Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
VERKAUFE: Amps, Röhren, Gitarren... / Re: Redstuff 1987 "Pedal" zu verkaufen
« Letzter Beitrag von cca88 am Heute um 11:19 Vormittag »
:gutenmorgen:
Was drin ist, ist ja zweitrangig.
Das es klingt ist viel wichtiger  :guitar:
Da wird wohl bestimmt ne Menge SMD Technik drin sein.
Die Videos auf Youtube sind jedenfalls viel versprechend.
Gruß
Meik

Ich glaub, SMD wird da nicht viel drin sein...
Er hat sich glaub einfach kreativ Mühe gegeben. Und er zeigt uns damit, was mit "klassischen" Mitteln alles geht.   ;D

Bei Stefan auf der Homepage und auf Facebook kann man auch dem Produktionsprozeß etwas über die Schulter schauen...

Röhre(n) sind russische Beistiftröhren

Grüße
Jochen
2
Tech-Talk Einsteiger / Powertrafo für Laney AOR 30
« Letzter Beitrag von funktion1 am Heute um 11:04 Vormittag »
So, ich habe seit längerem besagten Laney AOR 30 bei mir auf der Werkbank mit defektem Powertrafo. Nach längerer erfolgloser Suche nach einem Ersatz, bin ich dann auf einen Ersatztrafo für einen Fender Champ 25SE gestossen. Grundsätzlich hat der ähnliche sekundär Spannungen und wird auch als Ersatztrafo für den AOR 30 beworben.

Der Unterschied liegt in der niedrigen Sekundär Spannung. Der Original Trafo hatte 24V (also 2x12 Volt), der Ersatz 38V. Auf der Shopseite wird für den AOR empfohlen die nach dem Brückengleichrichter in Reihe geschalteten Widerstände (R75+76, 82 Ohm) zu vergrössern. Ich habe ein bisschen hin und her gerechnet und bin zu dem Schluss gekommen, dass es mehr Sinn macht mit einem zweiten Widerstand einen Spannungsteiler zu bauen, der mir jeweils 12V liefert. Nach meinen Berechungen müsst ich dafür nach den schon vorhandenen 82 Ohm Widerständen jeweils einen 47 Ohm Widerstand auf Masse legen.

Kann man das so machen?

Schaltplan ist angehängt, es geht um Seite 1
3
VERKAUFE: Amps, Röhren, Gitarren... / Re: Redstuff 1987 "Pedal" zu verkaufen
« Letzter Beitrag von orange1969 am Heute um 10:29 Vormittag »
Und verkauft ist das gute Stück.

Bis zum nächsten Mal
orange1969
4
Galerie / Re: Corona macht viel freie Zeit...
« Letzter Beitrag von Doublecut am Heute um 10:11 Vormittag »
... klasse Arbeit, Glückwunsch :topjob:
5
VERKAUFE: Amps, Röhren, Gitarren... / Re: Redstuff 1987 "Pedal" zu verkaufen
« Letzter Beitrag von Meik the mechanic am Heute um 09:53 Vormittag »
 :gutenmorgen:
Was drin ist, ist ja zweitrangig.
Das es klingt ist viel wichtiger  :guitar:
Da wird wohl bestimmt ne Menge SMD Technik drin sein.
Die Videos auf Youtube sind jedenfalls viel versprechend.
Gruß
Meik
6
Galerie / Re: Corona macht viel freie Zeit...
« Letzter Beitrag von corne am Heute um 08:43 Vormittag »
Guten Morgen werte Lötgemeinde!  :)

Wie schon angekündigt folgt das weitere Vorgehen. Der Amp ist erstmal fertig und läuft. Im Zuge der neuen Frontplatte hatte ich mir auch welche für meine Effekte bestellt. Das Rack war ja zunächst als Machbarkeitsstudie geplant und ausgeührt. Deshalb sollte es auch möglichst günstig umgesetzt werden. Das Rack selber hatte ich aus einem alten CEAG-Notlichtgerät von meinem früheren Arbeitsgeber zum Schrottpreis bekommen. Die habe ich persönlich nämlich nach und nach demontiert und auf neuere Geräte umgerüstet. So sass ich an der Quelle und konnte mir auch sämtliche Blindabdeckungen sichern, welche natürlich prädestiniert sind, um daraus selbst Frontplatten zu fertigen. Um diese günstig zu beschriften hatte ich mich damals für Aufkleber entschieden. Die waren nicht teuer und man konnte die auch schön bunt gestalten. Ich mag es bunt  ;) Wobei man schon sagen muss das das Rack damit aussah wie eine Tüte Fruchtgummis  ;D Nun, mittlerweile möchte ich es doch etwas einheitlicher und es soll etwas "professioneller" wirken. Da ich auch in der Schaltung selbst einige Probleme hatte und die Umsetzung ziemlich zerstückelt und konfus war (was Platinen und deren Anordnung anging), hatte ich die Corona-Zeit genutzt, auch diese neu zu machen. So gibt es nunmehr nur noch ein "Mainboard", darauf sind die beiden Looper-µCs und auch die Midi-Patchbox implementiert sowie das Netzteil. Hier habe ich extra einen 3A-Spannungsregler vorgesehen. Der sollte für alle Relais und LEDs mehr als ausreichen.
Die Front sollte in diesem Zuge auch neu werden. Ich bin großer Fan der Schaeffer-Frontplatten (Alu eloxiert) und um Geld zu sparen habe ich nicht jede Einschub-Front einzeln bestellt, sondern eine große Platte daraus gemacht. Um mir die Trennung zu erleichtern ist zwischen jeder Platte eine 1mm-Gravur-Fräsung, da ist der Schnitt quasi vorgegeben. Außerdem hilft mir das feste Maß auch die restlichen Maße einzuhalten.
Nun habe ich letzten Sonntag genutzt, alle Platten schön mit der Laubsäge zu trennen. Es bleibt natürlich ein kleiner Steg übrig, da das Sägeblatt ja nur ca. nen halben mm hat. Also habe ich die ganzen Stege noch schön abgefeilt. Gar nicht so einfach, denn man muss sich was einfallen lassen, wie man die Platten befestigt bekommt ohne die Fronten zu beschädigen. Aber auch das ist getan und ich habe die ersten Teile schon fertig verbaut. Der erste Einschub ist ja ein "Kästchen", hierin befinden sich nun das Mainboard, der Tuner und was man noch so dafür braucht. Jetzt kommen so nach und nach die Effekte dran. Hier muss ja hauptsächlich nur die Front getauscht werden.
Dieses Wochenende werde ich wohl nicht dazu kommen, denn ich fahre heute mit Freunden an einen See zum campen (nur übers Wochenende  :bier:)
In diesem Sinne: viel Erfolg bei Euren Projekten und geniesst den Sommer  :)
gruss, corne
7
VERKAUFE: Amps, Röhren, Gitarren... / Re: Redstuff 1987 "Pedal" zu verkaufen
« Letzter Beitrag von orange1969 am Heute um 06:40 Vormittag »
Gibt es einen Schaltplan oder ein paar Fotos vom Inneren?
Morgen allerseits,

ich weiß nicht, ob Herr Stefan Hüther einen Schaltplan oder Fotos herausrückt.
Ich hatte nie den Ehrgeiz, das Ding aufzuschrauben und reinzuschauen.
Es riecht nicht nach Röhre, von der Erwärmung her würde ich mal sagen, dass da drin keine ECC83 drin werkelt.
Und vor meinem Orange Graphic hat's funktioniert und am Endstufeneingang von meinem Craaft Chorus 50 (mit Röhrenendstufe) auch.

Schönen Tag noch
orange1969
8
Tech-Talk Einsteiger / Re: Triode oder Ultralinear?
« Letzter Beitrag von MartinR am Gestern um 11:31 Nachmittag »
Hallo Kay,

von VTV gab es mal eine der ECC82 ähnlichen Röhre Vorstufe mit der 6SN7:
https://www.diyaudio.com/forums/tubes-valves/307202-vtv-octal-6sn7-line-stage-build-mod.html
http://www.geocities.ws/northbirdten/line_stage.htm

Ich hatte vor vielen Jahren mal diese aufgebaut:


Mehr Aufwand lohnt sich aber allemal. Vor allen Dingen wenn es ohne Kathodenfolger ist.

Zitat
Parallel dazu wird die Verstärkung des Amps ein Stück weit runtergeschraubt und eine "über alles" Gegenkopplung hinzugefügt.

Ich würde die Gegenkopplungsschleife kurz halten und von der Anode der Endröhe auf die Kathode des Treibers gehen, oder von der Anode der Endröhre auf das Gitter der Endröhre.

Viele Grüße
Martin

9
VERKAUFE: Amps, Röhren, Gitarren... / Re: CAE MC404 Wahwah, Custom Audio Electronics / Dunlop
« Letzter Beitrag von iefes am Gestern um 09:35 Nachmittag »
Ist verkauft  :topjob:
10
Tech-Talk TT-Projekte / Re: Ein Herz für Basser ... Sugar Box
« Letzter Beitrag von Stubenrocker81 am Gestern um 09:18 Nachmittag »
Jupp so ist der Plan bzw. werde ich noch ne einfache Lopp einfügen und die "return Stufe" wird es übernehmen.

LG Stephan
Seiten: [1] 2 3 ... 10