17.01.2021 10:50 von punica »

*

Offline stephan61

  • YaBB God
  • *****
  • 622
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #6 am: 17.01.2021 12:55 »
Hallo,
11,3 W passt.
353 V (Anode) - 22 V (Kathodenwiderstand)  *34 mA  = 11,3 W

JJ vertragen mehr Verlustleistung als andere 6V6, 14 W nach Datenblatt, d.h. du könntest sogar noch etwas höher gehen.

Gruß Stephan

"It must schwing!"

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.593
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #7 am: 17.01.2021 14:42 »
Schade, dass man Beiträge nur kurz  editieren kann, so muss ich leider den Thread etwas vollspammen.
Ich habe gerade noch die Spannung am Kathoden R gemessen, -22,2V.
Bei 324,3 Ohm sind das 68mA.
Da sich beide Röhren den Kathodenwiderstand teilen wären das im Durchschnitt 34mA, stimmt also mit der anderen Messung überein.

Mein Victoria läuft bei einem 270 Ohm Kathodenwiderstand mit 38mA Kathodenstrom pro 6V6...
Anodenspannung 357 V - Die JJs haben mitlerweile ca 14 Jahre und  ein paar tausend Betriebsstunden auf dem Buckel.

Die Kiste wird getreten.

Grüße
Jochen

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #8 am: 17.01.2021 15:21 »
Danke Euch für die Unterstützung und Infos!
Ich habe noch einen 270Ohm Drahtwiderstand (Beton) gefunden und damit 34,6mA gemessen.
Die Anodenspannung betrug 350V , damit bin ich schon mal bei 12,1W.

Was ich so gefunden habe liefen die originalen Fender 5E3 mit 250Ohm und 360V Anodenspannung. Ich würde jetzt nochmal einen 220 Ohm Kathodenwiderstand probieren und hoffe 13W-14W Anodenverlustleistung dann zu sehen. Wundert mich, dass die im TT Bausatz von Haus aus so kalt abgestimmt sind.

LG

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.593
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #9 am: 17.01.2021 15:32 »
Danke Euch für die Unterstützung und Infos!
Ich habe noch einen 270Ohm Drahtwiderstand (Beton) gefunden und damit 34,6mA gemessen.
Die Anodenspannung betrug 350V , damit bin ich schon mal bei 12,1W.

Was ich so gefunden habe liefen die originalen Fender 5E3 mit 250Ohm und 360V Anodenspannung. Ich würde jetzt nochmal einen 220 Ohm Kathodenwiderstand probieren und hoffe 13W-14W Anodenverlustleistung dann zu sehen. Wundert mich, dass die im TT Bausatz von Haus aus so kalt abgestimmt sind.

LG

Vorher würde ich schaune, ob die Spannung an der Kathode sich bei Vollaussteuerung ändert. Wenn die konstant bleibt, dann bist Du schon Class A und eine weitere Erhöhung des Ruhestroms bringt dir nur zusätzlichen Röhrenverschleiß - War im 5E3 der Kathodenwiderstand nicht 250Ohm?

Meiner hat den drin *) - keine Übernahmeverzerrung  - Röhren halten...

*) Die #Angabe von 270 Ohm in meinem obigen Post war ein Fehler da ist ein 250er drin

Grüße
Jochen


*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #10 am: 17.01.2021 16:08 »
Ja genau, 250 Ohm scheint in der Standardschaltung drin zu sein.
Im Shop gibt es zwischen 220 und 330 Ohm leider nichts mehr in 5W.

*

Offline dimashek

  • YaBB God
  • *****
  • 470
  • Gnd is where the good electrons go when they die
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #11 am: 17.01.2021 16:27 »
4 St 1kiloOhmer in 1-2W parallel tun es auch
Gruß

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 852
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #12 am: 17.01.2021 18:03 »
Moin...

nimmst du von den blauen 5-Watt Rs einen 470 ohm und einen 560 ohm in parallel...

Gruß,
Volka

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 852
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #13 am: 17.01.2021 19:17 »
.............

habe gerade gesehen: grün ist das neue blau...  klingt aber genauso...

*

Offline punica

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: 5E3 6V6 Ruhestrom
« Antwort #14 am: 17.01.2021 19:23 »
Mein 330er war noch nen blauer, habs also auch so verstanden  ;D
Mach ich so, Danke!