Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

JVM 410 H Redplating / Bias Problem

  • 9 Antworten
  • 1238 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Fuzzpfleger

  • Jr. Member
  • **
  • 18
JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« am: 3.01.2022 11:59 »
Hallo zusammen,

ich habe mir einen gebrauchten JVM 410 H geschossen. Die Anodenbleche der Endstufenröhren V3 und V4 glühen jedoch munter rot vor sich hin und man hört leichtes Knacken aus dem Lautsprecher, ansonsten läuft der Amp normal. Der Amp ist absolut unverbastelt und es sind noch die Werksröhren drin. Am Bias-Widerstand (R27) messe ich ca. 150 mA. Ich denke eine oder beide Röhren auf der Seite sind hin. Der Schaltplan ist im Anhang. Mit dem Bias-Pot kann ich den Strom auf normale Werte runterregeln...soweit so gut.

Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Bias-Spannung im Bereich von 1-2 V rauf- und runtergeht (auch mit gezogenen Röhren V1 - V5). Finde ich ein bisschen viel. Die Bias-Spannung für V1 und V2 ist absolut stabil, da ändert sich nur was in der zweiten und dritten Nachkommstelle. Da liegt die Vermutung nahe, dass das Problem mit dem Redplating evtl. tiefer liegt (z.B. aus der Bias-Schaltung oder leckenden Kondensatoren C8 oder C14). Bevor ich den C14 auslöte habe ich mal die Sicherung FS6 gezogen, damit sollte ja eigentlich keine Leckage über C14, oder? Habt ihr vielleicht noch Ideen was ich testen könnte ohne jetzt alles sofort auszulöten?

Gruß

Fuzzpfleger

*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.590
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #1 am: 3.01.2022 15:32 »
Servus,

ein generelles Problem wie bei den TSL/DSL ist mir beim JVM nicht bekannt, insofern könnte da einfach
- ein DAU Fall vorliegen wie zB in mA statt mV am Bias Point gemessen oder nur an R27 (CON1 Pin 2/3) und nicht auch an R26 (CON1 Pin 1/2)  gemessen
- Kontaktprobleme an den Röhrenfassungen (JJs haben sehr dünne Pins)
- eine Fehlfunktion des*r Poti*s
- ein kaputter Snubber Cap (C7/C8)
- kalte Lötstelle*n irgendwo im Bias Schaltkreis
Insofern würde ich erstmal
- Röhrensatz ziehen und Bias Spannung auf einen fixen Wert (zB -40V) einstellen und dann überprüfen ob das bei anliegender HT auch an allen 4 Röhren gleich anliegt.
Tut es das nicht leckt ein Koppel C oder einer der Snubber is kaputt.
- mit einem bekannt guten Satz Röhren den Bias sauber einjustieren und dann beobachten während der Amp an einer Last läuft.
Erst wenn da dann doch irgendwas driftet auf die Suche machen wo es her kommt, hier aber zuerst wieder ohne Röhren arbeiten und Spannungen an den verschiedenen Knotenpunkten messen und beobachten um ggf so den Übeltäter zu entdecken...ich würde (sofern es kein leicht erklärbarer Fehler war ) aus dem Bauch raus auf entweder C7 oder C8 tippen....

Gruß
blues

*

Offline Fuzzpfleger

  • Jr. Member
  • **
  • 18
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #2 am: 3.01.2022 16:52 »
Hi,

ich hab mich dann nach deinem Post doch entschlossen den steinigen Weg des Board-Ausbaus zu gehen und C14 und C8 auszulöten, weil die anderen Punkte konnte ich mehr oder weniger ausschließen. Naja hat sich gelohnt, denn es scheint C8 (Silver Mica) zu sein. Bias ist jetzt absolut stabil und der Regelbereich bei beiden Bias-Potis in der gleichen Range. Hab noch einen Silver Mica mit 100 pF rumliegen (statt 120 pF). Sollte trotzdem passen, oder?

*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.590
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #3 am: 3.01.2022 17:41 »
Servus,

meines Wissens nach ist an der Stelle C8 kein Silver Mica fabrikseitig verbaut sondern ein normaler Kerko und so einer gehört da dann auch rein weil SMs sind einfach zu empfindlich und bringen an dieser Stelle gar nix.
Die grauen/brauen/roten Koppel Cs (wie C14) gehen eigentlich selten kaputt, wenn dann die 400V Versionen aber hier ist ja ein 630V verbaut, insofern war das vergebliche Liebesmühe ihn auszulöten (und höchstwahrscheinlich auch unnötig). Sofern ich bei einem JVM oder ähnlichem Amp dann wirklich mal einen Koppel C wechseln müsste bediene ich mich an meinen NOS ERO MKT1822...

Gruß
blues

*

Offline Fuzzpfleger

  • Jr. Member
  • **
  • 18
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #4 am: 3.01.2022 20:17 »
meines Wissens nach ist an der Stelle C8 kein Silver Mica fabrikseitig verbaut sondern ein normaler Kerko und so einer gehört da dann auch rein weil SMs sind einfach zu empfindlich und bringen an dieser Stelle gar nix.

Hi,

hab mich zwar auch gewundert warum an der Stelle die Silver Micas verbaut sind, aber wie man auf dem Bild sieht, sind da welche (rechts der neue, links der vom Werk).

Der Amp lässt sich jetzt sauber biasen und auch das Knacksen ist jetzt weg. Kam wohl doch von dem Kondensator und nicht von den Röhren. Ich beobachte das Ganze heute Abend noch und dann geht der Amp wieder ins Chassis.

Gruß

Fuzzpfleger

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.793
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #5 am: 3.01.2022 21:06 »
Hau die Silver Micas raus ....

Sorry - ich bin der hier residente "aus aktueller Produktion stammender Glimmerkondensator"-Hasser...
 ;D

Grüße
Jochen

Hi,

hab mich zwar auch gewundert warum an der Stelle die Silver Micas verbaut sind, aber wie man auf dem Bild sieht, sind da welche (rechts der neue, links der vom Werk).

Der Amp lässt sich jetzt sauber biasen und auch das Knacksen ist jetzt weg. Kam wohl doch von dem Kondensator und nicht von den Röhren. Ich beobachte das Ganze heute Abend noch und dann geht der Amp wieder ins Chassis.

Gruß

Fuzzpfleger

*

Offline elhorstos

  • Sr. Member
  • ****
  • 136
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #6 am: 3.01.2022 21:47 »
...ich hab in letzter Zeit davon auch etliche verbaut, sind die so schlecht?

*

Offline hako

  • YaBB God
  • *****
  • 368
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #7 am: 3.01.2022 23:08 »
Hau die Silver Micas raus ....
Sorry - ich bin der hier residente "aus aktueller Produktion stammender Glimmerkondensator"-Hasser...
 ;D

Jochen, ich wusste es  ;D.
Ich verbaue die Dinger seit Jahren und hatte noch keinen (!) Ausfall....
LG
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!

*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.590
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #8 am: 4.01.2022 09:12 »
Sorry - ich bin der hier residente "aus aktueller Produktion stammender Glimmerkondensator"-Hasser...

Da bist Du nicht der einzige.
Ich hab im letzten halben Jahr 5 Stück gehabt die entweder Rauschen und Knacken verursachten oder sauber leckten.
Da waren u.a. ein Eigenbau JMP, zwei 7ender und ein speziell für einen Harper gebauter Amp dabei und keiner der Amps wurde exzessiv gegigt...
Warum Marshall da plötzlich SMs verbaut wundert mich da eigentlich SMs von Marshall nie so richtig verwendet wurden, normalerweise nehmen die immer Kerko, allein schon wegen des Preises...

Gruß
blues

*

Offline Fuzzpfleger

  • Jr. Member
  • **
  • 18
Re: JVM 410 H Redplating / Bias Problem
« Antwort #9 am: 4.01.2022 11:06 »
Huhu,

ich hatte auch schon mal einen ausgefallenen SM bei einem anderen Projekt und jetzt halt hier bei dem Marshall. Ich lasse jetzt den 100 pF SM drinne, läuft ja jetzt super die Kiste. Wenn da nochmal Probleme in der Richtung sein sollten, hab ich ja den Ansatzpunkt. War genug Gefriemel den auszutauschen.

Gruß

Fuzzpfleger