Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Kapazitive Bias Versorgung

  • 16 Antworten
  • 763 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Toubey

  • Jr. Member
  • **
  • 18
Re: Kapazitive Bias Versorgung
« Antwort #15 am: 22.01.2023 22:39 »
Hi Stephan,

Danke, aber ein voller 2204 ist es ja nicht - 50W trafos und die Hitze von zwei EL34 wären für mich dann doch zu viel des Guten in der LoW Handtasche XD.

vielen Dank für den Hinweis mit den Röhren mit positiver Steuergitterspannung, da ich bisher nur mit EL84 gebaut habe hatte ich das noch gar nicht auf dem Schirm und hab mich über so manche Angabe in den Datenblättern gewundert :D.

Ich bin (wahrscheinlich aufgrund von Platzmangel und der Tendenz alles als PCB aufzubauen) eher andersherum veranlagt, ich versuche alles so weit wie möglich zu durchdenken und - simulieren und erst wenn ich mir sicher bin dass etwas taugt baue ich es dann auf um es zu validieren und all die undokumentierten Eigenschaften herauszufinden ;).

Für AC ist der Biaspfad zwar niederohmig - aber da der Gitterstrom nur in eine Richtugn fließt wird er damit zu DC geglättet. Und wie gesagt, der Gitterstrom muss nicht geliefert werden, sondern abgebaut, so funktionieren ja zB auch self-Bias Schaltungen ;). Wenn man den Bias dauerhaft mit der Zener reguliert muss sie dann auch mehr wegstecken können und wird insgesamt mehr belastet. Und ich habe schon öfters gelesen dass die auf Dauer bei so etwas dann durchbrennen können und dann leider auch noch niederohmig - was teure Folgeschäden mit sich zieht. Daher fand ich die idee dass sie nur exzessiv hohe Spannungen begrenzt und im Leerlauf auch idle ist ziemlich sympathisch ;)

Cheers,
Tobio

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 945
Re: Kapazitive Bias Versorgung
« Antwort #16 am: 24.01.2023 11:40 »
Na dann vielen Dank für Deine Erklärung!

Gruß Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!