Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden

  • 18 Antworten
  • 6440 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Meine Intension.

Das Original bzw. die Originalschaltung des SLO100 zu verwenden, die Schaltung auf eigene Bedürfnisse zuzuschneidern und einen Prototypen zu bauen.
Aber eben nicht als Kombination aus zwei Platinen und entsprechender Handverdrahtung wie im Original, sondern als Gesamtkonzept mit einem Board,
auf dem Netzteil und Verstärkerschaltung integriert sind.
Hierbei akribisch darauf zu achten, das die Masseführung dem Signalverlauf entsprechend ausgeführt ist und die kritischen Signalwege separiert und so
kurz wie möglich gehalten sind. Außerdem die Verbindungselemente zur Peripherie (Bedienelemente wie Schalter, Poti's und Anschlüsse sowie Trafo und Übertrager)
möglichst steckbar ausgeführt. So läßt es sich leichter ausbauen und modifizieren. (Habe ich aber noch nicht gebraucht)

Und die Ausführung als Unikat, bei dem nicht auf die Kosten einzelner Elemente geachtet wurde.
Beispielsweise :
Chassis aus 2mm VA-Blech nach vorgaben. Headshell nach vorgaben. (Tube-Town)
Front- und Rückwand aus 10mm Plexiglas. Speziell eloxierte Aluminiumschrauben zur Befestigung der Plexiblenden.
Bedienblende Front- und Rückseite aus 3mm Aluminium. (Scheaffer AG)
Spezieller Netzfilter von Schaffner.
Entsprechend auch die Bauteile auf der Platine.

Jetzt steht der Amp seit zwei Monaten fertig auf meinem Arbeitstisch. Habe ihn soweit durchgemessen und getestet.
Allerdings fehlt noch der Test unter Einsatzbedingungen. Da ich keine Räumlichkeiten mehr für einen Worst-Case-Test habe mußte ich mich
mit mittleren Lautstärketests begnügen.  :guitar:
Die Erkenntnisse allerdings reichen allemal aus für eine zufriedenstellende Bewertung.
Eingangsrauschen im Clean, Crunch und vor allem im Overdrive-Kanal .... negativ
Netzbrummen ... negativ.
Umschaltgeräusche ... negativ.
Ansprache des Amp ... überraschend gut
Sound ... mein Geschmack von Amp
Was will ich mehr für den ersten Schuss bei der Platine und dem Aufbau.  ;D ;D

Es hat sich also gelohnt, auch wenn es sehr viel Arbeit war.
Ist ja auch mein Hobby als Rentner. Da hat man ja bekanntlich mehr Zeit für sowas.

Ich hatte hier die ersten Schritte schon bei ... ein neuer SLO soll entstehen ... gepostet.
https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,22703.0.html
Denke aber, das es eben kein normales Clone eines SLO100 ist und deswegen ein eigenes Thema.

Schlusswort zum Verstärker dombi sloclone 100
Es bleibt von meiner Seite bei einem Unikat. Wer Interesse an Informationen hat, sollte sich hier äußern.
Ich werde dann schauen, was ich an Dokumenten bereit stelle.

An die NOS-Abteilung ....
Nein,
kein Stilbruch sondern eine Umsetzung nach modernen Erkenntnissen und meinen Erfahrungen aus 40 Jahren Layouttechnik.
Eigenbau und nicht ... malen nach Zahlen.

Ein paar Bilder habe ich für Interessierte hochgeladen.

Gruss
dombi 





 
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)

*

Offline Wuffenberg

  • YaBB God
  • *****
  • 824
  • Reign in Gain
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #1 am: 21.12.2018 19:47 »
Tolle Arbeit, dombi, sieht absolut profestionell aus und paast in die Reihe hochwertiger Boutique Amps!

*

Offline corne

  • YaBB God
  • *****
  • 912
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #2 am: 23.12.2018 01:41 »
Hey Dombi,

Fettes Lob  :topjob: das sieht wirklich sehr professionell aus. Ein schönes Teil! Fein gemacht  ;)
Gruss und schöne Weihnachten,
Corne
Move your ass for rock 'n roll baby .... move!!

*

Offline Jürgen

  • YaBB God
  • *****
  • 336
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #3 am: 23.12.2018 05:50 »
Wow, ich falle hier gleich vom Hocker. Unglaublich.

Gruß, Jürgen

*

Offline Striker52

  • YaBB God
  • *****
  • 1.638
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #4 am: 23.12.2018 09:45 »
Boah, das ist ja vom Allerfeinsten  :topjob:
Sieht echt super aus! Glückwunsch!
Gruß Axel

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #5 am: 23.12.2018 12:25 »
Vielen Dank für die Anerkennungen, Leute.
Es hat mich gefreut, Begeisterung bei euch auszulösen.

Eine Frage :
Gebt mal eine Schätzung ab, wieviel reine Materialkosten in diesem Amp stecken?

Boutique-Amp ließt sich gut, Wuffenberg.
Du hast sicher auch Preise von solchen Amps im Kopf?

Ja, bei diesem Amp wollte ich einmal klotzen und nicht kleckern.  8) ;D

Aber sowas kann man auf dem Markt nicht verkaufen.
Es tummeln sich so viele Designer mit so vielen eigenen Philosophien zum Thema
*** der ultimative AMP ***
herum.
Da braucht es nicht noch ein ... blaues Wunder ...

Weihnachtliche Grüsse
dombi
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)

*

Offline raffau

  • YaBB God
  • *****
  • 742
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #6 am: 23.12.2018 13:11 »
hey dombi,

chapeau! lovely! kannst du mir sagen wie die PCB aufgebaut ist? ein- oder 2 lagig? usw.. würde mich auf ein paar tipps und hints freuen!

VG raffa

*

Offline funkalicious

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #7 am: 23.12.2018 14:49 »
sehr schönes design innen uns aussen! gratuliere :guitar:
dass du trotz ac heizung keinen brumm hast, spricht für dein layout!!

lg diz

*

Offline funkalicious

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #8 am: 23.12.2018 14:58 »
grobe schätzung:

pcb 200.-
trafos 250.-
chassis 100.-
plexiglas 100.-
bauteile 100.-
röhren: 120.-
gehäuse selbstbau? 150.-
+ ?
~1000.-  :)

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.979
  • Nichts ist unmöglich
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #9 am: 23.12.2018 16:46 »
Moin,

Hochachtung!  :topjob:
Man sieht, dass du dich Zeit gelassen hast. Die Liebe zum Detail macht den Unterschied.

Gruß
Laurent

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #10 am: 23.12.2018 18:44 »
@ funkalicious
AC-Heizung. Die Anordnung der Röhren ist wie im Original. Nicht ohne Grund.
Heißt, die Heizleiterbahnen sind am Außenrand der Platine auf Top- und Bottomside
übereinander geführt.
Brumm kommt allerdings nicht nur von der Heizung, sondern die Versorgungsleitungen
(Masse und Plus) und die Elemente (Elko's und Siebwiderstände) müssen dem Signalverlauf
entsprechend platziert und verbunden sein (Daisy Chain).
Bei hohen Signalspannungen mit hoher Impedanz ist die Signalführung ein ganz wichtiges Thema.
Aber wem sag ich das.  ;D
Deine Materialkostenschätzung liegt ein wenig daneben. Der  :devil:  steckt im Detail.
Aber Danke, so bekomme ich einen Eindruck.

@raffau
Die Platine ist 2-lagig mit 1,55mm dicke und 35um Cu-Auflage. Die Leiterbahnen sind wegen der
kapazitiven Eigenschalften nicht zu breit und kreuzen sich nur mit 90 Grad. Keine Parallelführung
von kritischen Leiterbahnen wegen der Kopplung.
Einseitige Leiterplatten haben in der heutigen Zeit keine Berechtigung mehr, denn sie Kosten nicht
viel weniger als 2-Lagige. Sie haben aber einige gravierende Nachteile.
Thermisch instabiler und die Lötstellen sind bei weitem problematischer.
In einem Röhrenamp sind die Temperaturen ja bekanntlich ziemlich hoch, was einer Lötstelle bei
einseitigen Platinen garnicht zuträglich ist.
Bild der Platine und Schaltbild findest du hier. Ist fast der finale Stand.
https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,22703.90.html
Lese bitte meinen Hinweis in roter Schrift.

Weihnachtliche Grüße
dombi
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #11 am: 24.12.2018 16:48 »
Hallöchen.
Hier noch eine kleine Ergänzung.
Verstärker geht ja nur mit Box laut. Und wo soll ich ihn denn sonst drauf stellen.  ;D
Eine 2x12 Box mit Eminence Guitar Legend V12 16Ohm Speaker.
Design passend zum sloclone100.
Ähnliche Box bietet Soldano auch mit der Speaker-Bestückung an für seinen SLO.

Weihnachtliche Grüße
dombi
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)

*

Offline raffau

  • YaBB God
  • *****
  • 742
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #12 am: 25.12.2018 13:15 »
@dombi Hochacht!

*

Offline Striker52

  • YaBB God
  • *****
  • 1.638
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #13 am: 25.12.2018 19:14 »
Das Glanzstück jeder Wohnungseinrichtung! Da braucht man fast kein weiteres Mobiliar  :topjob:
Gruß Axel

*

Offline dombi

  • Sr. Member
  • ****
  • 126
  • Gemeinsam sind wir stark.
Re: Ein etwas anderer Clone des SLO100 ist entstanden
« Antwort #14 am: 26.12.2018 11:05 »
@striker52
Muss mal schauen, wie ich den Stack in meine Wohnzimmerschrankwand integrieren kann.  :bier:
So, wie auf den Bildern, steht er im Weg beim Fernsehen.     ;D ;D

Gruss
dombi
Ich weiss, das ich nichts weiss. (Sokrates)