Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler

  • 9 Antworten
  • 480 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline kraftroehre

  • Sr. Member
  • ****
  • 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo,
ich habe oben stehen Verstärker in dem der Depth Regler keine Wirkung hat und der Presence nur bedingt funktioniert. Kennt jemand von Euch den Verstärker? Ist die Regelung von Haus aus so schlecht, oder liegt da ein defekt vor? Leider habe ich im Netz keinen Schaltplan gefunden, kann mir jemand weiter helfen?

beste Grüße Jens

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.385
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #1 am: 14.03.2019 16:27 »
Hallo Jens,

den Verstärker selbst kenne ich nicht, nur das im Internet veröffentlichte Schaltbild. Nach diesem habe ich die Endstufe eines Amps aufgebaut (siehe hier: https://www.tube-town.de/ttforum/index.php/topic,22569.30.html) und habe die gleichen Feststellungen gemacht. Ursache ist, dass Presence und Depth dadurch funktionieren, dass sie die Gegenkopplung beeinflussen. Ist die Gegenkopplung wie in diesem Amp schwach, wirken die Regler auch schwach. Also kein Defekt, sondern Folge der Auslegung der Gegenkopplung.

Viele Grüße
Stephan
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster

*

Offline kraftroehre

  • Sr. Member
  • ****
  • 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #2 am: 18.03.2019 10:47 »
Hallo Stephan,
danke für dein feedback. Hast du noch den Schaltplan von der Endstufe?
Gruß Jens

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.385
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #3 am: 18.03.2019 11:08 »
Ich habe nur den Deliverance, aber die müssten ähnlich sein.

Viele Grüße
Stephan
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster

*

Offline kraftroehre

  • Sr. Member
  • ****
  • 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #4 am: 19.03.2019 09:01 »
Hallo Stephan,
danke für den Plan. Der Pittbull sollte einen LTP als PI haben, der rest könnte grob passen. Ich danke Dir.
Gruß Jens

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.385
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #5 am: 19.03.2019 09:57 »
Der Pittbull sollte einen LTP als PI haben

Das wäre dann der einzige Fryette/VHT Amp, der das hätte.

Viele Grüße
Stephan
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster

*

Offline kraftroehre

  • Sr. Member
  • ****
  • 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #6 am: 19.03.2019 14:55 »
Hallo Stephan,

hatte heute mal Zeit den Depht und Presenceregler des Pittbull UL heraus zuzeichnen. Ich hoffe man kann es gut erkennen. Welche Sachen/ Werte  hattest du bei Dir geändert, damit die Wirkung besser ist?

PS. der Pi ist auch eine Kadynschaltung! ;D
« Letzte Änderung: 19.03.2019 14:57 von kraftroehre »

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.385
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #7 am: 20.03.2019 10:48 »
Welche Sachen/ Werte  hattest du bei Dir geändert, damit die Wirkung besser ist?

Ich habe den PI auf Fixed Bias Kathodyn umgebaut (wie Ampeg bzw. Jim Kelley) und die Verstärkung erhöht (wenn ich mich richtig erinnere, hat die Verstärkungsstufe eine halbe 12AX7 mit Ra = 270k, Rk = 1k) - dadurch erhält auch die Gegenkopplung mehr Signal.  Die Kathodynstufe ist eine halbe 12AU7 mit Ra = Rk = 56k sowie 5M5 von der B+/1M5 an Masse als Spannungsteiler am Gitter. Außerdem habe ich den C im Depth-Regler von 4n7 auf 3n3 vermindert. Am Presence habe ich nichts verändert - bei den meisten anderen Amps empfinde ich die Wirkung als zu stark. Die genauen endgültigen Werte müsste ich nachsehen.

In Deiner Schaltung kannst Du den Feedback-R von 100k etwas vermindern, z.B. auf 82k oder 68k. Den Depth-C würde ich auch kleiner machen. Das müsste schon etwas bringen.

Mit ging es um ein möglichst cleanes Signal, weil ich den Amp hauptsächlich für Bass verwende.  Die Dimensionierung wie bei Fryette zerrt da schon mehr.

Viele Grüße
Stephan
« Letzte Änderung: 20.03.2019 10:54 von darkbluemurder »
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster

*

Offline kraftroehre

  • Sr. Member
  • ****
  • 192
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #8 am: 20.03.2019 11:10 »
Hi,
ich habe den 100K feedbackwiderstand auf 33k veringert. Desweiteren habe ich den 22k (R2) auf 2K2 veringert. Das hat jetzt schon ordentlich was gebracht. Die Presencereglung hat jetzt eine schöne Wirkung, und der Deepregler macht jetzt auch eine gute Wirkung. Was bringt die Reduzierung von dem 4n7 Kondensator auf die 3n3 am depth?

Gruß Jens

*

Offline darkbluemurder

  • YaBB God
  • *****
  • 2.385
Re: Fryette Pittbull Ultra Lead G100 depth Regler
« Antwort #9 am: 20.03.2019 16:32 »
Er greift auch bei etwas höheren Frequenzen.

Viele Grüße
Stephan
Bauten
Chieftain, HoSo56, Cleartone, Dirty Shirley, CJ 11, Junior Chief, Peggy 40

Conversions
Marshall 1959 SLP RI zu Minimalist HRM, Fender Bassman zu Mark Overdrive Special, Marshall 100W JMP zu Fat BE100, Marshall JTM 45 Reissue zu Dirty Daisy; Guyatone Bassman zu Basstonemaster