Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Qes und Vorwiderstand

  • 6 Antworten
  • 1519 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Martino

  • YaBB God
  • *****
  • 1.462
  • Strat-afflicted
Qes und Vorwiderstand
« am: 30.10.2022 21:09 »
Hallo liebes Forum!

Ich habe eine sagen wir mal dumme Frage  ;D
Die Theorie zur Auswirkung (bzw Formel Qes* = Qes x ((Re+Rvor)/Re)) von Vorwiderständen (seriell) auf Qes ist mir bekannt.
Hat ein paralleler Vorwiderstand auch eine Auswirkung?

Danke vorab!
LG, Martin

*

Offline Olaf

  • YaBB God
  • *****
  • 295
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #1 am: 31.10.2022 02:06 »
Hallo Martin,

leider fällst Du ziemlich mit der Tür ins Haus. Ich gehe davon aus, dass Du von Thiele & Small-Parametern redest.
Um die Chassisgesamtgüte Qts berechnen zu können brauchst Du die elektrische Güte Qes und die mechanische Güte Qms des Chassis.

Wenn der Lautsprecher über einen Vorwiderstand, ein Kabel oder eine Spule angeschlossen wird, so haben diese einen Gleichstromwiderstand. Dieser verändert die Güte Qts. Daher empfiehlt es sich, dies zu berücksichtigen. wo hier Dein paralleler Vorwiderstand (unsinniger Ausdruck) sein soll, ist mir schleierhaft. Ein parallel geschalteter Widerstand, kann kein Vorwiderstand sein.

LG Olaf E.

*

Offline Martino

  • YaBB God
  • *****
  • 1.462
  • Strat-afflicted
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #2 am: 31.10.2022 02:12 »
Servus Olaf,

Genau jenes Thema :)
Meine Frage ist, ob sich die Güte auch durch einen parallelen-Widerstand verändern würde, oder lediglich durch einen Seriellen?

Dank+LG, Martin

*

Offline Olaf

  • YaBB God
  • *****
  • 295
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #3 am: 2.11.2022 23:19 »
Hallo Martin,

eigentlich geht es darum für das physikalische Gebilde Lautsprecher ein Modell zu entwickeln mit dem man arbeiten kann. Elektrisch besteht der Lautsprecher zum größten Teil aus einer Spule
mit deren Induktivität und DC-Widerstand, dazu kommen, da man den Lautsprecher Ja anschließen muss, die Zuleitungswiderstände. Wo an dieser Stelle siehst Du einen parallelen Widerstand?

LG Olaf

*

Offline Martino

  • YaBB God
  • *****
  • 1.462
  • Strat-afflicted
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #4 am: 4.11.2022 18:39 »
Servus Olaf!

ZB einen Tiefmitteltöner in einem 4-Weg-System mit Pegelabsenkung.
idF könnte für eine Pegelabsenkung ein Widerstand seriell, parallel oder ein Spannungsteiler (je nach  gewünschter Impedanz) zum Einsatz kommen.
Die allgemein o.g. Formel sieht lediglich einen Widerstand in Serie zum Chassis vor.

LG, Martin

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.508
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #5 am: 5.11.2022 09:29 »
Die Frage ist, ob man den Wert unbedingt genau braucht. Denn ein Tiefmitteltöner in einer 4 Weg Box wird in der Regel ja nicht als Bassreflex ausgelegt (das ist ja für den Tieftöner reserviert), sondern extra in einer geschlossenenen Kammer. Und das ist abstimmungstechnisch ja eher einfach.

*

Offline Martino

  • YaBB God
  • *****
  • 1.462
  • Strat-afflicted
Re: Qes und Vorwiderstand
« Antwort #6 am: 5.11.2022 13:08 »
Servus :)

Stimmt schon. Es würde mich lediglich interessieren.

LG, Martin