Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65

  • 36 Antworten
  • 26088 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline DocBlues

  • YaBB God
  • *****
  • 709
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #30 am: 8.01.2012 18:50 »
Hallo Dirk,

danke für die Charakterisierung. Kannst Du ggf. noch etwas dazu sagen, wie der WGS ET65 im Vergleich zum Jensen Tornado 12 Zoll einzuordnen ist (als einzelner Speaker in einer TT Studio).

Danke und Gruß,
DocBlues

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.212
  • 2T or not 2T
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #31 am: 8.01.2012 19:37 »
danke für die Charakterisierung. Kannst Du ggf. noch etwas dazu sagen, wie der WGS ET65 im Vergleich zum Jensen Tornado 12 Zoll einzuordnen ist (als einzelner Speaker in einer TT Studio).

Warte bitte auf den Vergleichstest. Vorgesehen ist ein direkter Vergleich von altem Rola Celestion G12-65 und als direkter Cloen der ET-65, neuem Celestion G12-65 Reissue, Jensen Electric Lighning, Jensen Neodym und Eminence Privat Jack. Test und Dokumentation erfolgen sobald dies die Zeit zu lässt.
Grundsätzlich kann ich derzeit aber sagen, dass der ET-65 wirklich eine sehr gute Kopie des alten G12-65 ist und zwischen neuem und alten G12-65 ein deutliche Unterschied besteht.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline shocki

  • Jr. Member
  • **
  • 18
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #32 am: 8.01.2012 20:15 »
Super Dirk. Bin gespannt.

*

Offline *genni*

  • YaBB God
  • *****
  • 370
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #33 am: 8.01.2012 23:29 »
Hallo Dirk,

kurze Frage, rein interessehalber: Der alte Rola G12-65, den du zu Vergleichszwecken heran ziehst .... ist das ebenfalls ein "neuer" (NOS)? Weil ein 20 oder 30 Jahre benutzter Lautsprecher niemals mehr so klingen wird wie ein neuer, auch nicht wenn der neue gut eingespielt ist.

Das Probleme sehe ich auch bei der Jagd nach dem "echten" Rock-Sound der End-60er. Die Aufnahmen von damals sind keine Soundreferenz und die Lautsprecher, die das bis heute überlebt haben, klingen sicher nicht mehr wie damals. Ein alter Pre-Rola-Greenback oder G12H30 ist dennoch heutzutage sein Gewicht in Gold wert bei ----. Ted Weber hat viele dieser Modelle genommen und lange experimentiert um den Sound zu kopieren, so daß er ein Modell anbieten kann, das wie ein originaler Pre-Rola-Celestion klingt. Doch klingt denn ein originaler Pre-Rola heutzutage noch wie ein originaler Pre-Rola? Glaubt man Dr. Decibel, mit dem ich letztens ein ähnliches Gespräch über die Vergleichbarkeit von G12H-100 und G12K-100 hatte, dann altern Gitarrenlautsprecher tatsächlich sehr stark über die Jahre, wenn man sie im harten Einsatz hat. Der Attack wird weicher, der Sound runder und weniger kratzig, der Bass wärmer und verwaschener - genau wie das Fahrwerk eines alten Autos. Übrigens genau so lesen sich auch die Soundbeschreibungen, die man bezüglich der alten Pre-Rolas immer zu lesen bekommt.

Daher meine Frage: Ist deine original-alte Referenz zufällig ein Lagerüberbestand (NOS)? Oder hat er nachweislich die letzten Jahrzehnte im selten (oder nur in der Mietwohnung) benutzten Combo vor sich hin geschlummert, immer bei günstigem Klima gelagert? Weil sonst müsste man deinen Vergleich als "alt & abgenutzt" vs. "neu und gerade eingespielt" interpretieren, bei dem das Ergebnis je nach Abnutzungsgrad des von dir verwendeten Rolas evtl. nicht reproduzierbar ist für jemandem, der vor der Entscheidung zwischen alt und neu steht.

Viele Grüße
Carsten

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.212
  • 2T or not 2T
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #34 am: 9.01.2012 12:37 »
kurze Frage, rein interessehalber: Der alte Rola G12-65, den du zu Vergleichszwecken heran ziehst .... ist das ebenfalls ein "neuer" (NOS)? Weil ein 20 oder 30 Jahre benutzter Lautsprecher niemals mehr so klingen wird wie ein neuer, auch nicht wenn der neue gut eingespielt ist.

Es handelt sich NICHT um einen NOS Lautsprecher und dass Lautsprecher im Lauf wird auch berücksichtigt. Da aber in der Zwischenzeit auch schon sehr viel Feedback zu den ET65, G12-65 neu und alt sowie den anderen Lautsprechern vorliegt und dies auch in die Bewertung einfliesst, ist mit einem entsprechend aussagekräftigen Vergleich zu rechnen.
Auf alle Fälle decken sich die Aussagen aus jüngster Zeit zu diesen Lautsprechern mit dem was ich beim ersten Testen auch schon gehört habe.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline feierpaula

  • Full Member
  • ***
  • 71
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #35 am: 4.11.2012 00:14 »
Hallo die Herren , ja ich weiß,altes Thema, aber.....
beim STÖBERN auf der Celestion Page stach mir ein
gar seltsamer Speaker in die Äuglein. Und wißt ihr
wie der Speaker sich nannte? Man gab ihm den schönen
Namen CREAMBACK, und noch was er ist cremefarben lackiert
und er ist viel stärker belastbar ,ja genau 65 Watt.
Na klingelts ?

*

Offline Fl@shR!Der

  • YaBB God
  • *****
  • 407
Re: Weitere Tests WGS Lautsprecher ET65
« Antwort #36 am: 4.11.2012 16:06 »
Hab ich auch vor 2 Wochen von einem Typen erfahren, dem ich eine alte JCM800 Bass mit originalen 65er abgekauft hatte.

Angeblich sollen diese "Creambacks" eine exakte Wiederauflage des G12-65 sein und nicht abgewandelt, wie der 65 Heritage....

Evtl weiß ja Dirk schon mehr darüber.

Allerdings stell ich mir die Frage, wieso diese Mädchen nicht gleich den G12-65 Heritage identisch dem G12-65 "geheritaged" haben... irgendwie komisch.


PS: Originale 65er klingen VERDAMMT geil! Kann ich hier nochmal bestätigen UND haben deutlich mehr Höhen als der Heritage und etwas weniger, dafür straffereere Bässe als letzterer. Kurzum: Genau, wie unser lieber Dirk das geschildert hat!
Schöne Grüße wünsche ich immer mit, sollte ich es dennoch mal vergessen:

Schöne Grüße Reinhard