Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Hinweis zu Röhrenproblemen

  • 25 Antworten
  • 48047 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.934
  • 2T or not 2T
Hinweis zu Röhrenproblemen
« am: 6.01.2012 11:26 »
Hallo,

wie wir seit geraumer Zeit feststellen müssen gibt es immer mehr Reklamationen bei Röhren, insbesonderer 12AX7, welche nicht funktionieren würden aber beim Test keinerlei Probleme zeigen.
Wie sich durch Nachforschungen und Analysen gezeigt hat ist das Problem hierbei in den meisten Fällen eine zu niedrige Heizspannung. Besonders betroffen sind hierbei Low-Budget Verstärker mit Ursprung China. Bei diesen Verstärkern funktionieren zwar 12AX7 aus chinesischer Fertigung aber die meisten anderen 12AX7 - sei dies JJ, TungSol aber auch NOS - arbeiten nicht oder nur ganz schwach und selbst bei den China 12AX7 ist mit einem recht schnellen Ausfall zu rechnen, da die Kathode nicht richtig geheizt wird und sich dadurch zu setzt.

Wer also solch einen Verstärker sein Eigen nennt und ähnlich Probleme feststellen sollte, der sollte erst einmal die Heizspannung prüfen bevor er die Röhren reklamiert. Oftmals kann auch mittels Spannungs-Wahlschalter eine gewisse Korrektur der Heizspannung erfolgen.

Gruß, Dirk
 
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.934
  • 2T or not 2T
Röhrenproblematik Behringer vt999
« Antwort #1 am: 6.01.2012 11:29 »
Beim Behringer VT999 scheinen nur China 12AX7 zu funktionieren. Bei 12AX7 von anderen Herstellern ist eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit gegeben, dass diese NICHT funktionieren. Die Spannung kann auch nicht erhöht werden.
Hierbei scheint die Ursache aber weniger die Heizspannung sondern die Anodenspannung zu sein.

Gruß, Dirk

Edith sagt: Schaltplan im Anhang
« Letzte Änderung: 6.01.2012 11:30 von Dirk »
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline Vix Noelopan

  • Sr. Member
  • ****
  • 173
Re: Röhrenproblematik Behringer vt999
« Antwort #2 am: 21.07.2012 22:23 »
Beim Behringer VT999 scheinen nur China 12AX7 zu funktionieren. Bei 12AX7 von anderen Herstellern ist eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit gegeben, dass diese NICHT funktionieren. Die Spannung kann auch nicht erhöht werden.
Hierbei scheint die Ursache aber weniger die Heizspannung sondern die Anodenspannung zu sein.

Gruß, Dirk

Edith sagt: Schaltplan im Anhang

Nun ja, bei einer Anodenspannung von 9 Volt scheint es verwunderlich, dass überhaupt eine 12AX7 funktioniert!  ???

Beste Grüße!

*

Offline Martin M

  • Sr. Member
  • ****
  • 204
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #3 am: 6.02.2013 15:12 »
Moinmoin zusammen,

da bekommtder Begriff "starved valve" doch gleich eine ganz konkrete Bedeutung ;)

Martin

*

Offline Hardcorebastler

  • YaBB God
  • *****
  • 874
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #4 am: 6.02.2013 17:04 »

Entwickelt von BEHRINGER Deutschland  :o
wenn die auf dem Schaltplan schreiben 12AX7 muss es theoretisch egal sein von welchem Hersteller die Röhre stammt,
Behringer kontaktieren,
das ist deren Problem


*

Offline BertA

  • Newbie
  • *
  • 1
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #5 am: 26.02.2013 11:12 »
Weiss jemand wie das bei den Mikrofon-Röhrenvorverstärkern, wie z.B. dem Behringer Ultragain/MIC100/200 oder dem ART Tube MP ist? Die laufen auch mit einem 9V-Netzteil. Hab selber einen ART MP  und möchte demnächst einmal die 12AX7 da drinnen austauschen... ???
Danke!

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.934
  • 2T or not 2T
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #6 am: 26.02.2013 11:50 »
Hallo,

einen Schaltplan zu besagten Teilen habe ich nicht, aber ich vermute, dass der Austausch der OPs gegen höherwertige Bauteile mehr bringt als der Tausch der Röhre.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.506
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #7 am: 26.02.2013 12:24 »
Hi,

da die Röhre in diesen Kisten eher kosmetischen Charakter hat, kann man ja die raussuchen, die am besten aussieht ...  :devil:

Ich finde die TTs z.B. optisch sehr ansprechend    ;D

Gruß
Häbbe

*

sjhusting

  • Gast
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #8 am: 26.02.2013 14:05 »
PreSonus hat das "kosmetiche" Problem in ihre TubePRE geloest in dem sie eine rote LED hinter die kosmetsche Rohr eingebaut haben. Egal was drin ist gubt es eine schoene warme gluehende rote Schein (Schein ist wichtig) ich habe nie probiert wie es ganz ohne Roehre klingt, ich vernute aber nicht viel anders.

Steven

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.506
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #9 am: 26.02.2013 15:32 »
Hi Steven,

ja, die meisten dieser Low Voltage Mic Preamp "Beauty Cases" strahlen ihre Röhren mit LEDs an (habe ich auch schon in blau und orange gesehen) ... dass man zumindest sieht, dass eine Röhre drin ist ... weil hören tut man es eh nicht. Und wenn man es doch hört, dann freut man sich wenigstens am Anblick, denn am Sound erfreut man sich dann meist nicht so sehr.  >:D

Gruß
Häbbe

*

Offline Holzdruide

  • YaBB God
  • *****
  • 2.223
  • I shot the Sheriff
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #10 am: 26.02.2013 15:44 »
Hallo

Das externe Beleuchten einer Röhre wäre auch eine gute Idee für die "Spezialisten" die immer behaupten die neuen leuchten stärker  :P

hab schon irgendwo einen Röhrentreter gesehen mit 3 farb Lichtspielen,  :facepalm:

Gruß Franz

*

diyMen

  • Gast
Re: Röhrenproblematik Behringer vt999
« Antwort #11 am: 1.03.2014 18:47 »
Nun ja, bei einer Anodenspannung von 9 Volt scheint es verwunderlich, dass überhaupt eine 12AX7 funktioniert!  ???

Dem gezeigten Schaltplan nach kommt da aber noch die Unterheizung der Katoden dazu. So wie im Schaltplan ersichtlich liegen die Heizfäden in Reihe, müssten also mit 12,6V bedient werden, zu sehen bekommen sie aber nur 9V! (Facepalm)

Gruß Frank

*

Offline Jürgen

  • YaBB God
  • *****
  • 402
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #12 am: 2.03.2014 06:53 »
Ich finde die TTs z.B. optisch sehr ansprechend    ;D 

Schleimer  ;D

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.506
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #13 am: 2.03.2014 09:16 »
Schleimer  ;D

 :gutenmorgen:

Thread-Leichenschänder    :angel:

 ;)


*

Offline NoiseZone

  • Sr. Member
  • ****
  • 102
Re: Hinweis zu Röhrenproblemen
« Antwort #14 am: 23.03.2014 12:59 »
Hinweis:
Fixed Bias 5150 etc. Peavey Amps.

Bei Peavey Amps, speziell 5150/Ultra gibt es unterschiede zu den Top/Combo Versionen.
Ein 5150/6505 Top hat z.b. ein viel kälteren Bias als der baugleiche 5150/6505 Combo.
Auch das Ultra Plus Top hat ein nahezu kalten Bias, die Combos sind alle "wärmer" gefixed.

Weswegen die Combos auch "clean" immer wärmer, besser klingen.

Das sollte man beachte, wenn man z.B. Tone Selections ordert, und einen Combo spielt ;)

LG

NoiseZone