Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

es gibt sinnvolle Transistoreinsätze

  • 0 Antworten
  • 4443 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline dukesupersurf

  • YaBB God
  • *****
  • 1.270
es gibt sinnvolle Transistoreinsätze
« am: 23.07.2005 14:36 »
hallo,Ihr Röhrenposer,
Transistor igitt!! muß nicht sein:

-in Fender(-clones) ersetze ich die Röhren-Glimmlämpchen-LDR-Tremoloschaltung durch ein OP/Transistor-LED-LDR-Blinkschaltung.Ist nicht Störempfindlich(Knacksen) und läßt sich so auch an interessanten anderen Stellen (Geheimnis)einsetzen,
so daß man Echos oder Leslieeffekte hinkriegt,außerdem laß ich noch eine weitere geschmackvolle ChromLED am Fronpanel die Blinkfrequnz anzeigen.und ich hab eine Röhre über für
mehr Zerre.

-Marlboroamps mit ausgetauschter großer Hallspirale
 klingen absolut surfig!

-ich liebe kleine Röhrenamps mit geiler   Endstufenzerre,wenn ich mehr Lautstärke(und mit Effekten) brauche,gehe ich einfach über Lineout(parallel zum Speaker) in eine Transitorbasscombo.So
hab ich im Originalsound mehr Druck auf Bühne/Proberaum.Was soll ich mich mit 25KG-Heads tot schleppen,infernalische Lautstärke für Endstufenzerre in Kauf nehmen,viel Geld für teure Röhrenquartette ausgeben.Auf der anderen Seite gibts Leute mit wahnsinnsteuren 35Kg-6-Endröhren-Basstops,die haben doch echt nen Knall.