Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

12W Röhrenendstufe

  • 17 Antworten
  • 7532 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline winharda

  • Full Member
  • ***
  • 86
Re: 12W Röhrenendstufe
« Antwort #15 am: 18.09.2009 15:52 »
Zitat
an den Elkos und dem Widerstand solls nicht liegen die kann ich dir mitschicken.

Wenn das so ist würd ich mich über die Platine sehr freuen. Die anderen Bauteile bestell ich dann hier im Shop, dann macht Dirk auch noch sein Geschäft ;D Kann ich die Layoutdatei vielleicht trotzdem haben? Bräuchte mal Makros von Röhren...
« Letzte Änderung: 18.09.2009 18:03 von winharda »

*

Offline winharda

  • Full Member
  • ***
  • 86
Re: 12W Röhrenendstufe
« Antwort #16 am: 18.09.2009 18:03 »
Zitat
Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte mit dem AU (hammond 125 ese) auch n 16Ohm Ausgang realisierbar sein, oder?

Kann man da nicht einfach den weißen Anschluss des AÜ hernehmen? Ergibt mit 16 Ohm Box laut Datenblatt dann auch 5000 Ohm Primär.

*

Offline philippe

  • Full Member
  • ***
  • 33
Re: 12W Röhrenendstufe
« Antwort #17 am: 20.09.2009 14:39 »
Hallo Philippe

die Ausgangsimpedanz des Verstärkers wird vom AÜ bestimmt. Von daher liegst du richtig mit deiner Annahme. Was sich aber ändert ist die Gegenkopplung die wirst du anpassen müssen.
Wie, das hängt vom LS ab. Das wirst du experimentell ermitteln müssen oder dir 40 Seiten Mathe aus Schröders Nachrichtentechnik Lehrbuch reinziehen und dann ausrechnen  >:D.

Salu Hans

Danke für die Antworten!

40 Seiten Mathe klingt jetzt nicht besonders lustig, aber verkehrt wärs natürlich nicht. Vllt dann doch noch ne Box mit 8 Ohm baun, hab jetzt dank Zivi Zeit und (etwas) Geld.

gruß
Philippe
« Letzte Änderung: 22.09.2009 13:29 von philippe »