Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

WGS Blackhawk AlNiCo 50 W

  • 21 Antworten
  • 14263 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Fwänk

  • YaBB God
  • *****
  • 414
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #15 am: 15.10.2013 13:48 »
Hallo zusammen,

wie schon unter Boxenbau beschrieben hatte ich in der letzten Probe den WGS Blackawk in einer 2x12 (mit Tornado aber nicht angeschlossen) gegen die gleiche 2x12 mit 2 Greenbacks getestet. Direkt im Proberaum kam die Greenback Box besser durch, sind ja auch zwei Speaker am Arbeiten und mehr obere Mitten sind vorhanden.

Was mich aber erstaunt hat, wir schneiden grob die Ideen mit damit wir sie nicht vergessen (Zoom Recorder), der Blackhawk kommt auf der Aufnahme besser durch. Dies kommt sicherlich durch das größere Höhenspektrum. Und ich muß gestehen der Blackhawk mit dem JTM Clone hat was, der kommt ja in eine Lemberg Std. Ich freu mich schon drauf die beziehen zu können.

Viele Grüße, Frank
Holz ist!

*

Offline Fwänk

  • YaBB God
  • *****
  • 414
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #16 am: 15.11.2013 08:18 »
Hi Forum,
anbei zwei Soundschnipsel zum Vergleich des WGS Blackhawk 50 Watt und dem Invader. 

Was ist gleich: Gitarre, Amp, Overdrive, beide Boxen parallel am Verstärker, vor beide Boxen das gleiche Mikro mit dem Versuch beide Mikro´s identisch auszurichten. Der Unterschied ist die Box, der Invader sitzt in einer Lemberg Std. und der Blackhawk in einer älteren TT 1x12 aus mMn. Birkemultiplex.

Interessanterweise ähneln sich die beiden Speaker bei einem cleanen Sound, hier hört man schon Unterschiede. Wenn wir weiter Aufnahmen machen, werde ich mir noch einen Auszug vom Clean-Sound sowie mit mehr Drive vermutlich auch mit Wah Wah machen lassen. Das kann jetzt aber wieder eine Weile dauern.

Vielleicht hilft es dem einen oder anderen.

Viele Grüße, Frank
Holz ist!

*

Offline DocBlues

  • YaBB God
  • *****
  • 709
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #17 am: 15.11.2013 20:31 »
Hallo Frank,

das ist ja ein vertrackter Groove.

Ich denke, der Unterschied ist rech gut hörbar. Der Invader hat etwas mehr Präsenz und metallisches "Klingeln", der Blackhawk ist mehr "Smooth" und - wie ich finde - etwas ausgeglichener und offener nach oben.

So ähnlich hatte ich mir das nach den Soundclips auf der WEB-Site von WGS vorgestellt. Allerdings sind die Soundclips dort ja nicht ganz vergleichbar. Das ist bei Deinen Soundbeispielen natürlich besser.

Vielen Dank dafür.

Gruß,
DocBlues

*

Offline Fwänk

  • YaBB God
  • *****
  • 414
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #18 am: 16.11.2013 20:35 »
Hi DocBlues,

interessant finde ich, dass bei einem cleaneren Sound der Unterschied weniger hörbar wird. Wie gesagt, versuche ich die Beispiele auch noch hochzuladen.

Der Blackhawk ist auf Jeden Fall offener und dadurch auch viel besser zu hören. Der Invader hat nur wenige Betriebsstunden hinter sich, vielleicht gibt sich das metallische noch. Ich mag sie beide. Und spiele mit dem Gedanken noch eine weitere Lemberg Std. zu bestellen. Bespannung habe ich noch und das tolexen ist jetzt auch keine so große Sache.

Viele Grüße, Frank
Holz ist!

*

Offline Doc Dooley

  • Jr. Member
  • **
  • 16
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #19 am: 14.10.2016 19:52 »
Hi Doc Blues,

Sehr interessant, das Ganze, aber die links funktionieren leider nicht...
Hast Du die soundfiles noch irgendwo?

Cheers, Doc Dooley

***

Hallo an die "Speaker-Gemeinde",

ein paar Soundclips zum WGS Blackhawk 50 W gibt es ja auf Youtube (mit Tweed Deluxe) und hier im TubeTown Shop.

Der Blackhawk 50 ist nach wie vor mein "all-time-favourite". Der Grundcharakter ist einfach klasse und er eignet sich für diverse Sounds.

Ein folgenden Soundclips geben ein paar Eindrücke, wie der Blackhawk 50 in einer TT-Studio Box (open back) im Bandsound klingen kann.
Ich habe versucht, eine gewisse Sound-Bandbreite zusammenzustellen.
Die Aufnahmen sind von meinem Trio "Million Miles" - live aus dem Übungsraum.
Aufnahmen mit Yamaha Pocket-Studio mit internen Mikrophonen. Leichte Nachbearbeitung in Cubase (etwas Kompression und Hall).

Die Gitarre ist eine Custom Strat aus Warmoth-Teilen mit OBL-PickUps (L280 an Steg und Mitte und L200 am Hals).
Der Amp ist ein restaurierter und modifizierter Music Man Bass-Top aus den 80-igern.
Clean und leichte Crunch-Sounds direkt vom Amp, Overdrive von TrueBlue Double Overdrive Pedal.
Der Chorus ist ein restaurierter Boss CE-2, das Echo (in den Soli) ein Boss DM-2.

1. Little Wing Cut (Intro, Strophe, Schlußsolo) Neck-PU, Chorus, TrueBlue Overdrive und Echo im Solo.
www.Innovationsdoktor.de/Sounds/Little_Wing_070613_M_V2_M_Cut.mp3

2. Can´t stand loosing you (Strophe, Refr) Neck-PU, Chorus
www.Innovationsdoktor.de/Sounds/Can´t_stand_loosing_you_14-06-2013_M_kurz.mp3

3. Allright Now (Intro, Strophe, Solo) Bridge PU, TrueBlue Overdrive und Echo im Solo
www.Innovationsdoktor.de/Sounds/Allright_Now_Ausschnitt_1_lang_B.mp3

4. Stillness of heart (Intro, Strophe, Ref) Middle PU, Chorus, TrueBlue Overdrive beim Intro-Riff
www.Innovationsdoktor.de/Sounds/Stillness_of_heart_Ausschnitt_1_B.mp3

Ich hoffe, das hat den Blackhawk 50 im praktischen Einsatz ganz gut repräsentiert.
Von clean mit "sparkling highs" über Crunch, satten Overdrive und singende Leads geht eigentlich alles.

Gruß,
DocBlues

*

Offline DocBlues

  • YaBB God
  • *****
  • 709
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #20 am: 16.10.2016 18:53 »
Hallo Doc Dooley,

leider sind die Soundfiles nicht mehr online - u.a, weil es die Band seit Mitte letzten Jahres nicht mehr gibt.

Tut mir leid.

Gruß,
DocBlues

*

Offline Doc Dooley

  • Jr. Member
  • **
  • 16
Re: WGS Blackhawk AlNiCo 50 W
« Antwort #21 am: 17.11.2016 19:16 »
Bin seit heute stolzer Besitzer eines WGS Blackhawk. Alles was hier Gutes über diesen Speaker gesagt wird, stimmt. Ist echt der suprigste Speaker, den ich je hatte.

Von den Speakern, die in meinen Crates (V50, V20) drin sind bzw. waren, will ich lieber schweigen, der vom V20 war überhaupt sehr schwach, die 2x12er im V50 sind ganz okay, aber im Vergleich.... Im V20 hab ich jetzt einen Jensen P12R Alnico drin. Trotz seiner oft beklagten Nachteile passt der ganz gut zum V20er, besonders da ich den eher im leicht angezerrten bis maximal mid-gain Bereich spiele. Und das Alnico-sparkle hat auch er. Aber der Blackhawk is natürlich eine völlig andere Liga, auch clean und leicht angezerrt (gut, die Box vom V20 ist auch deutlich kleiner, das macht wohl auch bissl was aus...)

Dann hab ich einen WGS Invader in einer Harley Benton 1x12er Box. Den hab ich einstweilen mal ausgebaut und den Blackhawk reingetan, bis die Box für den Blackhawk fertig ist, das wird noch bissl dauern. Den chinesischen V30, der dort drin war, hab ich inzwischen verkauft, dem weine ich keine Träne nach. Der Invader ist ein guter Allrounder, aber der Blackhawk bläst den frisch aus der Schachtel weg wie nix. Nagut, kostet auch mehr als doppelt so viel. Aber das zahlt sich aus!