Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Tube Town PI18 "Pink Taco" Clone Version 2020, 18 Watt

  • 4 Antworten
  • 649 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo liebe Mitglieder des Forums,

mein Name ist Carsten Spellmeyer und ich komme aus Osnabrück.

Ich habe auf dem Gebrauchtmarkt einen fertig aufgebauten Tube Town PI18 "Pink Taco" mit FX-Loop und Leistungsreduzierung für "Bedroom"-Modus erworben. Der Verstärker ist auf Turretboard gebaut und die Arbeiten sind alle sehr sauber und akkurat durchgeführt. Das Chassis ist in das passende "Plexi"-Gehäuse gebaut. Es handelt sich um die Version 2020. Das Geräte wurde auch erst im vergangenen Jahr 2020 gebaut und der Erbauer hat nur ca. 1 Stunde darüber gespielt.

Ich betreibe den Verstärker zur Zeit an einem Marshall SV 212 Cabinet mit 8 Ohm, der Amp ist ebenfalls im Output auf 8 Ohm gestellt.

Beim Einschalten (Mains) ist er im Standby-Modus und Leistungsreduzierungs-, Master- sowie Gain-Poti sind ganz zurückgeregelt - wenn ich ihn dann aus dem Standby schalte, ertönt ein recht lautes Knacken im Cabinet, das dann als Kratzen abschwächt. Wenn man nun die erste Zeit über den Amp spielt, so bricht er immer wieder 'mal in der Lautstärke zusammen. Erst wenn ich so ungefähr zwanzig Minuten gespielt habe, dann ist der Verstärker voll da. Dann ist er dynamisch, hat keine Einbrüche in der Leistung mehr. - Vielleicht hat ja jemand das gleiche und einen Tipp für mich.

Wäre es ratsam, den Amp von Tube Town einmal prüfen und überarbeiten zu lassen?

- Keine Sorge, ich werde hier keine Arbeiten selbst durchführen -

Vielen Dank!
Viele Grüße
Carsten
 

*

Offline iefes

  • YaBB God
  • *****
  • 761
Re: Tube Town PI18 "Pink Taco" Clone Version 2020, 18 Watt
« Antwort #1 am: 1.05.2021 09:52 »
Hallo Carsten und willkommen im Forum,

schade, dass dein neuer Verstärker noch nicht so richtig mit macht. Es ist schwer, dir hier einen Rat zu geben, da wir nicht wissen was der Vorbesitzer da eingebaut hat und wie er es verschaltet hat. Hat er dir einen Schaltplan dazu gegeben, der seine Modifikationen dokumentiert? Wenn du den hier teilen würdest und wir uns halbwegs darauf verlassen könnten, dass der Plan korrekt ist, dann könnten wir dir sicher ein paar Hinweise geben.

Auf Anhieb würde ich jedenfalls sagen, dass das Verhalten nicht normal ist. Ich schätze, da ist irgendwas mit der Leistungsreduzierung nicht ganz korrekt, aber das ist erstmal nur Rätselraten.

Viele Grüße

*

Offline orange1969

  • YaBB God
  • *****
  • 435
Re: Tube Town PI18 "Pink Taco" Clone Version 2020, 18 Watt
« Antwort #2 am: 1.05.2021 11:08 »
Guten Morgen Carsten,

folgende Punkt kann auch der absolute Laie erst mal machen, bevor wir in unsere Kristallgläser :P schauen:
1. Alle Haustiere, Minderjährigen und Digitalisierungsjünger mal aus dem Bastelkeller aussperren.
2. Chassis rausziehen und auf einen Tisch mit Gummimatte stellen.
3. Alles abfotographieren.
4. Alle Kabel anschließen.
5. Alle Regler auf Mitte und nur den Master auf 0 stellen.
6. Einschalten und im StandBy belassen.
7. Falls vorhanden, mit Wärmebildkamera fotographieren
8. Aus dem StandBy heraus; dann aufpassen, ob's Kratzen noch da ist. Wenn ja, wieder ein Bild mit Wärmebildkamera.
9. Ein Essstäbchen aus Plastik von einem asiatischen Besteckset nehmen und im Verstärker mal auf alle Lötstellen an den Röhrenfassungen tippen. Beobachtungen notieren.
Wer sich nicht traut, kann auch noch Schutzbrille tragen und Gummihandschuhe anziehen.

Ansonsten noch schönen Feiertag (oder Tag der Arbeit)
orange1969

Re: Tube Town PI18 "Pink Taco" Clone Version 2020, 18 Watt
« Antwort #3 am: 4.05.2021 09:16 »
Hallo orange1969,

ich komme heute erst dazu, dass ich antworte. - Ich werde das Ganze einmal nachvollziehen, muss mir aber erst eine Gummimatte besorgen. Bisher habe ich die beiden Röhren der Endstufe gezogen und die Kontaktstifte kontrolliert. Die waren soweit in Ordnung. Nach dem erneuten Einsetzen der Röhren war das zuvor beschriebene Einschaltgeräusch schon einmal drastisch reduziert. Ich werde mit den Röhren der Vorstufe auch einmal so verfahren und danach noch'mal berichten. - Wie gesagt, wenn der Amp 20 Minuten an ist, dann ist er voll da und macht sehr, sehr viel Spaß.

Viele Grüße
Carsten

Re: Tube Town PI18 "Pink Taco" Clone Version 2020, 18 Watt
« Antwort #4 am: 3.06.2021 12:58 »
An dieser Stelle nur kurz ein Update zum Tube Town PI18 "Pink Taco" mit dem 'Knacken', 'Kratzen' und Leistungseinbruch beim Betrieb. - Ich habe zunächst die drei Röhren der Vorstufe gegen neue ausgetauscht. Das hat jedoch noch nicht zum gewünschten Ergebnis geführt. Nachdem ich auch das Paar EL84 der Endstufe erneuert habe, läuft der Verstärker wie er soll. - Welche Störung schlußendlich in einer oder beiden Röhren der Endstufe vorliegt, kann ich leider nicht berichten.