Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg

  • 29 Antworten
  • 1451 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Sinner

  • Sr. Member
  • ****
  • 188
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #15 am: 11.04.2022 23:44 »
Hey Daniel,

würd auch auf DC Heater tippen. Ich glaub wir haben unsere SLOs auch zur gleichen Zeit gebaut. meiner hatte letztens auch nen toten Gleichrichter in der Heizung.
lg Andi

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.365
  • It`s Rorys genius !
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #16 am: 12.04.2022 12:12 »
Halo Michael,
guter Punkt   :)
Grüße
Jochen
PS - bin gespannt, was rauskommt


Danke für die Blumen, Jochen :bier:
Und ja, ich bin auch gespannt, auch wenn ich hier nimmer so oft was beitrage, 19 Jahre hier sind schon eine verdammt lange Zeit.

Grüße


Michael
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...

*

Offline basementmedia

  • YaBB God
  • *****
  • 482
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #17 am: 14.04.2022 21:42 »
Hi zusammen,

komme gerade von der Bandprobe.
Es lief genauso ab, wie beim letzten Mal.
Am Anfang alles ok, wobei es mir so vorkam, dass der Overdrive-Kanal leiser war als sonst, den konnte ich halb aufdrehen und es war noch nicht sonderlich laut.
Der HiGain-Kanal war aber richtig laut und auch klanglich einwandfrei.

Dann nach ca. 30 Minuten fing es langsam an, leiser zu werden, nach ca. 45 Minuten war es dann ganz aus.
Es kam nur noch ein knarzen raus - sowohl an dem HiGain-Kanal, also auch an dem Overdrive.
Ich hab den Fusschalter auch mal ausgesteckt und mit dem Kippschalter den Kanal umgeschaltet - beide Kanäle quasi tot.

Auch hab ich den FX Send / Return mit einem Patch-Kabel überbrückt, hatte aber leider keinen Effekt.
Dann hab ich ein Line 6 POD am Preamp-IN angeschlossen und das ging dann, somit sollte die Endstufe also ok sein?

D.h. bringt es was, wenn ich einfach mal proforma nen neuen Gleichrichter einbaue?

Der hier sollte ja passen, oder:
https://www.----.de/itm/254223207856?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=254223207856&targetid=1268559017246&device=c&mktype=pla&googleloc=20229&poi=&campaignid=10203814926&mkgroupid=121830191225&rlsatarget=pla-1268559017246&abcId=1145991&merchantid=7444772&gclid=Cj0KCQjwjN-SBhCkARIsACsrBz69WV9LIYTVmHQKRUExrDWN9I7Bm6tzwfRcmAHPcEqHYlQGV6pRLs4aAu1iEALw_wcB


Oder könnte es auch an den Röhren liegen? Wobei es dann ja komisch wäre, dass das Problem immer erst nach ner halben Stunde kommt.

Danke für eure Tipps  :'(
Gebaut:
SLO 100
Marshall JCM800 (Combo-Version)
2 x Urei 1176 Studio-Kompressor (FET)
1 x La2a Studio-Kompressor (Röhre)
SSL Bus Kompressor
TubeScreamer

Gitarrenbau:
Telecaster
Gibson SG
Eigenes Modell

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.365
  • It`s Rorys genius !
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #18 am: 14.04.2022 23:11 »

Dann hab ich ein Line 6 POD am Preamp-IN angeschlossen und das ging dann, somit sollte die Endstufe also ok sein?

D.h. bringt es was, wenn ich einfach mal proforma nen neuen Gleichrichter einbaue?



Hi,

die Endstufe scheint ok, also ist der Fehler in der Vorstufe zu suchen. Ich würde mal den BGL in der Heizung tauschen, wenig Aufwand. Oder aber du lässt das Ding warmlaufen und schaust dir mal die Heizspannung  (DC) mit einem Multimeter an.
Eventuell kann aber immer noch die Kanalumschaltung ein Grund sein ... Wenn da was mit der Stromversorgung nicht stimmt kommt das in Frage.

Der Link funktioniert wegen dem ersetzten Anbieter nicht, die passenden BGL findest du aber auch hier B250C1500 z.B.

Grüße

Michael
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.755
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #19 am: 14.04.2022 23:12 »
Hallo Daniel,
die Einzigen Ecken wo das Signal dann noch bei beiden Kanälen gelichermaßen durchmuss sind
V3A und V3B - vor dem FX-Send
V1B bis zum Knotenpunkt deren Koppel-C ab da geht es bei den Kanälen getrennt weiter...

Irgendeine Gleichrichterauswirkung mag ich da nicht sehen - aber ich hab die Jo-Slo-Entwicklung nicht analysiert. Falls da etwa wäre  - bitte einschreiten.
Welche Röhren sind da gleichstromgeheizt?

Die Heizung sollte pre und post FX-Loop beidermaßen Einfluß haben.
Ein Ausfall der Versosrgung der LDRs sollte auch hinter der Loop etwas bewirken - abe keinen Totalausfall - da sollten eher beide Kanäle gleichzeitig pumpen  nur mit abgeschwächter Lautstärke - Längswiderstand der LDRs. Könntest Du mit dem POD prüfen können - wenn die MAstervolumes in Abhängigkeit von der Kanalumschaltung sauber funktionieren, dan ist da eher nicht der Ort des Fehlers

Netzteil ist dann glaub eher aussen vor..


Grüße
Jochen




Hi zusammen,

komme gerade von der Bandprobe.
Es lief genauso ab, wie beim letzten Mal.
Am Anfang alles ok, wobei es mir so vorkam, dass der Overdrive-Kanal leiser war als sonst, den konnte ich halb aufdrehen und es war noch nicht sonderlich laut.
Der HiGain-Kanal war aber richtig laut und auch klanglich einwandfrei.

Dann nach ca. 30 Minuten fing es langsam an, leiser zu werden, nach ca. 45 Minuten war es dann ganz aus.
Es kam nur noch ein knarzen raus - sowohl an dem HiGain-Kanal, also auch an dem Overdrive.
Ich hab den Fusschalter auch mal ausgesteckt und mit dem Kippschalter den Kanal umgeschaltet - beide Kanäle quasi tot.

Auch hab ich den FX Send / Return mit einem Patch-Kabel überbrückt, hatte aber leider keinen Effekt.
Dann hab ich ein Line 6 POD am Preamp-IN angeschlossen und das ging dann, somit sollte die Endstufe also ok sein?

D.h. bringt es was, wenn ich einfach mal proforma nen neuen Gleichrichter einbaue?

Der hier sollte ja passen, oder:
https://www.----.de/itm/254223207856?chn=ps&norover=1&mkevt=1&mkrid=707-134425-41852-0&mkcid=2&itemid=254223207856&targetid=1268559017246&device=c&mktype=pla&googleloc=20229&poi=&campaignid=10203814926&mkgroupid=121830191225&rlsatarget=pla-1268559017246&abcId=1145991&merchantid=7444772&gclid=Cj0KCQjwjN-SBhCkARIsACsrBz69WV9LIYTVmHQKRUExrDWN9I7Bm6tzwfRcmAHPcEqHYlQGV6pRLs4aAu1iEALw_wcB


Oder könnte es auch an den Röhren liegen? Wobei es dann ja komisch wäre, dass das Problem immer erst nach ner halben Stunde kommt.

Danke für eure Tipps  :'(

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.365
  • It`s Rorys genius !
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #20 am: 14.04.2022 23:28 »
Hi Jochen,

V1 und V2 sind laut dem Plan von Joachim gleichstromgeheizt. Dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen, also für den Plan  ;)
 

Grüße

Michael
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.755
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #21 am: 15.04.2022 09:58 »
Hi Jochen,

V1 und V2 sind laut dem Plan von Joachim gleichstromgeheizt. Dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen, also für den Plan  ;)
 

Grüße

Michael

ARgh - scho wieder vergessen, daß das kein Standard-SLO ist.

Passt :-)
 :topjob:

Grüßle
Jochen

*

Offline basementmedia

  • YaBB God
  • *****
  • 482
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #22 am: 15.04.2022 12:01 »
Hi,

erstmal Danke für eure Unterstützung.

Ich hab meinen Amp nun mal nackig gelegt und gemessen, was die Heizspannung so macht.

An den blau "bepfeilten" Punkten (siehe Bild "Heizspannung" V16) messe ich 5.9 V (direkt nach dem Einschalten)

Bzgl. der Kanalumschaltung messe ich
beim OD Kanal am R80 5.5V und am R82 2.57V
beim N-Kanal am R80 5.27V und am R82 0.25V
 (siehe Bild "Kanalumschaltung") 

Aber: Nun ist es so, dass auch nachdem der Amp über Nacht gestanden ist und ich ihn gerade frisch eingeschaltet habe nichts mehr zu hören ist.
Wenn ich auf den OD Kanal schalte, kommt noch ein bisschen "Knarzen" durch, beim N Kanal ist komplett Stille.

Kann es sein, dass dann eher einer der Optokoppler kaputt ist? Oder der V15?

LG Daniel
 

Gebaut:
SLO 100
Marshall JCM800 (Combo-Version)
2 x Urei 1176 Studio-Kompressor (FET)
1 x La2a Studio-Kompressor (Röhre)
SSL Bus Kompressor
TubeScreamer

Gitarrenbau:
Telecaster
Gibson SG
Eigenes Modell

*

Offline basementmedia

  • YaBB God
  • *****
  • 482
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #23 am: 15.04.2022 13:31 »
Edit:  Ich muss mich korrigieren:

Im Moment geht der Amp.
D.h. ich quäle den jetzt mal ein bisschen und messe dann, wenn der Sound weg geht, die Spannungen  nochmal...
Gebaut:
SLO 100
Marshall JCM800 (Combo-Version)
2 x Urei 1176 Studio-Kompressor (FET)
1 x La2a Studio-Kompressor (Röhre)
SSL Bus Kompressor
TubeScreamer

Gitarrenbau:
Telecaster
Gibson SG
Eigenes Modell

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.365
  • It`s Rorys genius !
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #24 am: 15.04.2022 14:14 »
Hallo Daniel,

die 5,9 V Heizung erscheinen mir ein wenig niedrig, grade hinsichtlich der Gleichrichtung aus 6,3 V AC.
Im Normal Channel sind keine LDR`s vorhanden, außer der am Master.
Im OD Channel arbeiten VR1 (zieht Gittersignal von V2B gegen Masse) und am Ausgang der Stufe VR2 (schaltet Signal durch)
Im Schaltplan der PSU sind ja die Werte und Funktionalität beschrieben.  Also wenn VR1 im OD an, dann läuft der Amp im Normalkanal etc.
Mess mal noch die Spannungswerte an R81 LDR seitig. Wenn der Fehler nicht reproduzierbar ist versuche mal die betroffenen LDRs vorsichtig mit nem Föhn anzuheizen. Gleiches gilt natürlich auch für den BGL der DC Heizung.  ;)

Ein wenig "knarzen" ist glaube ich normal, da die LDR`s nie wirklich "0" Ohm oder unendlich haben. Also ich meine damit, dass man den OD immer ein wenig hört. Bin mir aber nicht ganz sicher ob ich das nicht mit den Marshalls 2205/10 verwechsel. Das Alter.

Wenn du den BGL bestellst achte auf die passenden Pinnings, den B250C1500 gibt es in unterschiedlichem Anschlussarten. W + W -  und + W W -


Grüße


Michael
« Letzte Änderung: 15.04.2022 14:28 von MichaelH »
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...

*

Offline MichaelH

  • YaBB God
  • *****
  • 1.365
  • It`s Rorys genius !
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #25 am: 15.04.2022 14:39 »
Ich nochmal,

mir ist noch was eingefallen. Was ich mir vorstellen kann betreffend der DC Heizungsgeschichte ...
Am BGL ist eine ziemliche große kapazitive Last zur Glättung vorhanden, mehr als 6000µf. Durch das Altern der Kondensatoren und der Wärementwicklung im Amp verändern sich die Bauteile, und der Gleichrichter bekommt durch das Einschalten immer häufiger eine vors Schienbein.
Das ist ähnlich konstruiert wie in den SLx 900er Serie der Marshalls. Da hab ich schon mehrmals einen GANZ GROßEN BGL ;) ans Chassis genagelt und frei verdrahtet. Ruhe war.

Grüße

Michael
Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen ...

*

Offline basementmedia

  • YaBB God
  • *****
  • 482
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #26 am: 15.04.2022 15:05 »
Hi Michael,

der Tipp mit dem Fön ist gut.
Denn ich spiel jetzt grad schon ca. 1 Stunde und der Amp funktioniert wunderbar.
Die Heizspanung hab ich dann nochmal gemessen, jetzt waren es direkt am Ausgang des Gleichrichters V16 6,15 V (nach ca. 1 Stunde spielen).

Ich brech jetzt mal ab und probier heute Abend nochmal.

Meine Frau kam grad schon runter und hat gemault "Es ist Karfreitag, wie lange spielst du denn jetzt noch!" ;-)

LG Daniel
Gebaut:
SLO 100
Marshall JCM800 (Combo-Version)
2 x Urei 1176 Studio-Kompressor (FET)
1 x La2a Studio-Kompressor (Röhre)
SSL Bus Kompressor
TubeScreamer

Gitarrenbau:
Telecaster
Gibson SG
Eigenes Modell

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.559
  • never give up
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #27 am: 16.04.2022 08:53 »
immer diese Frauen ........wir wollen die (Amp)-Welt retten und dann sowas
If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Offline basementmedia

  • YaBB God
  • *****
  • 482
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #28 am: 21.04.2022 21:35 »
Soderle, guten Abend!
Es scheint wirklich der Brückengleichrichter zu sein.
Heute ging der Ton wieder weg und ich hab direkt die Spannung am Ausgang gemessen: 0 Volt.
Somit würde ich sagen: Morgen wird ein neuer reingelötet und dann hoff ich, dass ich wieder 12 Jahre Ruhe hab;-)

Danke nochmal für eure Tipps
Gebaut:
SLO 100
Marshall JCM800 (Combo-Version)
2 x Urei 1176 Studio-Kompressor (FET)
1 x La2a Studio-Kompressor (Röhre)
SSL Bus Kompressor
TubeScreamer

Gitarrenbau:
Telecaster
Gibson SG
Eigenes Modell

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.755
Re: SLO 100 Clone - während der Bandprobe auf einmal Ton weg
« Antwort #29 am: 21.04.2022 22:24 »
 :topjob:


Soderle, guten Abend!
Es scheint wirklich der Brückengleichrichter zu sein.
Heute ging der Ton wieder weg und ich hab direkt die Spannung am Ausgang gemessen: 0 Volt.
Somit würde ich sagen: Morgen wird ein neuer reingelötet und dann hoff ich, dass ich wieder 12 Jahre Ruhe hab;-)

Danke nochmal für eure Tipps