Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

2x12 Stereo Box mit Trennwand

  • 9 Antworten
  • 438 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Izzy

  • Jr. Member
  • **
  • 17
2x12 Stereo Box mit Trennwand
« am: 26.05.2021 15:57 »
Hallo zusammen,

die SXtereo Röhrenendstufe ist fast fertig, jetzt möchte ich eine passende Box bauen. Die Box darf ruhig aufwändig sein, ich habe Erfahrung in Holzbearbeitung (Zinken usw.) und auch noch einen Schreinermeister an der Hand. Gewicht spielt keine Rolle da die Box selten oder nie transportiert wird. Die Box soll folgendermaßen aufgebaut werden:
  • Der "Grundkasten", also Decke, Boden und Seitenteile mit Schwalbenschwanzverbindungen aufbauen
  • Schallwand, Rückwand und Trennwand werden quasi in den Grundkasten hineinversenkt. Hierzu werden im Grundkasten halt entsprechende Aussparungen eingefräst
  • Die Rückwand soll geschlossen sein
Hintergrund dieses Ansatzes: Da ich Stereo spielen will möchte ich eine Art luftdichte Abtrennung zwischen den beiden "Kammern".
Frage: Ist das so sinnvoll? Zum Einsatz sollen V30 kommen, Stil ist Blues bis klassischer 70er Hardrock

Vielen Dank!

Izzy

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.321
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #1 am: 27.05.2021 15:02 »
Hi,

getrennte Kammern halte ich für übertrieben.

1. In dem (Bass-)Bereich, wo die wirksam wären, findet ohnehin keine Stereo-Ortung statt. Alles Räumliche wird erst so langsam ab 250 Hz ortbar (darunter wird alles kugelformig abgestrahlt) und entwickelt sich erst zu den Mitten und Höhen hin so richtig. Da ist dann aber die Schallabstrahlung der Speaker nur noch nach vorne wirksam, das Gehäuse spielt da akustisch keine Rolle mehr (ausser bei einem hinten ganz offenen Prinzip oder teilweise indirekten Systemen wir Raptor, Dipolen o.ä.)

2. Und nun sind ausserdem die Mebranen der Speaker vorne so nah beieinander, dass eine richtige Stereo-Wirkung nur direkt bis max. 1 Meter vor der Box möglich ist. So nah hörst Du aber bestimmt nicht ab (sonst wirst Du oder bist schon taub). Alles andere wirkt also nur etwas "räumlich",  psychoakustisch durch u.a. leichte Verzögerungseffekte (ist teilweise aber auch Einbildung) Im Raum hört also überhaupt gar niemand etwas von der Stereowirkung, ausser er steht (oder besser kniet) direkt 1m vor der Box.

Fazit:

Getrennte Kammern kannst Du also sein lassen, weil es nichts bringt. Besserer Vorschlag, wenn Du es mit Stereo wirklich ernst meinst: 2 getrennte Boxen. Das ist bei weitem flexibler und wikrlich stereo, wenn man sie auch noch weit auseinander stellt ... aber auch nur gut für den, der genau gleich weit von beiden in der Mitte steht. Aber zumindest die Flexibilität ist bei 2 Boxen ungleich größer.

Gruß
Häbbe
« Letzte Änderung: 27.05.2021 15:03 von haebbe58 »

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 769
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #2 am: 27.05.2021 16:50 »
 Die Schallwand teilen und die Speaker schräg abstrahlen lassen. Wie der Danelectro hodad z.B.
Dann kannst du ja auch noch die Raptor Schallführung kopieren. Hmm da würde ich aber doch eine Trennwand einziehen.

LG Stephan
« Letzte Änderung: 27.05.2021 16:52 von Stubenrocker81 »
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.321
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #3 am: 27.05.2021 16:55 »
Die Schallwand teilen und die Speaker schräg abstrahlen lassen. Wie der Danelectro hodad z.B.

LG Stephan

Hab ich auch schon öfters probiert (habe 3 kleine Boxen - quer slanted) und auch das bringt kaum mehr .... das wirkt dann etwas diffuser, räumlicher nicht unbedingt (das wird einem da nur vorgegaukelt) und stereo ist das schon überhaupt nicht ... da triffft der Schall ja nicht von 2 Quellen am Gehör zusammen sondern geht ja von einer Quelle in 2 Richtungen weg voneinander - das hat mit stereo überhaupt gar nichts zu tun.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 769
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #4 am: 28.05.2021 09:12 »
Hallo Häbbe

Klar ists kein Stereo aber zumindest sollte es doch "räumlicher" klingen. 
Theoretisch wäre es sogar günstiger die Speaker übereinander anzuordnen und nach rechts und links strahlen zu lassen.
d'appolito vom Prinzip her.
Keine Frage,  mit 2 Boxen ists optimal!

LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.321
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #5 am: 29.05.2021 10:12 »
Hi Stephan

ja ... theoretisch könnte es so sein, aber auch andere Möglichkeiten könnten theoretsich klappen ... aber Du hast vorher keine Ahnung wie das dann in Wikrlichkeit klingt (Risiko?) ... außer du nimmst testweise 2 kleine genau gleiche 1x12" Boxen und ordnest sie genau so an... und testest. Und dann sind wir wieder bei 2 getrennten ... einfach flexibler in allen Richtungen.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 769
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #6 am: 29.05.2021 10:44 »
Stimmt! Zwei 806er  :headphone: wäre da eine ultra kompakte Lösung.

LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline günther

  • Starter
  • *
  • 6
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #7 am: 29.05.2021 12:39 »
Für Stereo braucht man grundsätzlich ein sogenannted Stereodreieck.

Dein Vorhaben erinnert mich an die tragbaren Radiorecorder der 80iger Jahre
Da konnte man auf elektronische Wege die Stereobasis verbreitern.
Suchbegriffe wären hier:  Spatial- oder Pseudo-Stereo.

*

Offline roseblood11

  • YaBB God
  • *****
  • 1.039
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #8 am: 29.05.2021 17:19 »
Stereo: Zwei Signale von unterschiedlichen Orten treffen auf einen Punkt.
Hier: Zwei Signale werden von einem Punkt in zwei verschiedene Richtungen geschickt.

Wenn du wirklich stereo willst, nimm zwei 1*12 Boxen.

Eine 2*12 mit nach außen gerichteten Speakern ist toll für ein Monosignal, wenn man einen größeren Raum gleichmäßig(er)  beschallen will, da gab es schon in den 60ern tolle Beispiele.
Aber das ist eben etwas ganz anderes, als stereo.

Ich mag ja auch die dreikanalige Lösung von Brian May: Effekte rinks und lechz, purer Amp in der Mitte. Kann man sich mit nur einem “klangerzeugenden“ Amp und einem MultiFX hinterm Direct Out plus Stereoendstufe ja heute viel kompakter bauen, als seine Vox-Batterie.

*

Offline Cons

  • Full Member
  • ***
  • 37
Re: 2x12 Stereo Box mit Trennwand
« Antwort #9 am: 29.05.2021 21:22 »
Hallo zusammen,

die SXtereo Röhrenendstufe ist fast fertig, jetzt möchte ich eine passende Box bauen. Die Box darf ruhig aufwändig sein, ich habe Erfahrung in Holzbearbeitung (Zinken usw.) und auch noch einen Schreinermeister an der Hand. Gewicht spielt keine Rolle da die Box selten oder nie transportiert wird. Die Box soll folgendermaßen aufgebaut werden:
  • Der "Grundkasten", also Decke, Boden und Seitenteile mit Schwalbenschwanzverbindungen aufbauen
  • Schallwand, Rückwand und Trennwand werden quasi in den Grundkasten hineinversenkt. Hierzu werden im Grundkasten halt entsprechende Aussparungen eingefräst
  • Die Rückwand soll geschlossen sein
Hintergrund dieses Ansatzes: Da ich Stereo spielen will möchte ich eine Art luftdichte Abtrennung zwischen den beiden "Kammern".
Frage: Ist das so sinnvoll? Zum Einsatz sollen V30 kommen, Stil ist Blues bis klassischer 70er Hardrock

Vielen Dank!

Izzy

Hallo Izzy,

du möchtest tatsächlich in Stereo wiedergeben? Oder meinst du vielleicht zweikanalig?
Dir ist bewusst, dass die Gitarre bzw. ein Bass bis auf wenige Ausnahmen nur Mono bzw. einkanalig können?

Wie mache ich nun aus einem Monosignal ein Stereosignal?
Pseudostereo ginge, wie hier bereits schon geschrieben wurde im Thread. Dafür benötigst du ein IC und zwar den TDA3810, ob der aber noch hergestellt wird weiß ich nicht.

Ein Monosignal auf zwei Kanäle aufteilen ist da schon einfacher, jedoch bleibt es trotzdem ein Monosignal.

Gruß Cons