Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Howard Alexander Dumble verstorben...

  • 2 Antworten
  • 695 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.577
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Howard Alexander Dumble verstorben...
« am: 18.01.2022 10:25 »
Lt den Informationen die ich heute früh reinbekommen habe ist Alexander Dumble wohl von uns gegangen.
Auch wenn er von vielen wohl als Kauz abgestempelt wurde und dieses Image wohl auch gut pflegte sind seine Designs und Amps wohl ziemlich einzigartig gewesen und für mich war er neben Ken Fischer einer der besten im Amp Design / Mod Business...
Möge er nun Amps im Rockhimmel tunen...

 :(

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.577
  • never give up
Re: Howard Alexander Dumble verstorben...
« Antwort #1 am: 18.01.2022 15:16 »
Schade, er hat die Welt um teure Amps reicher gemacht.

Ich persönlich kann den Hype um seine Amps nicht verstehen.
Sicher, er hat viele Größen der Gitarrenmusik mit Amps beliefert, quasi immer Custom Shop.

Andererseits hat er seine Amps nicht so akribisch und sorgfältig aufgebaut, wie Dave Reeves (Hiwatt Militärstandard).

Alexander war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um seine Fender-Mods anzubieten.
Er hatte Musiker in der Nähe, welche auch Geld hatten um seine Preisvorstellungen zu finanzieren.

Richtig groß geworden ist er damit nicht, quasi eine Ein-Mann Bude.

Das er so bekannt ist, hat sicher auch mit der Verfügbarkeit seiner Amps zu tun. Hätte er mehr Stückzahlen produziert, wäre vermutlich der Hype auch nicht so groß.

Aber das ist alles nur meine Meinung.
If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.449
Re: Howard Alexander Dumble verstorben...
« Antwort #2 am: 20.01.2022 09:13 »
Nicht nur Deine Meinung :)

Die Amps kamen anfangs eben "in die richtigen Hände".

Trotzdem - RIP H.A.D. - Du warst auch einer derjenigen, die mich zum Amps bauen und modden inspiriert haben.
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster