Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen

  • 6 Antworten
  • 1391 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline MrBurns

  • Sr. Member
  • ****
  • 202
Hallo zusammen,
mein Duotone Head ist seid kurzem defekt. Das verstärkte Signal kommt nur noch in Wellen in etwa jede Sekunde aus dem Speaker. Also Pause, dann lautes Signal, dann Pause, dann lautes Signal etc. . Wenn ich den Amp dann ausschalte, kommt das Signal im Ausklingen dann wieder komplett durch, ohne diese Wellen.

Ich würde jetzt  im ersten Moment an ein Problem mit der Stromversorgung tippen, denn wenn es nur noch über die Elkos läuft, scheint ja alles zu funktionieren.
Hat jemand ggfs. schon einmal mit einem ähnlichen Problem zu tun gehabt?

Schöne Grüße

Michael


*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.508
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #1 am: 30.10.2023 16:36 »
Das hört sich an, als wenn nur eine Seite der PP-Endstufe läuft. Haste alle End-Röhren gecheckt? Auch die Fassungen, Verkabelung, Heizungen? Nächster Kandidat wäre die Phasenumkehrstufe, wie soeht es da aus? Röhre gecheckt, Fassung, Verkabelung, Heizung? Sind die Lötstellen alle okay?

*

Offline cca88

  • YaBB God
  • *****
  • 3.923
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #2 am: 30.10.2023 21:25 »
Hallo zusammen,
mein Duotone Head ist seid kurzem defekt. Das verstärkte Signal kommt nur noch in Wellen in etwa jede Sekunde aus dem Speaker. Also Pause, dann lautes Signal, dann Pause, dann lautes Signal etc. . Wenn ich den Amp dann ausschalte, kommt das Signal im Ausklingen dann wieder komplett durch, ohne diese Wellen.

Ich würde jetzt  im ersten Moment an ein Problem mit der Stromversorgung tippen, denn wenn es nur noch über die Elkos läuft, scheint ja alles zu funktionieren.
Hat jemand ggfs. schon einmal mit einem ähnlichen Problem zu tun gehabt?

Schöne Grüße

Michael


Hallo Michael,
auch wenn das Symptom erstmal nicht typisch dafür klingt - aber bei jeglicher Form von Lautstärkeschwankungen schau ich mir als Erstes den Einschleifweg an - sprich ich brücke ihn...

Grüße
Jochen

*

Online Helmholtz

  • YaBB God
  • *****
  • 318
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #3 am: 30.10.2023 21:38 »
Wie sieht's mit der Gittervorspannung (Bias) der Endröhren aus?
Ruheströme gut?

Gibt es einen Schaltplan?

*

Offline MrBurns

  • Sr. Member
  • ****
  • 202
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #4 am: 31.10.2023 08:39 »
Vielen Dank ersteinmal für die zahlreichen Ideen und Rückmeldungen.  Wir haben anscheinend neuerdings ein Feuchtigkeitsproblem im Proberaum.

Ich habe nämlich festegestellt, das dummerweise die Box auch noch sporadisch Kontaktprobleme hat. Das macht die Fehlersuche nicht gerade einfacher und gefährdet zu allem Überfluss auch noch den Verstärker. Die Buchse ist aber jetzt getauscht und die Box wieder fit.

Das Problem am Verstärker ist aktuell auch verschwuden, nach dem ich einfach mal die Röhren alle etwas gewackelt und neu eingesteckt habe. Dummerweise habe ich alle Röhren gleichzeitig bearbeitet, so dass ich den Ursprung nicht mehr klar lokalisieren kann. Es scheint aber auch hier ein Kontaktproblem zu sein. Macht das Sinn mit einen in Kontaktspray getränkten Zahnstocher (oder etwas ähnliches) die Sockel zu bearbeiten oder lieber gleich tauschen?

Schöne Grüße und vielen Dank

Michael

 

*

Offline haebbe58

  • YaBB God
  • *****
  • 3.508
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #5 am: 1.11.2023 21:15 »
Kontaktspray hilft auf Dauer eigentlich nie. Manchmal kurzfristig, aber es behebt ja die Ursache nicht.

Die Lötstellen überprüfen und ggf. nachlöten schon eher ... oder gleich die Übeltäter auswechseln ist immer besser.

*

Online Helmholtz

  • YaBB God
  • *****
  • 318
Re: Duotone verstärkt nur oszillierend/in Wellen
« Antwort #6 am: 1.11.2023 22:33 »
Ein gutes Kontaktspray wie Deoxit D5 (ich kenne nichts besseres) kann wahre Wunder wirken.
Es löst nicht nur Öle und Fette sondern insbesondere auch isolierende Oxidschichten.
Ich habe erstaunliche und dauerhafte Erfolge mit Schaltern, Buchsen, Potis und anderen Kontakten wie Sockeln erzielt. (Hat sogar das blockierte Türschloss meiner KFZ-Beifahrertür wieder gängig gemacht, nachdem WD-40 nach Wochen keine Wirkung zeigte.)
Andere "Kontaktsprays" verdienen oft ihren Namen nicht und sind bestensfalls Lösungsmittel, manchmal kombiniert mit Ölen.
Nur (kurzes !) Einsprühen ist oft nicht genug.
Wenn immer möglich verwende ich Deoxit auf Q-Tips. Potis zerlege ich vor der Behandlung.
Bei Röhrensockeln nehme ich passende, kleine Interdentalbürsten.
Zahnstocher sind nicht geeignet und können die Sockelkontakte weiten.
Ausgeleierte Sockel-Kontaktfedern kann man oft mit einen kleinen Uhrmacher- Schraubendreher nachspannen.
Ist der Schaden bereits zu weit fortgeschritten. hilft natürlich auch das beste Kontaktspray höchstens kurzfristig.