Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Savage 60 Röhren wechsel

  • 11 Antworten
  • 5736 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Savage 60 Röhren wechsel
« am: 5.04.2005 16:10 »
Hallo
Mein S60 Sound gefällt mir nicht mehr, die Vorstufe ist vollgestopft mit ecc83 von Groove Tubes und die Endstufe mit diesen blauen el34 ebenfalls von Groove Tubes.
Der Amp klingt leider nicht so toll. Er rauscht stark! und  kann sich im Proberaum nicht richtig durchsetzen.Ich finde den Sound etwas matschig.
Ich spiele im Rock und im Metal Bereich, für Metal muss ich den Gain Regler bis zum Anschlag drehen und das reicht mir immer noch nicht, ein bisschen mehr könnte da schon sein.
Ich möchte einen schönen Metalsound (keinen Nu Metal), der sich auch durchsetzt und nicht im Sound untergeht.
Welche Röhren könnt ihr(Dirk) mir empfehlen?
Anstatt El 34 die EH 6CA7 ? Und welche in der Vorstufe?
Für eine Empfehlung währe ich sehr dankbar.
Lets Rock!


*

Offline Lesplorer

  • Jr. Member
  • **
  • 16
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #1 am: 5.04.2005 20:52 »
Hallo Andre23,

also ich habe selbst keinen Savage 60, aber soweit ich es von Kollegen gehört habe ist dieser Amp eigentlich schon recht durchsetzungsfreudig. Was Deine Gainwünsche angeht - muss ich passen, da hierbei die persönlichen Bedürfnisse doch sehr unterschiedlich sind, und ich wie gesagt den Amp selbst nie gespielt habe. Hattest Du diese Probleme schon immer, oder hat sich der Sound des Amps Deiner Meinung nach eben drastisch verändert? In meinem Savage 120 finde ich in der Vorstufe eine Mischung aus 5 JJ und einer EH (alles 12AX7) am schönsten. Wenn es Dir nach möglichst aggressiven Höhen ist, wäre wohl die TT 12AX7 A die erste Wahl. Ich bin mir aber nicht sicher, ob Du mit einem Röhrenwechsel Deinen persönlichen Sound wirklich erreichen wirst. Wenn Dir der Sound noch nie wirklich getaugt hat, solltest Du Dich evtl. eher nach einem anderen Amp umschauen.

Just my two cents,

             RALF

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #2 am: 6.04.2005 10:51 »
Hallo
Ich habe den Amp mit den originalen Röhren nur ein oder zweimal gehört.
Ich habe den Amp später ohne die Röhren gekauft weil diese defekt waren und der Besitzer sie entsorgte.
Ich habe dann ohne Ahnung zu haben einfach die Groove Tubes eingebaut und zwar nur weil ich gehört habe das die sehr gut sind.
Der amp wurde die ganze Zeit bei mir im Keller benuzt bis dahin war ich auch mit dem Sound zufrieden aber im Proberaum wo es schon etwas lauter zugeht sagt er mir nicht zu.
Nach agressiven Höhen bin ich ganz und garnicht aus, an Höhen fehlt es dem s60 nun wirklich nicht.
Eigentlich möchte ich nur das verdammte viel zu laute Rauschen weghaben und den Sound etwas verbessern.
Nun brauche ich eine Emfehlung damit mein s60 wieder anständig klingt.
Vielleicht hätte ich damahls die original Röhren kaufen sollen?

*

Offline headcrash

  • YaBB God
  • *****
  • 738
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #3 am: 6.04.2005 12:14 »
Du musst Dir im klaren sein, daß mit Röhrenwechsel nur eher subtile Klangveränderungen möglich sind.
Die 6CA7 ist ne sehr geile Endröhre, aber ob die bedeutend durchsetzungsfähiger als ne "normale" EL34 ist, wage ich zu bezweifeln.
Nenn uns doch mal Deine Reglereinstellungen, Deine Gitarre und ob Du noch Effekte vorgeschalten hast. Ich habe auch einen Savage120 und habe mit Nebengeräuschen nur dann Probleme, wenn ich im Kanal 4 den Gain voll aufreiße. Dann habe ich aber so irrwitzig krank viel Gain, daß normales Spielen gar nicht mehr möglich ist. Selbstverständlich steigt dann auch der Rauschpegel mit an.
Früher war weniger Gain.

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.913
  • 2T or not 2T
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #4 am: 6.04.2005 22:44 »
Hallo Andre,

zum Einen hört sich das so an, als wäre ein Vorstufenröhre fertig oder Du fährst das Teil mit Gain-Stellung 11 zum Andern kann es auch gut sein, dass Deine Box nicht den Druck bringt den Du für den Proberaum benötigst.
Hast Du die Möglichkeit mal eine andere Box zu testen ?

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #5 am: 7.04.2005 12:10 »
Hi
Der Gainregler steht auf vollgas!. Ich meine aber das andere Röhrenamps nicht so laut rauschen. Ich glaube auch das die Vorstufenröhren platt sind oder zumindestens eine davon.
Ich möchte die Röhren gerne mal tauschen zumal ich sowieso der Meinung bin das ich da die Falschen drin habe (Einfach Planlos 4 Ecc83 von GR Reingehauen)
Ich würde gerne welche bestellen,nur welche nehme ich als erste zweite u.s.w
Da bräuchte ich mal ne empfehlung.
Vielleicht ist hier jemand der  mit Dirks emfehlung einen Savage 60 bestückt hat?.
 :)

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #6 am: 9.04.2005 12:24 »
Hi
ÄH Ich meinte nicht den Gainregler sondern das der  Lead Regler auf vollgas steht.
Sorry habe mich vertahn
Also aus  dem Report über Vorstufenröhren geht hervor das die Sovtek 12ax7 gut als Eingangsröhre ist aber die Dynamik dabei verlohren geht, aber wer will schon auf Dynamik verzichten?.
Hmm welche Röhren soll ich nun nehmen das der S60 wieder gut Klingt?
Aus dem  Engl Manual geht hervor das V1 eine ecc83/7024 F.Q. sein soll und V2-V3 Selektiert sind.
Wie ihr seht bin ich völlig Ratlos und brauche eur Hilfe!
Gruss Andre


*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.913
  • 2T or not 2T
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #7 am: 10.04.2005 22:29 »
Ich würde gerne welche bestellen,nur welche nehme ich als erste zweite u.s.w
Da bräuchte ich mal ne empfehlung.
Vielleicht ist hier jemand der  mit Dirks emfehlung einen Savage 60 bestückt hat?.

bitte mal die Röhrenbestückungsroadmap im Info-Bereich durchgehen. Das passt auch beim Savage, nur dass dieser mehr "Grundzerre" hat als z.B. ein normaler JCM800.

Gruß, Dirk
« Letzte Änderung: 24.04.2005 15:22 von Dirk »
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline headcrash

  • YaBB God
  • *****
  • 738
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #8 am: 11.04.2005 10:27 »
André: Und in welcher EInstellung hast Du den Gain Regler? Die beiden beeinflussen sich nämlich (steht Gain höher, ist auch im Lead Kanal mehr Verzerrung zu erreichen!)...
Evtl. kannst Du damit noch etwas herumspielen, und den Klangcharakter verändern.
Aber wie gesagt: das liegt in der Natur der Sache: Gerade bei den Engls, wenn Du da Gain voll fährst leidet die Durchsetzungskraft u.U. schon ein bissel. Da muss man mit etwas Fingerspitzengefühl ran. Und weniger ist oft mehr ...
Früher war weniger Gain.

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #9 am: 11.04.2005 11:53 »
Hallo
Der Gainregler steht auf 11-12 Uhr das ist schon das Maximale mehr geht nicht sonst fängt es an zu pfeifen.
Aber das Problem ist eigentlich nicht das mir ein bisschen an Gain fehlt sondern das ich mehr das Gefühl habe das der Amp an Dynamik und Durchsetzungsvermögen verloren hat,
Ich denke das liegt an meiner wahl an Vorstufenröhren.
Ich werde jetzt mal 3 JJ 12ax7 beim Dirk bestellen.
Vielleicht hat auch das verdammte Rauschen dann ein Ende.
Die Röhrenbestückungsroafmap im Info-Bereich hat mir auch sehr weitergeholfen Danke.
Übrigens habe ich meinen JCM 800 MK2 Lead Series nach langer Zeit mal wieder angeschlossen !!!.
Der bringt natürlich nicht den Gain eines Savage 60 aber der Sound haut mich schon um Rock pur !!!!!.
Der Amp ist mit 3 jj 12ax 7 und jj el34 bestückt.
Ich werde beim Engl erstmahl die Vorstufenröhren wechseln und dann mal die jjEl34 antesten
Gruss Andre



*

Offline headcrash

  • YaBB God
  • *****
  • 738
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #10 am: 12.04.2005 11:02 »
Soweit ich weiss, ist die Vorstufentopologie des S60 annähernd baugleich mit der des S120. Und meine HiGain Soundeinstellung ist am Gainregler ca. 11 Uhr, und die Lead Einstellung 13-14 Uhr. Und wenn man dann Lead voll aufdreht rauscht es und es fängt auch leichter an zu pfeifen, weil es einfach zu viel Verzerrung ist. Das meinte ich mit: Manchmal ist weniger mehr!
Und an Deinem JCM800 mekrst Du evtl., daß man fetten Klang nicht unbedingt mit viel Verzerrung gleichsetzen kann.
Aber probiere es selbst, evtl. hast Du Glück mit anderen Vorstufenröhren, wobei zu sagen ist, daß die JJ eher für weicheren, fetteren Sound stehen, nicht unbedingt für straff-aggressiv. Ich jedenfalls konnte maximal subtile Veränderungen bemerken. Wäre nett, wenn Du Deine Erfahrungen hier postest, das interessiert mich sehr!
Früher war weniger Gain.

*

Offline Andre32

  • Full Member
  • ***
  • 70
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Savage 60 Röhren wechsel
« Antwort #11 am: 20.04.2005 13:09 »
Hi
Also ich habe jetzt als V1 die tt12ax7 dann V2-V3 die jj12ax7
und als v4 eine Ruby Ecc83 weil ich keine andere mehr hatte.
Der Sound  hat sich sehr sehr verbessert ! weniger Rauschen ,mehr Bässe ,Distortion ohne Ende und insgesammt ist der Sound viel wärmer.
Ich habe mal die Röhren untereinander getauscht da sind schon Unterschiede zu merken aber die Reihenfolge ist momentan die Beste.
Wenn mal wieder etwas Geld da ist tausche ich noch die Endstufenröhren gegen 2 jj El34.
Bei hoher Lautstärke sind die Höhen etwas unangenehm aber ansonsten bin ich mit der Röhrenwahl zufrieden.
 :)