Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Master Volume und Gain Probleme beim JC18

  • 6 Antworten
  • 692 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Phantomlord

  • Newbie
  • *
  • 3
Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« am: 31.03.2022 23:42 »
Hallo TT-Forum,

ich habe vor einem halben Jahr mir den Bausatz TT-Kit JC18 gekauft und bebaut.
Der JC18 klingt gut und hat einen fetten Sound.

Als erstes muß ich sagen, daß ich kein Anfänger in elektronischen Arbeiten bin.
Ich kann auch Pläne lesen und gut Löten. Aber leider habe ich 2 Probleme, die mich Nachts nicht schlafen lassen.


1. Warum ist der Klang und der Gain nicht so stark wie bei einem echten JCM800 2003?

Ich habe schon C4 (ist nicht im Original 2203er Schaltplan enthalten) entfernt
und den Elko C1 gegen einen 680nF MKT Folien Kondensator ersetzt.
Dadurch kam der Klang und der Gain viel näher an das Original an aber noch nicht ganz.
An was kann das noch liegen?


2. Ich habe als Nächstes das Problem, dass ab der Master-Stellung 0,8 - 0,9 der Amp schlagartig so laut wird,
dass es für normales Zimmer viel zu laut ist. Egal ob mit oder ohne Ändern der 2 Kondensatoren.
An was kann das liegen?
Ich habe schon 5x den Aufbau und Verdrahtung überprüft und finde keinen Fehler.
Ich habe diverse Male Meßprotokolle gemacht und die Werte Stimmen mit denen im Schaltplan überein.



Ich hoffe einer von Euch kann mir weiterhelfen.



Gruß
Phantomlord

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.581
  • never give up
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #1 am: 1.04.2022 00:00 »
Hallo,
hier ein paar Mutmassungen zu den beschrieben Punkten:

1. Warum ist der Klang und der Gain nicht so stark wie bei einem echten JCM800 2003?

Hier kann es grundsätzlich an den Spannungen liegen, welche an den Röhren anliegen. Es gibt eine ältere Übersicht für Marshall Verstärker (von Marshall),
welche die verschiedenen Spannungswerte in den Amps listet. Da könntest du mal reinschauen. Einfach mal googeln und vergleichen.

2. Ich habe als Nächstes das Problem, dass ab der Master-Stellung 0,8 - 0,9 der Amp schlagartig so laut

Das klingt so, als wäre dein Masterpoti KEIN logarithmisches Pott, sondern eins mit linearer Kennlinie.
If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Offline Phantomlord

  • Newbie
  • *
  • 3
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #2 am: 1.04.2022 11:11 »
Hallo carlitz,

danke für deine schnelle Antwort.

1. Das mit den höheren Spannungen an den Röhren muß ich mir anschauen. Wenn die zu niedrig sind kann man da was machen?

2. Der Master-Poti ist logarithmisch, den habe ich auch schon zum Test mal getauscht. Ich habe zum Test sogar mal einen linearen benutzt. Das Ergebnis war zu ziemlich gleich.


Gruß
Phantomlord


*

Offline bluesfreak

  • YaBB God
  • *****
  • 2.590
  • Ain`t no tube, ain`t no sound....
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #3 am: 1.04.2022 11:37 »
Warum ist der Klang und der Gain nicht so stark wie bei einem echten JCM800 2003?

Definiere bitte "echter JCM800 2203"....Vertical oder Horizontal Input? Erste Serie oder ReIssue?
Der 18er wird nie den Punch und die Stabilität im Netzteil haben wie ein gut im Futter stehender 2203 der ersten Serie, das ist prinzipiell nicht möglich.
Der 18er arbeitet mit niedrigerer Spannung, hat ein weniger stark gefiltertes Netzteil und die armen EL84 können einfach nicht so auf den Putz hauen wie vier EL34 oder gar 6550.
Auch sind die Trafos nicht gar so extrem dimensioniert wie beim 2203 weil das dann Spezialanfertigungen wären mit geringer Stückzahl und der dadurch verbundene Preisaufschlag würde alle davor zurückschrecken den Kit zu kaufen. Schaltungstechnisch unterscheiden sich die verschiedenen Iterationen des 2203 auch, es sind keine großartigen Unterschiede aber es gibt welche (beim 2204 gibt es auch noch Unterschiede im Trafo, ca 80-82 wurden NTs mit geringerer B+ verwendet, die haben nur so ca 380-400V statt der üblichen 460V).
C4 entfernen ist etwas wagemutig weil der ein Oszillationsstopper ist, sprich der Amp kann schnell das schwingen anfangen, oft nicht mal im hörbaren Bereich.
Um das Bedroom Level Problem in den Griff zu bekommen wäre ein Umbau des Master auf PPIMV aber ich meine mich zu erinnern dass Dirk gesagt hat dass sie das probiert haben und es ziemlich viel vom 2003 Sound klaute. Ansonsten wäre evtl noch ein Type 3 MV wie im Trainwreck zu verbauen, das lässt meiner Meinung nach zumindest den Amp mehr leben als das PPIMV

gruß
blues

*

Offline elhorstos

  • Sr. Member
  • ****
  • 136
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #4 am: 1.04.2022 14:42 »
der (Sound) Unterschied zwischen 2203 und 2204 ist ja schon rel. groß, selbst 2203 klingt nicht jeder gleich,
außerdem spielt die Leistung die der Lautsprecher bekommt m.M. eine enorme Rolle,
das geht doch erst richtig los, wenn die Pappe auch ordentlich Luft verschiebt...
mit Bedroom Level bekommt man niemals den Ton eines derb arbeitenden 2203-2204 aus dem Lautsprecher raus...
da vergleicht man Äpfel mit Birnen...ok, ist beides Obst...

der Vergleich zweier fast baugleicher 2204 1x mit 2x EL34 und einer mit 4x EL84 war echt interessant, weil extrem unterschiedlich, aber beide geil...
Leisungsmäßig auf fast gleichem Level...LAUT...
« Letzte Änderung: 1.04.2022 14:50 von elhorstos »

*

Offline Phantomlord

  • Newbie
  • *
  • 3
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #5 am: 1.04.2022 16:11 »
Danke für eure hilfreichen Erklärungen.

Dann werde ich mich wohl damit abfinden müssen.
Der JC18 klingt trotzdem geil und ist ein richtig geiles Gerät.
Ich dachte nur, dass es ein richtiger JCM800 2203 Ersatz ist mit weniger Watt.

Nochmal Danke für Eure Hilfe


Gruß
Phantomlord



*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.814
  • 2T or not 2T
Re: Master Volume und Gain Probleme beim JC18
« Antwort #6 am: 1.04.2022 20:18 »
Dann werde ich mich wohl damit abfinden müssen.
Der JC18 klingt trotzdem geil und ist ein richtig geiles Gerät.
Ich dachte nur, dass es ein richtiger JCM800 2203 Ersatz ist mit weniger Watt.

Du kannst an verschiedenen Stellen noch modden, die bekannten JCM800 Mods können oftmals ohne oder ohne große Änderung auf den JC18 übertragen werden.
Aber aufpassen, dass die Endstufe dabei nicht zu stark überfahren wird. EL84 sind keine EL34 !

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.