Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Hilfe bei Thunder50-Restauration - Elko kaputt?

  • 17 Antworten
  • 9103 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline _AlX_

  • Sr. Member
  • ****
  • 193
Re: Hilfe bei Thunder50-Restauration - Elko kaputt?
« Antwort #15 am: 30.11.2007 00:07 »
Hm, also da ändert sich vom Hören her kaum was, ich habe das Poti jetzt so eingestellt, dass ich auf beiden Seiten jeweils ca. 3V habe.

Aber noch eine Idee; Eine Beleuchtung des Gehäuses mit LEDs wäre sehr geil. Gibt es dafür irgendwo einen Punkt im Amp, wo ich "gefahrlos" eine entsprechend geringe Gleichspannung (2 - 12 Volt oder so) abgreifen kann?
“Hey ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt!”

*

Offline Basstler

  • YaBB God
  • *****
  • 337
Re: Hilfe bei Thunder50-Restauration - Elko kaputt?
« Antwort #16 am: 30.11.2007 08:12 »
Hallo,
du kannst einfach die Heizspannung verwenden:
Gleichrichterdiode und dann ohne weitere Siebung deine LED´s.
Am besten 4 oder 5 LED´s hintereinander dann brauchst du nichtmal einen Vorwiderstand.
Viele Grüße
Eckhard

*

Offline _AlX_

  • Sr. Member
  • ****
  • 193
Re: Hilfe bei Thunder50-Restauration - Elko kaputt?
« Antwort #17 am: 7.12.2007 14:00 »
Hi,

der Amp ist soweit fertig, ich warte nur noch auf das Engl-Logo.




Elektrik funzt, Innenbeleuchtung auch, und die Kiste klingt wie Hölle!  >:D
Vielen Dank nochmal für eure Tips und die Hilfestellung, hat also was gebracht!

“Hey ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt!”