Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Dynacord Echocord Super

  • 4 Antworten
  • 386 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline RoehrenJeans

  • YaBB God
  • *****
  • 625
Dynacord Echocord Super
« am: 11.03.2022 12:20 »
Hallo beisammen,
...melde mich zurück zum Dienst und hoffe Euch gehts gut soweit.
Ich war mehrere Jahre nicht mehr da, denn ich hatte wenig Lust und Gelegenheit zum Basteln.
Aber wie das Leben manchmal so spielt, ich darf zur Zeit das Haus nicht verlassen und habe nun Zeit für "Bastelaktionen" und jetzt liegt hier ein altes Echocord eines Bekannten von mir auf meiner Werkbank und ich bin noch etwas "lost".
Vielleicht mag mir ja jemand über die Schulter kucken und mir den einen oder anderen Tip geben.
Frage 1: Wie bekomme ich raus was für ein Teil das genau ist - ich habe hier eine Hand voll Schaltpläne gefunden S62a, S62 ...
Frage 2: Mit welchem einem Signal wurden die Geräte im Servicefall gespeist  ? laut Plan: Mic 0,85mV, Inst. 18mV - ist das RMS und typischerweise 1 kHz ?
Frage 3: Im Plan steht, das "Tonfrequenzspannungen" mit einem Röhrenvoltmeter gemessen wurden ... da gibts dann Werte Angaben mit und ohne Klammer
wobei:
Wert ohne ( ) mit HF gemessen
Wert mit ( ) ohne HF gemessen ... da liegen Welten dazwischen z.B. am Tonkopf (400mV) bzw. 82 000 mV ... - ich messe mit dem Oskar und weiß nicht so recht  O0
Vielleicht hatte ja jemand von Euch schonmal so eine Mühle auf der Werkbank.

*

Offline RoehrenJeans

  • YaBB God
  • *****
  • 625
Re: Dynacord Echocord Super
« Antwort #1 am: 11.03.2022 12:43 »
so sieht das Ding aus

*

Offline RoehrenJeans

  • YaBB God
  • *****
  • 625
Re: Dynacord Echocord Super
« Antwort #2 am: 11.03.2022 18:12 »
Hi,
es gibt Fortschritte zu vermelden:
Ich habe den passenden Schaltplan gefunden - es handelt sich um ein Echocord Super S65 - hier gibts den Plan https://elektrotanya.com/dynacord_echocord-super-65_275_1964_sm.pdf/download.html
Anschließend habe ich mal der Reihe nach die Spannungen an den Röhren gemessen - und siehe da an Röhre 5 Pin 6 war nix. Kurz gekuckt und eine kalte bzw. nicht vorhandene Lötstelle gefunden (siehe Bild).
Die Drossel angelötet und siehe das - das Echo funktioniert jetzt - zumindest jetzt "grob" und meine Befürchtung, dass die Tonköpfe evtl. defekt sind hat sich schonmal nicht bestätigt.
« Letzte Änderung: 11.03.2022 18:13 von RoehrenJeans »

*

Offline RoehrenJeans

  • YaBB God
  • *****
  • 625
Re: Dynacord Echocord Super
« Antwort #3 am: 11.03.2022 18:20 »
Wie bereits geschrieben, die Kiste funktioniert nun prinzipiell, allerdings rauscht und knarzt das Ding ziemlich heftig.
Was also tun und wie gehts weiter ?
Mir ist eben aufgefallen, dass die Kathoden C's alle ziemlich jämmerlich aussehen (siehe Bild) ?
Was würde der Fachmann nun machen ?
Alle Elkos rauswerfen und ersetzen ?
Any ideas oder Tips ?
Ich habe hier in meinem Bestand ein "Kontakt 60" und ein "KONTAKT WL" Universal Reiniger - hat jemand von Euch Erfahrung mit den Reinigern - welches Spray ist besser geeignet um die Potis und die Schleifflächen mal etwas einzusprühen und hin und her zu drehen ?
« Letzte Änderung: 11.03.2022 18:35 von RoehrenJeans »

*

Offline RoehrenJeans

  • YaBB God
  • *****
  • 625
Re: Dynacord Echocord Super
« Antwort #4 am: 15.03.2022 17:46 »
Hallo beisammen,
jetzt benötige ich doch Eure Hilfe.
Die Drossel DCN 654 scheint defekt zu sein, - ich kann mir das nicht erklären, warum - aber ich messe da auch keinen Ohmschen Durchgang.
An Pin 6 habe ich dann entgegen den erwarteten ca. 150V eine negative Spannung.
Hat jemand von Euch eine Idee, was ich da als Ersatz nehmen bzw. mal testen könnte.