Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Amp Nachbau, Dr Z Wreck (ZA-31)

  • 30 Antworten
  • 1239 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline djd1983

  • Jr. Member
  • **
  • 12
  • Gutes braucht Zeit - Alles muss, nichts kann!
Re: Amp Nachbau, Dr Z Wreck (ZA-31)
« Antwort #30 am: 10.04.2021 22:03 »
Nach Bestellung einer weiteren gz34 stellte sich tatsächlich die bisher genutzte Gleichrichterröhre als defekt heraus. Auf der Fehlersuche habe ich auch die Möglichkeit genutzt zwei 75 Ohm widerstände zu den Anoden zwischenzuschalten. Bin über eine Internet Recherche auf das Datenblatt der 5ar4 von sovtek gestoßen, in dem genau das steht.

Eine weitere kleinere Abweichung vom Schaltplan habe ich beim Standby Schalter realisiert. Der erste Ladekondensator ist nun dauerhaft an Pin 8 der angeschlossen. Erst danach kommt der Stand by Schalter.

Zu guter letzt habe ich den hier im Forum mehrfach genannten Hinweis auf Verdrillenung der Wechselstromleitungen noch befolgt. Es sieht jetzt auch einigermaßen besser aus.

Ansonsten gibt es zu meiner großen Freude die Nachricht, dass die Auswahl dieses Verstärkers die richtige war. Dieser funktioniert und klingt Hammer!!! Kleinere Hörproben werde ich bei Gelegenheit mal posten. Aktuelle Bilder kommen dann auch  :topjob: :bier: :guitar:
Gutes braucht Zeit - Alles muss, nichts kann!