Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Tech-Talk Design & Konzepte / Re: 15 W mit schaltbaren Gainstufen - erste Entwürfe
« Letzter Beitrag von Stefan_L_01 am Heute um 12:45 Nachmittag »
Hi
Wegen LTSpice musst du mal youtube googeln, ich schicke Dir mal ein Design mit allem was man so braucht. Einfach entzippen. Dazu ist aber folgendes zu sagen:
Unter simulate / edit sim cmd kannst Du den Mode umstellen, gerade ist Kleinsignal / dB Anaylse eingestllt. Deswegen ist am Input der "Signalgenerator" mit 1V da im Kleinsignal alles relativ zu 1V ist an dB. Verzerrung spielt in der dB Analyse keine Rolle.
Im ersten Mode kannst Du sinus simulieren. Ich finde die KLeinsignal dB Kurve aber wesentlich aussagekräftiger da es die Soundcharakteristik von Amps besser verdeutlicht und man Vergleiche mit etablierten Designs ziehen kann.
Das erste Pot ist ein Modell gainpot, der Parameter GAIN wird im Stepcommando angesteuert. Andere Pots im TS z.B. haben z.B. als "linpot" den parameter Wiper (Stellung) im Objekt (rechtsklick -> Eigenschaften).
Ohne Stepdefinition muss also Gain in das gainpot als property eingetragen werden wie Wiper in den anderen.
In dem package sind auch relais von mir, aber am Anfang reicht es im Design Knoten offenzulassen...
Wenn die Sim durch ist kannst Du mit dem Cursor (Probe) im design auf Knoten Spannungspunkte definieren, auf Objekten Stromwerte. Die kann man noch verrechnen usw. .

Nochmal zum TS: Im clean 1 würde der TS mit einer Last zwischen 30k und 100k (SlopeR über das MidPot) am Gainpot hängen. Wenn das ein 1 Meg typisch wäre, würde die last parallel zum unteren Zweig liegen. Wie sich das Verhalten des Gainpots dann dadurch ändert wenn Du mit aufdrehen eines 1MPot sich zunehmend der GesamtLast für die vorangehenden Filter von 1 Meg auf 30k ändert kannst Du ja mal durchdenken...z.B. ändert sich dann wie oben erwähnt ja die Charakteristik der Filter davor.
Übrigens haben 12AX7 als Gainstufen meine ich auch so 30k Ausgangsimpedanz , d.h. man kann nie was isoliert betrachten sonden muss immer alles davor und danach mit einrechnen. Und da das sehr schnell sehr komplex wird bleibt einem gar nix anderes übrig als Spice zu benutzen.

Kurz: Ich würde die 3.Stufe immer fix mit reinnehmen.

Edit: Plane unbedingt noch eine Vorstufenröhre mit ein! Glaube mir, Du ärgesrt Dich schwarz wenn Du einen Impdeanzwandler vor dem TS oder noch eine Gainstufe vor dem Splitter willst/brauchst und das Design / Gehäuse ist "abgeschlossen". Lass auch genug Platz im Layout für Komponenten. Etwas später in einen aufgebauten Amp noch einbauen ist sehr schwierig. Die TT Ringtrafos haben genug Reserve um 3 Vorstufenröhren mit Strom (Heizung) zu versorgen.
2
Tech-Talk Amps / Re: Vibrolux 6G11
« Letzter Beitrag von Doublecut am Heute um 11:46 Vormittag »
der Amp ist fertig verdrahtet, in diesem Bild noch mit den überlangen g1-Anschlüssen an die Powertubes. Wie immer steht es 50:50 dass das NFB richtig rum angeschlossen ist. Seltsamerweise scheint das der Fall zu sein (hatte ich noch nie O0), dafür verzerrt der Amp und ist sehr leise.
Zeit fürs Oszi, ich muß nicht lange suchen, aus dem Vorläufer-Amp weiß ich, dass die g1-Zuleitung nach dem Tonestack zu V1a der Hauptverdächtige ist.
3
Tech-Talk Amps / Re: Vibrolux 6G11
« Letzter Beitrag von Doublecut am Heute um 11:38 Vormittag »
kleine Impression der Werkstatt in ihrem natürlichen Zustand >:D
4
Tech-Talk Amps / Re: Vibrolux 6G11
« Letzter Beitrag von Doublecut am Heute um 11:33 Vormittag »
danach werden die Sockel der Endröhren bestückt,  der NT montiert, das Powerboard eingeschraubt und verdrahtet
5
Tech-Talk Amps / Re: Vibrolux 6G11
« Letzter Beitrag von Doublecut am Heute um 11:27 Vormittag »
es geht weiter …
Die Blecharbeiten überspringe ich mal, nichts weiter als Löcher Bohren, sägen, feilen, entgraten …
Die Röhrenfassungen sind montiert, wie immer beginne ich mit der Verdrahtung der Heizung und der Ground-Anschlüsse.
6
Schaltpläne / Re: Wanted: Schaltplan vom Palmer Model Three
« Letzter Beitrag von Darkside of my Room am Heute um 01:50 Vormittag »
Hallo zusammen. Ich bin auch auf der Suche. Ist jemand in den letzten 10 Jahren?!? fündig geworden. Oder passt der Schaltplan von loco vielleicht teilweise? Ich glaube der Amp wurde damals mit ziemlich unterschiedlichen Spezifikationen ausgeliefert. Gruß Lion
7
Tech-Talk Design & Konzepte / Re: 15 W mit schaltbaren Gainstufen - erste Entwürfe
« Letzter Beitrag von DH-42 am Gestern um 11:03 Nachmittag »
Noch ein Nachtrag: Der erste Kanal ist ja nur eine Gainstufe. Dann kommen aber Rc Filter und der Tonestack.
Der Tonestack kostet richtig Pegel, und will eher niederohmig angesteuert werden btw.
Da der PI vim Typ Kathodyn ist, hat er kein Gain.
Du solltest also mal ausrechnen oder in LTSpice simulieren ob dann genug Pegel da ist um die Endstufe auszufahren, ich behaupte mal nein. Insofern macht der clean Kanal 1 mit nur 1 Gainstufe vielleicht so gar keinen Sinn
Ich habe den Tonestack so ausgelegt, dass er relativ wenig Pegel kostet (4-8 dB gegenüber 5-10 beim normalen Marshall und 13 bis 26 dB bei Fender). Aber ja, vermutlich genügt die erste Gainstufe alleine nicht. Das ist eben ein Testaufbau um genau das rauszufinden. Am Ende werde ich dann die sinnvollen Kombinationen schalten um meine 2 oder 3 Kanäle zu bekommen. In LTSpice könnte ich mich wirklich mal einarbeiten ... Gibt es dazu eine gute Einführung in Richtung Röhrenverstärker?
8
Tech-Talk Amps / Re: Cornford MK50H II Nachbau
« Letzter Beitrag von Athlord am Gestern um 08:39 Nachmittag »
Hallo Simon,
die Schublade hast Du selbst geöffnet:
Leider hab ich wenig Ahnung von Elektronik im Sinne von Funktionsweise der schaltungen.
Die Schaltung verstehen ist nun mal sehr wichtig - wie willst Du das Fehler finden oder Fehlfunktionen erkennen und beseitigen?
9
Tech-Talk Amps / Re: Cornford MK50H II Nachbau
« Letzter Beitrag von simon.bethke am Gestern um 08:06 Nachmittag »
Hi Athlord,
schade dass du mich direkt in dieser Schublade hast verschwinden lassen. Ich will mich mal nicht entmutigen lassen und verstehe auch was du meinst. Ich bin sicher nicht komplett ahnungslos und bin definitiv auch in der Lage Fehler selbst zu finden und eigene Recherchen zu starten.
Gruß
10
Tech-Talk Design & Konzepte / Re: 15 W mit schaltbaren Gainstufen - erste Entwürfe
« Letzter Beitrag von Stefan_L_01 am Gestern um 08:00 Nachmittag »
Noch ein Nachtrag: Der erste Kanal ist ja nur eine Gainstufe. Dann kommen aber Rc Filter und der Tonestack.
Der Tonestack kostet richtig Pegel, und will eher niederohmig angesteuert werden btw.
Da der PI vim Typ Kathodyn ist, hat er kein Gain.
Du solltest also mal ausrechnen oder in LTSpice simulieren ob dann genug Pegel da ist um die Endstufe auszufahren, ich behaupte mal nein. Insofern macht der clean Kanal 1 mit nur 1 Gainstufe vielleicht so gar keinen Sinn
Seiten: [1] 2 3 ... 10