Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Elko Kapazität 2204 Clone

  • 4 Antworten
  • 826 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline microtonner

  • Sr. Member
  • ****
  • 127
Elko Kapazität 2204 Clone
« am: 17.05.2021 07:36 »
Hallo liebe Leute,
Ich hätte eine Frage: Ich hab hier einen Marshall Clone mit 2x 100µF Elkos im Netzteil - laut Schaltplan sollten dass allerdings nur 50µF sein.
Ist das etwas was man korrigieren sollte (er tönt wunderbar)? Ich habe auch eine recht hohe Anodenspannung gemessen (Pin 8 und 3) (507V) - dannach hab ich von 230V auf 240V umgestellt und nun liegt die Anodenspannung bei 486V.
Die 50 Watter haben doch eher weniger dachte ich. Kann das mit der erhöhten Elko-kapazität zusammenhängen?
Vielen dank und alles Gute!
Martin

*

Offline tele05

  • Sr. Member
  • ****
  • 188
Re: Elko Kapazität 2204 Clone
« Antwort #1 am: 17.05.2021 08:29 »
Hallo Martin,

hat er denn ein Problem?
Oder ist es nur die Abweichung gegenüber dem Schaltplan?

> dannach hab ich von 230V auf 240V umgestellt und nun liegt die Anodenspannung bei 486V.

ist bestimmt sinnvoll. Die Elkos finden eine geringere Anodenspannung sicher auch besser.
Btw. wie hoch ist denn die Spannungsfestigkeit? Oft haben die ja nur 500V.

> laut Schaltplan sollten dass allerdings nur 50µF sein.

das würde ich einfach ignorieren. Du schreibst ja, dass er gut klingt.

> Kann das mit der erhöhten Elko-kapazität zusammenhängen?

kann ich mir nicht vorstellen. Die Filterwirkung der Elkos hängt von
der Kapazität ab und nicht von der anliegenden Spannung.
400V glätten die genauso stark wie 450V (außer - wie gesagt -
du überschreitest ihre Spannungsfestigkeit. Dann glätten sie
irgendwann gar nicht mehr).

Extra kleine Netzteilelkos liefern der Endstufe weniger Saft nach.
Der Amp komprimiert mehr, brummt evtl. etwas mehr, Bass
kann weniger definiert klingen.
Bei zu großen Elkos halt umgekehrt: tighter, evtl. weniger Brumm.

Grüße
Oliver

*

Offline microtonner

  • Sr. Member
  • ****
  • 127
Re: Elko Kapazität 2204 Clone
« Antwort #2 am: 17.05.2021 08:36 »
Hallo Oliver!
Vielen dank für deine Antwort.
Problem hat er eigentlich keines, bis auf den Sachverhalt dass mit 230V die Anodenspannung über 500v ist und die Elkos eben wie du schon schreibst nur 500v vertragen.
Mit 240V befindet er sich nun im "Rahmen" wenn auch recht knapp.
Gut dann lass ich ihn so, vielen dank nochmals!
lg
martin

*

Meik_the_mechanic

  • Gast
Re: Elko Kapazität 2204 Clone
« Antwort #3 am: 17.05.2021 17:35 »
Wie sieht die Heizspannung den aus ?
Manchmal hat man auf der 240V Einstellung zu wenig.
Unterspannung der Heizung ist schimmer  als etwas drüber.
Gruß
Meik

*

Offline microtonner

  • Sr. Member
  • ****
  • 127
Re: Elko Kapazität 2204 Clone
« Antwort #4 am: 21.05.2021 11:00 »
Hallo Meik!
Bitte um Entschuldigung für meine späte Antwort - war viel los die Woche!
Also an Pin 7 auf 2 gemessen habe ich nach der Umstellung auf 240V an der EL34 6,33V ...
Sollte passen denke ich!
lg
martin