Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung

  • 6 Antworten
  • 539 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline stephan61

  • YaBB God
  • *****
  • 560
Hallo Gemeinde,
mit der Zeit hat sich bei mir – wie wohl bei vielen – einiges Material angesammelt. Dieses Rest- oder Überschusszeugs habe ich in einen 20W Combo, analog einem Deluxe Reverb, verwandelt.
Reinpassen musste das in ein Princeton Gehäuse, das ich mit einem 12“ Ausschnitt mal günstig in den Kleinanzeigen erstanden habe. Kaufen musste ich nur den Netztrafo (TT) und das Chassis. Letzteres habe ich dann als fertiges Princeton Chassis bei einem bekannten Händler für Tube Amp Kits geordert.
Die Schaltung ist praktisch ein einkanaliger Deluxe Reverb mit folgenden Abweichungen:
-   Kein Vibrato
-   Hallstufe ohne Trafo
-   Mittenpoti
-   Biaszweig von der HT genommen, der Trafo hat keine Biaswicklung
Als Netztrafo habe ich den TT 5e3 pw verwendet. Der liefert 150 mA, also ausreichend für die 20W und ist normalerweise stehend. Ich habe ihn liegend eingebaut. Stehend habe ich erst probiert, hatte aber immer Einstreuungen in den AÜ, erst in liegender Position wars brummfrei. Die Aussparung im Chassis musste ich anpassen, dieser Trafo ist natürlich größer als der Princeton-NT.
Für den AÜ habe ich den aus meinem mittlerweile nicht mehr existenten 5E3 genommen, der ist von MM und hat die gleichen Blechmaße wie der Hammond für den Deluxe Reverb. Der wird dann wohl passen, habe ich mir gedacht. Die Primärimpedanz ist aber unterschiedlich, 8k hat der MM und der original Deluxe Reverb AÜ ist mit 6,6k angegeben. Ob der Unterschied groß hörbar ist, weiß ich nicht, vielleicht tausche ich mal gegen einen Hammond, wenn sich die Gelegenheit bietet.
Der AÜ sitzt ganz woanders als im Princeton Layout. Die Position habe ich mittels Kopfhörermethode ermittelt, am jetzigen Platz ist die Einstreuung am geringsten. Ich hatte vorher alles Mögliche an Anordnungen von NT und AÜ ausprobiert, war aber alles nicht so zielführend. Bei dem kleinen Princeton Gehäuse mit einem 12er Lautsprecher muss man auch aufpassen, dass der (größere) Deluxe AÜ nicht mit dem LS kollidiert!
Die Schaltung der Hallstufe ist die vom valvewizard ohne Trafo mit Doppeltriode, mit der Abweichung, dass ich eine ECC81 genommen habe und der Serienwiderstand vor der Hallpfanne 6,8 k ist und nicht 22k. Mit 22k oder auch mit der ECC82 war der Hall viel zu schwach. Der Grund für diese Schaltung ist der, dass ich seit gut 35 Jahren eine „F“ Spirale von Hammond (noch aus US Fertigung) liegen habe, die mir als damals armen Studenten während eines Praktikums ein netter Kollege geschenkt hatte, der sie aus seiner Hammond Orgel ausgebaut hatte weil er einen noch größeren Hall haben wollte. Das Geschenk kam nie richtig zum Einsatz, daher war ich anfangs etwas skeptisch ob sie noch funktioniert, aber das „vintage“ Teil tuts noch gut.
Innen ist alles auf Lötleisten aufgebaut, das Layout der Bauteile war ein bisschen Puzzle-Arbeit, so richtig was für über Weihnachten.
Der Sound ist klassisch Fender Deluxe Reverb, wobei das kleinere Gehäuse IMO einen Touch Princeton beisteuert, d.h. es klingt etwas bassärmer als im Vergleich über meine 12“Box, deren Gehäuse ähnliche Maße hat wie das original DR Gehäuse.
Viele Grüße
Stephan
"It must schwing!"

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.820
  • Nichts ist unmöglich
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #1 am: 3.04.2020 14:25 »
Hallo Stephan,

Ist doch eine schöne Resteverwendung, finde ich  :topjob:
Viel Spaß damit.

Gruß
Laurent

*

Offline iefes

  • YaBB God
  • *****
  • 510
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #2 am: 3.04.2020 15:49 »
Sehr schön!  :topjob: Gut zu wissen, dass sich der TT Trafo gut eignet für solch einen Aufbau  :)

*

Offline stephan61

  • YaBB God
  • *****
  • 560
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #3 am: 3.04.2020 16:58 »
Hallo  Laurent, Yves,
Dankeschön.
@Yves: Der TT Trafo ist zwar von der HT etwas geringer angegeben als der Originaltrafo, bringt mit einer GZ34 aber genau die Spannungen wie sie im DR angegeben sind.

Viele Grüße Stephan
"It must schwing!"

*

Offline smid

  • YaBB God
  • *****
  • 727
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #4 am: 3.04.2020 22:20 »
Hallo Stephan,

schöner Amp! Auch die stilechteFrontplatte überzeugt. Welchen Font hast Du für die Beschriftung der Potis hergenommen?
Freut mich sehr, dass der F-Tank jetzt zu neuen Ehren gekommen ist  O0

schönen Abend,
Andreas

*

Offline stephan61

  • YaBB God
  • *****
  • 560
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #5 am: 3.04.2020 22:40 »
Hallo Andreas,
dankeschön!
Also das Lob für die Frontplatte und den Font für die Beschriftung, ähem, das gehört Dir :D
Die Vorlage für die Frontplatte habe ich von Dir geklaut. Du hattest einen file mal hier im Forum angehängt für eine Frontplatte eines deiner Amps. Nachdem ich eine CAD-Niete bin, hat es bei mir nur zum Ändern des Originalfiles gereicht. Ist mir aber Gottseidank geglückt. Selber hätte ich das nicht hinbekommen.
Hätte nicht geschadet, wenn ich das noch dazu geschrieben hätte! Hab's vergessen  :-\
Etwas spät, aber trotzdem vielen Dank für die Vorlage.  :bier:

Dass der F-Tank gut funktioniert, hat mich selber gefreut. Der Tank ist immerhin schon über 40 Jahre alt. Letztendlich war für mich die Anregung aus deinem transformerless Reverb Thread, mal ohne Vorwiderstand auf die Spirale zu gehen, hilfreich.
Erst mit der Reduzierung dieses Widerstands war der Hall brauchbar.

Viele Grüße Stephan
« Letzte Änderung: 3.04.2020 22:52 von stephan61 »
"It must schwing!"

*

Offline smid

  • YaBB God
  • *****
  • 727
Re: 20W 6V6 "Princeton Deluxe" als Resteverwertung
« Antwort #6 am: 4.04.2020 19:49 »
 :bier: Freut mich, dass Du die Frontplattendatei verwenden konntest!

Viele Grüße
Andreas