Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

AC4 Handwired brummt

  • 37 Antworten
  • 6741 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline LuciMan

  • YaBB God
  • *****
  • 472
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #30 am: 17.07.2018 15:14 »
.... Leider kann ich den NT nicht drehen, da zum einen die Kabel zu kurz und zum anderen die Bohrungen nicht passen. Ich habe den OT mit längeren Kabeln versehen und ....

Genau so wie Du es mit den OT-Kabeln gemacht hast, hättest Du es mit den NT-Kabeln machen können. ;) Damit hättest Du den Verursacher "am Kragen gepackt" und das Fehldesign beseitigt statt es weiter zu "pflegen"!
Wenn natürlich das Bohren von 4 Löchern bereits eine zu große Herausforderung ist, wird es schwierig. Ich würde mich allerdings nicht wundern, wenn bei diesem Trafo-Format nicht mindestens 2 Löcher schon passend sein könnten.

  Dichter an das NT heran darf man nicht, aber weiter weg bringt dann auch nichts mehr.

Das ist klar, denn in der Original-Einbauart des NT bekommt der OT schon die maximale "Ausbeute" der Einstreuung von der rechten Schmalseite des NT her.

Mich würde es nicht zufriedenstellen, zumal Du Dir ja noch eine OT-Halterung erstellen und anpassen musst (weniger Arbeitsaufwand als Löcher bohren??). Aber das muss Jeder für sich entscheiden.

Gruß
Claus


Vox-Clones:  AC3 Twin TB; AC10 Twin TB; AC15; AC30/4 (EF86); AC30/6 TB (rear); AC30/6 TB Reverb
Dynacord: MV46 / Exquisit / Eminent EMT / Echocord S62a / Bassking (sw+si)
Burns: 40th Anniversary Hank Marvin Signature (ws) - Double Six (rdbrst)
Framus: Strato 5/154-54

*

Offline Striker52

  • YaBB God
  • *****
  • 1.638
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #31 am: 17.07.2018 16:15 »
Naja, mit Löcherbohren allein ist es ja wahrscheinlich nicht getan, wenn unter dem Chassis genau an den Bohrstellen andere Bauelemente sitzen. Und ob jetzt der NT oder der AÜ unplatziert wird dürfte doch eigentlich keine Rolle spielen; wichtig ist doch die Relative Lage der beiden Trafos zueinander, oder nicht???
Gruß Axel

*

Offline LuciMan

  • YaBB God
  • *****
  • 472
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #32 am: 17.07.2018 16:34 »
@Axel:

Liegt vielleicht daran, dass ich eine andere Herangehensweise habe und lieber den "Verursacher" bzgl. Position korrigiere als das "Opfer" zu verlegen. Damit verdränge ich nur die Symptome.

Ich habe mal versucht, Bilder der anderen Chassis-Seite zu finden, wo genau die Lötösenleiste verläuft. Soweit ich das auf dem Bild sehen kann, sind die Kabel nicht ultrastramm bzw. sehr knapp bemessen ausgeführt.

Würde die NT-Position so hergestellt wie im TV, wäre das eine grundsätzlich richtige Maßnahme. Wer weiß, wo & wie der NT in derzeitiger Einbaulage noch in andere Bereiche reinstreut.
Und ganz war der Brumm ja nicht weg.  ;)

Aber ... wie ich schon sagte: Muss Jeder für sich entscheiden.

Gruß
Claus
Vox-Clones:  AC3 Twin TB; AC10 Twin TB; AC15; AC30/4 (EF86); AC30/6 TB (rear); AC30/6 TB Reverb
Dynacord: MV46 / Exquisit / Eminent EMT / Echocord S62a / Bassking (sw+si)
Burns: 40th Anniversary Hank Marvin Signature (ws) - Double Six (rdbrst)
Framus: Strato 5/154-54

*

Offline SigiZ58

  • Full Member
  • ***
  • 65
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #33 am: 17.07.2018 17:19 »
Nun ja, ich habe den OT mit den jetzt ausreichenden langen Kabeln um den NT herumbewegt. Ist ja im Prinzip egal, ob ich das NT um 90 in der Längsachse drehe oder den OT wie einen Satelliten drum herum bewege.  Der Punkt hier ist, das ein Drehen um die Längsachse tatsächlich nicht viel bringt. Klar könnte ich jetzt das ganze Netzteil ausbauen - ist mir aber zuviel Aufwand vom Ergebnis her. Auch beim OT habe ich die Kabel durchtrennt und eine Verlängerung dazwischen gelötet.

So wie es jetzt ist muss ich schon mit dem Ohr direkt vor den Speaker, um ein ganz leichtes Knasseln zu hören. Das nimmt man nicht mehr wahr. Von daher macht das NT keine Probleme mit weiteren Einstreuungen. Wie gesagt Aufwand/Nutzen muss da irgendwie für mich schon passen  ;D
Aber wer weiss, vielleicht kriege ich ja wieder einmal den heftigen Basteltrieb. Im Augenblick wollte ich nur wissen, ob man das Brummen wegkriegt und ja, das tut man. Wenn die Röhre warm ist, ist das Röhrensummen jetzt um ein 20-faches oder so lauter - aber immer noch so dass es nur in den Spielpausen auffällt.

Im Augenblick lasse ich es so.

Wenn dann käme jetzt die Sache mit der Heizsymmetrierung und/oder eine bessere Glättung.

Der dünne Headroom, auch wenn der Amp einen Teil seines Charmes aus dem frühen BreakUp-Verhalten bezieht ist mir auch nicht ganz recht. Der Grundsound dagegen ist wirklich super, er cruncht mir halt nur viel zu schnell. Und dass er (mit einem Greenback 12") weniger Bass zeigt als ein AC10 mit einem "nur" 10er Speaker verblüfft mich auch etwas :-) . Da ist die Frage, wie gut ist dieser OT wirklich ? oder ist es die Röhre ? oder ein zu kleiner Koppel-C irgendwo ?

Was soll's, ich bedanke mich auf jeden Fall für die vielen sehr nützlich Inputs. Möglicherweise kann ja auch der eine oder andere Vox Ac4 HW Besitzer Nutzen daraus ziehen, denn viel findet man wirklich nicht im Netz.

*

Offline mic99

  • Newbie
  • *
  • 2
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #34 am: 22.02.2021 21:56 »
Hallo Zusammen,

ich bin neu in diesem Forum.
Habe bisher einen LumEx zusammengebaut und besitze einige Röhrenamps.

Das Problem mit dem Brummen des AC4 hatte ich ebenfalls.
Ich habe den AC4 C1BL.

Ich konnte den gröbsten Brumm ebenfalls mit dem Kippen des OT um 90Grad lösen.
Ich habe einen Alu-Winkel angefertigt, der mit den vorhandenen Löchern montiert werden kann.
Somit muss man am Amp nix bohren.

Vorher/Nachher Fotos hab ich angehängt.

Viele Grüße
Michael

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 769
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #35 am: 23.02.2021 06:55 »
 :gutenmorgen:

Hallo und herzlich wilkommen!

Immer wieder schön aufschlussreich was Marketing so ausmacht. Der Amp sieht nach billigster Chinaware aus....
Harley Benton oder Fame oder der ganze andere Krempel baut auch nicht anders. Ich wette; mit nem Hammond 125CSE gibts nen ordentlichen Schub nach vorn.

LG Stephan



« Letzte Änderung: 23.02.2021 06:58 von Stubenrocker81 »
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline mic99

  • Newbie
  • *
  • 2
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #36 am: 23.02.2021 09:07 »
Hi,

ja, das stimmt wohl, leider.
Enttäuschend auch, dass der Hersteller den Brumm quasi "reinkonstruiert" hat.
Aber nichts desto trotz mag ich den Amp.

Den Tip mit dem 125CSE werd ich mir auf jeden Fall mal anschauen, vielen Dank.  :topjob:
Das klingt, als ob sich das lohnt.

Viele Grüße
Michael

*

Offline The stooge

  • YaBB God
  • *****
  • 627
Re: AC4 Handwired brummt
« Antwort #37 am: 23.02.2021 14:39 »
Tach,

Der Amp sieht nach billigster Chinaware aus....
Harley Benton oder Fame oder der ganze andere Krempel baut auch nicht anders. Ich wette; mit nem Hammond 125CSE gibts nen ordentlichen Schub nach vorn.

Sieht nicht nur so aus ....
Ich besaß mal einen, weil ich auf das Werbeversprechen reingefallen war, der  Amp würde den Top-boost Sound in Wohnzimmerlautstärke bringen. Gebrummt hat er zwar nicht, dafür aber Scheiße geklungen, ein anderer Speaker hat's auch nicht gebracht - Topf-boost statt Top-boost sozusagen. Ich würde nicht dran rumbasteln, sondern ihn wieder in die Bucht stellen. Und eins der LoW-Modelle von Dirk erwerben.

ne schöne Jrooß, Mathias