Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Test ET65 / G12-65 / G12-65 Reissue im Vergleich

  • 16 Antworten
  • 12362 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Athlord

  • YaBB God
  • *****
  • 3.203
Re: Test ET65 / G12-65 / G12-65 Reissue im Vergleich
« Antwort #15 am: 28.06.2012 18:00 »
Gibt es da klanglich Unterschiede? Mein 12-65er hat nämlich eine 4444er Membran und kein 4711er....und soweit ich weiß, wurden ja auch verschiedene Membranen eingestzt, oder?

Hallo,
beim G12-65 wurden nur zwei Membranen eingesetzt, nämlich die 1777 und 444.
Bei letzterer hat der Speaker eine T31xx Nummer, diese Membran wurde erst später verwendet.
Meiner Meinung nach, klingt der 65er mit der 1777 besser.
Gruss
Jürgen
Ich danke allen, die nichts zur Sache beizutragen hatten und trotzdem geschwiegen haben!

*

Offline Blind Chris McFear

  • Jr. Member
  • **
  • 13
Re: Test ET65 / G12-65 / G12-65 Reissue im Vergleich
« Antwort #16 am: 9.02.2016 12:06 »
Ich hab den ET65 in einem Ampeg J-20. Der Amp basiert auf einem Fender Brown Deluxe, hat aber aufgrund der Negative Feedback Loop viel mehr cleanen Headroom, er klingt auch nicht so topfig wie der 6G3. Der Ampeg ist auch leicht modifiziert (Bias-Regler, Presence-Regler, etc).
Jedenfalls klingt der mit dem ET65 sowohl clean als auch mit Zerrer top. Der Speaker ist mit dem Amp ein richtiger Allrounder. Auch traditioneller Jazzton geht mit einer Tele super. Coutry, clean Pop/Rock und auch mit Zerrer (Tubescreamer und dessen Derivate, Dumble-Style-Zerrer) gefällt mir diese Kombi richtig gut.
Ich hatte in dem Amp auch einen WGS G12C drin. Der hat auf Änderungen des Tone-Pots des Amps extrem reagiert. Es gab eigentlich nur einen Sweetspot für Clean und einen für Zerre, also war das eine sehr unflexible Angelegenheit. Für Rock, Rockabilly und Blues hat auch der Celestion G12H30 Anniversary sehr gut funktioniert, für Jazz war der Speaker aber weniger geeignet.

Ich habe gerade einen Blues Junioer Bj 2002 mit Rola Celestion 65 Speaker erstanden. Der Speaker sieht fast wie neu aus. Ich trau mir aber noch keinen Vergleich anzustellen. Der BJ bekommt nächste Woche die üblichen Mods, davor will ich den Speaker nicht beurteilen. Im Zuge der Bastlerei werde ich den Celestion vielleicht auch einmal in den Ampeg stecken...
Grüße, Christian