Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.

  • 6 Antworten
  • 3854 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Hallo

ich hatte heute mal eine 3/4 Stunde Zeit und habe die genutzt um ein kleines Experiment zu machen. Auf der kleinen Platine von 50x100mm unten, habe ich ein Poti zwei Doppeltrioden und zwei Klinkenbuchsen festgehäkelt. Dazu ein paar passive Bauelemente drumherumgebraten.

Die ersten beiden Stufen waren wie der Gherkin Juicer geschaltet. Dann kam das Poti, dann noch eine Stufe und dann ein Kathodenfolger. Als Röhren habe ich 6021 genommen und sie bei 12V betrieben. Das ist wahrscheinlich der kleinste vierstufige Vollröhrenpre der Welt.

Der Klapperatismus funktionierte und klang bis eben erstaunlich gut. Dann habe ich die Heizung der einen Stufe durch Unvorsicht gekillt.

Mich hat eigentlich nur interessiert, wie sich diese Zwergenröhren bei kleinen Spannungen machen. Sie gehen sehr gut. Leider sind sie schlecht zu bekommen.

Schönen Abend noch
und viele Grüße
Martin

« Letzte Änderung: 14.12.2009 00:01 von Kpt.Maritim »

*

Offline Chryz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.382
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #1 am: 13.12.2009 23:46 »
Servus Martin,
das ist wirklich klein für 4 Stufen! Sogar die Sockel hast du eingespart... :o
In welche Richtung geht das Ding denn klanglich? Der Juicer war doch mehr Kompresser und Schönfärber, oder?
Aus dem Ding könnte man doch mal nen schönen Bodentreter bauen. Nach dem Motto: der kleinste Recto der Welt  :devil:
mfg

Chryz

P.S. Hat das Ding etwa auch einen USB Anschluss???

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #2 am: 13.12.2009 23:55 »
Hallo

da die ersten beiden Stufen entsafter sind,kling das Ding bei kleinen Lautstärken auch in etwa so. Die Dritte Stufe ist nur für die Zerre da. Die Klingt halt wie eine verzerrte Vorstufentriode so klingt. Es ging mir nicht darum irgendein Konzept umzusetzen. Ich wollte nur sehen, ob die 6021 als Zerrröhre und als Entsafter und als Kathodenfolger zu gebrauchen ist. Das Ganze ist mehr eine Art Zuarbeit für Alberto, der gerade einen Preamp für kleine Spannungen baut.

Da das Teil ziemlich schrullig aussieht, habe ich es mal gepostet. Vielleicht kann Dirk ja mal eine neue Kategorie für sowas einrichten: "Vergurktes & für die Tonne" Das würde doch in die Sozialstation passen.

Für die Tonne ist das Ding jetzt, weil die linke Röhre einen Heizfadenbruch hat. Ich löte die da nicht wieder aus um zu wechseln. Wer will kann das Ding auch gegen Portokosten erwerben  ;)

USB-Anschluss wäre fein, am besten mit einer kleinen Software zum Bias einstellen. dafür hat das Ding sogar noch einen Schalter oben links. Der ist auch digital: An/Aus Der war als Lötstützpunkt wichtig. Sonst hätte ich die CRC-Siebung nicht festbekommen.

Viele Grüße
Martin
« Letzte Änderung: 14.12.2009 00:00 von Kpt.Maritim »

*

custom

  • Gast
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #3 am: 14.12.2009 00:16 »
Du besitzt ja noch die alten Styroflex Kondensatoren. Die gab es in 10n 47n 100n 150n und noch mehr Werten? Die klingen gut.
Für die Kategorie "Vergurktes & für die Tonne"  hätte ich auch noch was.  ;D

Gruß, Bernd

*

Kpt.Maritim

  • Gast
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #4 am: 14.12.2009 00:25 »
Hallo

ich die Styroflexe von 680pF bis 220nF. Keine Ahnung ob die einen bestimmten Klang haben. Das liegt unterhalb meiner Aufmerksamkeitsschwelle.

Viele Grüße
Martin

*

Offline El Martin

  • YaBB God
  • *****
  • 2.449
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #5 am: 14.12.2009 08:59 »
 :gutenmorgen:

Schön gemacht, Martin!

Ich dachte schon, Du würdest nur noch Modellerparameter variieren...  :devil:

Gruß an die Küste!
Martin

Rot ist schwarz und plus ist minus...

Rote Litzen sollst Du küssen, denn zum Küssen sind sie da.

*

Offline Fandango

  • YaBB God
  • *****
  • 458
Re:Minidrahtigel oder der kleinste Preamp der Welt.
« Antwort #6 am: 29.12.2009 02:19 »
Tone, steht sogar auf der Röhre drauf  8)
I doubt if any of my favorite players even own a soldering iron.