Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tech-Talk Einsteiger / Heizstrom
« Letzter Beitrag von 18watt beginner am Heute um 06:40 Nachmittag »
Guten Abend in die Runde,
mein Netztrafo liefert 3,5 A  / 6,3 V für die Heizung. Kann ich damit alle Röhren in meinem Amp ( 2x 12AX7; 2xEL84; evtl. eine EZ81 Gleichrichter) heizen? Was ziehen die an Strom?
Außerdem möchte ich den Widerstand der Sekundärwicklung ermitteln. Sollte zum Gleichrichter passen. Wie wichtig ist das?

Freue mich auf Eure Antworten!
2
Tech-Talk TT-Projekte / Re: Tube Town Emma double frequency output
« Letzter Beitrag von günther am Heute um 03:45 Nachmittag »
The difference in the resistance is OK. I see the same on my trafo.
Next point to check is the heater. Both filaments working?
Try to check the current in the heater circuit. Voltage readings are not helpful in this case.

3
Tech-Talk TT-Projekte / Re: Tube Town Emma double frequency output
« Letzter Beitrag von Mjork am Heute um 02:50 Nachmittag »
I managed to get my hands on a new ECC99 but the result is the same, so the tubes all seem OK.
The PI works good I think, it shows two perfect sine waves in counterphase as output, 15VAC.
The input is a 15,5VAC sine. Voltages as in Dirks simulation. The DC voltagesare as per the drawing.

So that leaves the ECC99 outpput signal still to be strange.
Grid has perfect sine 15VAC as input, the output plate voltages is no longer a perfect sine and around 11VAC.
DC voltages are close to 260VDC (plate) and 8.5VDC (cathode).
What more can I check?

And what can I check on the push-pulll trafo?
I noticed there is a difference in the resistance between the two inut sides (red to blue = 124 Ohm, red to brown is 160 Ohm), is that relevant? The number of windings must be the same on both sides.
4
Tech-Talk Fender / Re: Hot Rod Deville - brummen bei max treble
« Letzter Beitrag von günther am Heute um 02:11 Nachmittag »
Laut schaltplan werden die Gehäuse der Poti's über R63(10 Ohm) auf Masse gelegt.
Laut Plan geht die Verbindung an die Brackets, also die Halter hinten an den Poti's.
5
Tech-Talk Fender / Re: Hot Rod Deville - brummen bei max treble
« Letzter Beitrag von dimashek am Heute um 11:45 Vormittag »
Das Grundbrummen ist im clean und Drive (bei entsprechend wenig gain) gleich laut. Aber irgendwie lauter als vor dem Recap. Meine Humbucker Gitarren fangen jetzt auch mehr Störungen ein.
Hast du die Vanode Elkos mit der selben Kapazität verwendet?

Der Satz hier oben klingt, als wäre die kapazitive Last für den Trafo höher geworden (die Stromspitzen beim Laden der Elkos) und der Trafo hat mehr zu kämpfen und "strahlt" dabei etwas mehr.
P.S. Könnte auch bei der selben Kapazität passieren, weil die neuen Elkos sicherlich niedregeren ESR haben, als die alten. Oder die alten waren schon auf der unteren Seite (z.B. -20%) und die neuen eher auf der oberen (+20%)
6
Tech-Talk Fender / Re: Hot Rod Deville - brummen bei max treble
« Letzter Beitrag von Martmart am Heute um 09:26 Vormittag »
Also das Phänomen tritt ja willkürlich entweder nur im clean oder nur im Drive Kanal auf. Wenn man ein paar Mal hin und her schaltet ist es dann irgendwann auch weg. Vielleicht ist es so gesehen auch von der Aufwärmzeit des Amps abhängig.
Das nächste Mal wenn es auftritt mache ich mal ein Video.
Das Grundbrummen ist im clean und Drive (bei entsprechend wenig gain) gleich laut. Aber irgendwie lauter als vor dem Recap. Meine Humbucker Gitarren fangen jetzt auch mehr Störungen ein.

Hier mal eine komplette Aufstellung was ich alles erneuert habe:
- Alle Filterkondensatoren
- Dioden vom Gleichrichter für B+, 1N4006 durch UF4007 ersetzt, ebenso die Snubber, da die alten sehr laut piezo-akustisch waren
- 2x 330Ohm 5W Keramikwiderstände der Kleinspannungsversorgung
- treble bleed am reverb Poti entfernt
- clean volume Poti durch eins mit D-Charakteristik ersetzt (log, 10% R bei 50% Drehung)
- Master Volume Poti durch eins mit Audio Charakteristik ersetzt
- Tonestack: slope auf 100k verringert, Bass Kondensator 22nF, Twin Mod: Brücke am Mitten Poti zwischen Schleifer und Eingang gelötet
- Kondensator vom Bias Stromkreis erneuert

Langsam kommt es mir vor als wäre so eine Generalüberholung bei den Hot Rod Amps als würde man die Büchse der Pandora öffnen.
7
Tech-Talk Amps / Re: Überarbeitung Funksshun Dual Drive
« Letzter Beitrag von Martin63 am Gestern um 06:43 Nachmittag »
Hallo,
aus der Scheune von einem Freund habe ich einen gut erhaltenen Funkshun Dual Drive Amp auf den Tisch bekommen.
Hat keinen Mucks mehr gemacht. Habe ihn komplett überholt und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen.
Den kompletten Bericht mit allen Details der Überarbeitung findet ihr hier:
https://www.tapatalk.com/groups/generalroostdiscussionforum/funkshun-dual-drive-amp-refurbished-t649.html
(Zum Hochladen hier im tubetown Forum ist das Dokument leider zu groß)

Viel Spaß beim Lesen

Martin  :topjob:

Nachtrag: Hier kommt man wahrscheinlich leichter an das Dokument:
https://drive.google.com/file/d/1iZfeL8WeecrH5J_PJbnO78-w2KtkwtQx/view?usp=sharing
8
Schaltpläne / Re: Reußenzehn EL34
« Letzter Beitrag von iefes am Gestern um 12:41 Nachmittag »
Ich kann leider nicht weiter helfen, mich würde aber die genaue Schaltung doch auch mal interessieren. Also falls du die raus zeichnen könntest, wäre das klasse!  :topjob:  Notfalls tuts auch eine Prinzip-Schaltung oder sowas.
Und Fotos vom Innenleben eines solchen Amps würden mich auch interessieren. Das muss doch ziemlich eng dort zugehen, ich frage mich was für kleine Bauteile da verwendet werden.

Danke!
9
Schaltpläne / Reußenzehn EL34
« Letzter Beitrag von schirmgitter am Gestern um 12:26 Nachmittag »
Hallo,

für diese Kiste suche ich einen Schaltplan, bzw. die Trafodaten. Also noch mal etwas verständlicher. Schaltplan brauche ich eigentlich nicht, ist ja eine sehr einfache Kiste. Die Trafodaten wären wichtig. Hauptsächlich die HV Wicklung. Hier wird ja die Ua umgeschaltet. (10W / 19W, ....aus einer! EL34, Reußenzehn kann zaubern....)
Hat von Euch jemand Daten für mich?

Gruß, Micha 
10
Tech-Talk Design & Konzepte / Re: "Dumble" Stompbox Preamp
« Letzter Beitrag von Mr. Lime am Gestern um 11:42 Vormittag »
Hi,

ich bin bei dem Projekt noch nicht weiter.
Die Pedale vom Ampgarage Forum sind im Grunde genau das, was ich mir vorgestellt hatte.
Den Plan des Preamps habe ich weiter entwickelt, da ich mit 3 Stufen - TS - 1 Stufe nicht den gewünschten Zerrgrad in einem Test-Amp erzielen konnten.
Aktuell hat mein Plan zwei Tone Stacks um praktisch einen echten 2-Kanal Preamp zu haben. Die Regler benötigen Platz und auch die Relais zum Umschalten.
Ich hätte mittlerweile eine Charge Pump samt PT vorgesehen, platziert in einem 1HE 19" Rack.
Hier der Thread dazu:
https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,24644.0.html

Rackblenden habe ich zwischenzeitlich für 2 Preamps gestaltet, die ich in dieser Art aufbauen möchte - einmal Dumble und einmal Mesa Mk.

Eventuell kommt aber was Silver Jubilee / Wizard ähnliches in die Stompbox mit der TT V-Pump.
Wenn doch nur mehr Zeit wäre und meine Lebensgefährtin mir nicht ständig das Lötzinn verstecken würde!  ::) ;D
Seiten: [1] 2 3 ... 10