Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Hilfe beim Berechnen mit WinISD mit WGS Retro 10 Speaker benötigt

  • 6 Antworten
  • 174 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Schellackmeister

  • Jr. Member
  • **
  • 24
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Ich habe einen WGS Retro 10" 16 Ohm Speaker und wollte mir mit WinISD das Gehäusevolumen für eine Box berechnen. Allerdings kommt bei mir ein abenteuerlichen Volumen von 1700 Litern heraus. Irgendow habe ich einen Fehler bei der Eingabe der Daten gemacht. Ich habe mit WinISD noch nie gearbeitet und sitze gerade ratlos davor. Liegt es daran, dass ich nicht genug Daten habe, oder habe ich mich irgendwo bei den Einheiten vertan. Die habe ich jetzt aber glaube ich schon gefühlt 5mal geprüft. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen.


*

Offline Schellackmeister

  • Jr. Member
  • **
  • 24
Mein Ziel wäre es herauszufinden, was für ein Volumen für einen 10" Zoll Speaker ideal wäre, da diese ja meistens eingeengt in sehr kleinen Gehäusen verbaut werden.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 740
Moin Meister!

Egitarrenboxen zu berechnen ist Zeitverschwendung.
Zudem es da eh nur um den Bassbereich geht.
Ohne mir jetzt die TSP angesehen zu haben zeigt das Ergebnis schon dass der Antrieb schwach ist und der Speaker für offene Gehäuse "theoretisch" geeignet ist.
In einem geschlossenen Gehäuse gibts da eine Resonanzüberhöhung im unteren Bereich und kurz darunter ist Ende. Du bekommst praktisch Wirkungsgrad geschenkt! Bei HiFi würde es einen OneNote Bass ergeben und dröhnen. Der Klampfer freut sich unter Umständen darüber!
Ich schreibe es immer wieder: wir bauen keine HiFi Geräte.
Gut ist was gefällt!

LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline Schellackmeister

  • Jr. Member
  • **
  • 24
Danke Stephan,

so wird es jetzt auch gemacht. Es wird eine 50 x 42 x 27 geschlossene Box Birke Multiplex. Ich bin gespannt. Ich erhoffe mir, dass das Ganze erwachsener klingt. Im Moment ist er in einer 42 x 38 x 24 offenen Box. Wenn es klanglich keinen großen Unterschied macht, werde ich sie vertikal stellen, dann benötigt sie auch nicht mehr Platz, als die aktuelle Box.

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.944
  • Nichts ist unmöglich
Moin,

Eben. An deiner Stelle würde ich mich keine Gedanken machen.
Schaue einfach, was die gewöhnlichen Boxen so an Maße haben. Zu den passenden Stilrichtungen gibt's auch den TT-Soundmap. Damit kannst du dich schon orientieren.

Wichtiger ist zu schauen, ob der LS zu deinem Stil passt.

Gruß
Laurent

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 740
Genau, sieh Dir auch mal den Unterschied in den Plattenstärken an. Oder die Unterschiede der Schallwandbefestigung zwischen den England und Amerika Boxen. Bei den alten Fender Konstrukten schwingt die Schallwand mit z.B.
Frontloaded und rearloaded macht auch noch Unterchiede.
Sieh die Box nicht als HiFi Box sondern als Teil des Instruments.

Viel Spaß und liebe Grüße!
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline corne

  • YaBB God
  • *****
  • 895
Hallo Schellackmeister,

Ich habe die WGS ET10 verbaut in einer Box mit 51x51x28cm. Da habe ich aber zwei Stück davon drin. Die Box war auch erst komplett geschlossen. Als ich dann aber mal eine Test machte und die Rückwand um ungefähr ein Drittel geöffnet hatte, ging quasi der Turbo rein! Da gabs nochmal ordentlich fundament dazu (was bei den kleinen speakern ja schon gebraucht wird). Vorher hatte ich beim D eine übelste Resonanz und alles andere klang dann eher dünn, also auch die tieferen Töne. Dieser Effekt ist seit der Öffnung weitgehend verschwunden.

Gruss corne
Move your ass for rock 'n roll baby .... move!!