Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic

  • 7 Antworten
  • 864 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline dimashek

  • YaBB God
  • *****
  • 517
  • Gnd is where the good electrons go when they die
Vielleicht kennt sich hier jemand aus mit den el. Sicherheitsprüfungen nach DGUV V3...
Im Unternehmen natürlich, nicht privat.
Es geht mir darum, ob laut der neuen Vorschrift die neuen Consumer Geräte auch erstgeprüft werden müssen? 

Aber auch Sachen, welche du als Laie/Hobby Elektroniker kaufen kannst... z.B. Handbohrer, Lötkolben usw.

Ich lese  widersprüchliches, von - "alles MUSS erstgeprüft werden"  bis - " bei consumer Electr. und Hobby-bedarf  keine Erstprüfung nötig.

Kann mich bitte jemand aufklären!  :o

*

Offline roehrich

  • YaBB God
  • *****
  • 257
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #1 am: 8.02.2022 13:10 »
Mal so als Anhaltspunkt: Bei uns in der Firma werden alle Geräte, die zwischen den Prüfungen neu dazukommen, nicht extra behandelt. Sie kommen dann zum ersten Mal bei der nächsten turnusmässigen Prüfung dran. Dabei spielt es keine Rolle, ob das ein neues Laborgerät, Laptop, Steckernetzteil, Handylader, ... ist. Sind aber alles Teile aus seriösen Quellen, keine China-Böller aus der Bucht/Alibaba/... mit zweifelhaften CE Zeichen. Man sollte also davon ausgehen dürfen, dass sie bei Ankunft erst mal sicher sind.

Das ist jetzt natürlich keine Garantie, dass das so erlaubt ist ... aber normal ist unser Sicherheitsbeauftragter da ziemlich pingelig.

Ciao
Sebastian

Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #2 am: 8.02.2022 20:10 »
Hallo,
die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) ist nur für Gewerbe verpflichtend.
In der DGUV V3 ist unter anderem vorgeschrieben, dass elektrische Geräte regelmäßig auf elektrische Sicherheit geprüft werden müssen. Wie diese durchgeführt werden muss ist dort nicht geregelt. Diese erfolgt nach der DIN VDE 0701/0702

Die VDE 0701 wurde überarbeitet (habe ich mir noch nicht angeschaut, da die alte noch gültig ist). Aber ich gehe stark davon aus, dass dort auch nur der Prüfablauf genormt ist und nicht was geprüft werden muss.

Wenn aber eine Firma elektrische Geräte verkauft, dann müssen diese auch sicher sein. Es ist egal ob die Geräte für Gewerbe sind oder für Consumer. Für die CE Konformitätserklärung muss eine Gefährdungsbeurteilung mit Abstellmaßnahmen durchgeführt werden. (Gefahr des elektrischen Schlags bei Elektrogeräten => Prüfpflicht).

Um zu deiner Frage zurückzukommen:
Theoretisch müssen die Consumer Geräte geprüft sein (bzw. sicher sein). Wenn etwas passiert und die Firma gepfuscht hat, dann ist die Firma nämlich dran.


Viele Grüße
Markus

*

Offline corne

  • YaBB God
  • *****
  • 922
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #3 am: 10.02.2022 07:39 »
Hallo Dimashek,

Also bei meiner alten Firma wurde alles geprüft! wir hatten weit über 100000 Einträge in unserer Datenbank. Es durften in der Firma nur von zu Hause mitgebrachte Geräte verwendet werden, die vorher unsere Prüfung durchlaufen haben. Auch neu bestellte Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Beamer, Monitore, PCs usw durften erst mit Barcode angesteckt werden! Steckdosenverteiler haben wir grundsätzlich aus dem Verkehr gezogen, weil meinem Chef das billig-Plaste-Zeug zu heikel war (der haftet als Anlagenverantwortlicher nämlich mit seinem Privatvermögen dafür!). Steckdosenverteiler haben wir bestellt und ausgegeben. Natürlich hat man bei über 3000 Mitarbeitern am Standort nicht immer jede Steckdose und jedes Handyladegerät im Auge. Aber was uns ohne Barcode untergekommen ist, wurde je nach "schwere des Vergehens" gleich der Stecker abgeschnitten oder der MA ermahnt und das Gerät geprüft.
Vielleicht hilft Dir das ja weiter  ;)
Gruss, Corne
Move your ass for rock 'n roll baby .... move!!

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.406
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #4 am: 10.02.2022 13:50 »
Hi,

in §5 Absatz 4 der DGUV Vorschrift 3 steht es doch:

(4) Die Prüfung vor der ersten Inbetriebnahme nach Absatz 1 ist nicht erfor-
derlich, wenn dem Unternehmer vom Hersteller oder Errichter bestätigt
wird, dass die elektrischen Anlagen und Betriebsmittel den Bestim-
mungen dieser Unfallverhütungsvorschrift entsprechend beschaffen
sind.

D,h, also, dass gar nicht unterschieden wird zw. Consumer oder anderen Geräten, es geht um alle elektrischen Betriebsmittel. Und es gilt für alle Unternehmen, egal wie groß oder klein.

Und d.h. auch, dass man also entweder selbst prüfen muss oder vom Hersteller eine Bestätigung braucht, dass das Teil entsprechend sicher beschaffen ist. Und letzteres wiederum geht (nachweisbar) nur durch schrifl. Dokumentation, Konformitätserklärung o.ä. und zwar mit Bezug auf diese Vorschrift oder die entsprechende VDE als Norm bzw. Technische Regel und am besten auch noch in Deutsch.

Alternativ wäre eine Gefährdunsanalyse, die fachmännisch bestätigt, dass das Neugerät sicher ist (keine Gefährdung und somit keine Maßnahmen erforderlich), aber das kann man auf seriöse Art auch nur unter Berücksichtigung anerkannter Prüfmethoden nach dem aktuellen Stand der Technik. also siehe oben.

Alles andere ist Wunschdenken und kann im Zweifelsfall zu Haftungsproblemen führen, insbesondere wenn wein Personenschaden oder Brand-/Sach-/Umweltschaden eintritt. Sicher ist man also nur, wenn man vorschriftsmäßig selbst prüfen lässt oder nachgewiesen hat, dass jemand das vorschriftsmäßig getan hat.


*

Offline dimashek

  • YaBB God
  • *****
  • 517
  • Gnd is where the good electrons go when they die
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #5 am: 11.02.2022 09:20 »
Vielen Dank, Leute... so viele Antworten!

Mir gings bei dieser Frage darum, dass es schon ziemlich übertriebene (wie ich finde) Anforderung ist, jedes neue Notebook Netzteil, Monitor, Drucker usw testen zu müssen... Ein Unternehmen sollte sich kein Ramsch kaufen.
Wird ja auch nicht von Privatleuten verlangt. und ich dachte, dass es evtl ne Lücke/Workaround ;) gibt, wie man dem entgeht. 

Na ja, etwas blauäugig!  Wenn eine Versicherung involviert ist, wird man mit der spekulativen Argumentation meistens nichts erreichen können.
Aber ich hab gehofft  ::)

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.406
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #6 am: 11.02.2022 09:38 »
Die Hauptquelle der Versicherungen für igrendwelche Gefährdungen Prüfintervalle  sind immer die Regeln laut VdS. Schau doch mal da nach, ob die da was als Quelle bzw. Handlungshilfe anbieten ... damit ist man dann auf der sicheren Seite.

*

Offline dimashek

  • YaBB God
  • *****
  • 517
  • Gnd is where the good electrons go when they die
Re: DGUV v3 Erstprüfung für consumer Electronic
« Antwort #7 am: 11.02.2022 10:19 »
Die Hauptquelle der Versicherungen für igrendwelche Gefährdungen Prüfintervalle  sind immer die Regeln laut VdS. Schau doch mal da nach, ob die da was als Quelle bzw. Handlungshilfe anbieten ... damit ist man dann auf der sicheren Seite.
Danke für den Hinweis. Werde ich tun