Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

ENGL 530 problem : brummen

  • 32 Antworten
  • 13039 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #15 am: 15.10.2006 12:55 »
hi Kramusha, nee auch wenn der monitor aus ist, ist das brummen immernoch da,

ich mach gleich meinpc aus, und dann zieh ich auch der sterker raus (wenn der pc aus ist, ist er eigendlich im stand.by modus, also net ganz aus)

ciao, bis gleich

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #16 am: 15.10.2006 13:06 »
da binn ich wieder, also der brummer ist immer da, auch wenn der pc aus ist, aber sobeld mein pc mit irgendeiner stecksode verbunden ist hört es auf zu brummen,

ich meine ok, fürs zuhause, ist es kein problemm, aber ich kann nicht mein pc mit auf die bühne nehmen, oder?

danke

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #17 am: 23.10.2006 15:03 »
ja, hallo, ich meld mich ma wieda. 

ich hab donnerstag 2 EH('ne v1 und 'ne normale) röhren von tubetown bestellt, und heute sind sie angekommen, wenn das nicht schnell ist, dann weis ich nicht......

so, der sound ist dadurch besser geworden . mehr gain(zerre) ist zwar nicht direkt drinne, aber die hamer on und pullofs lassen sich leichter spielen, und auch die ala zakk pinch harmonix lassen sich leichter realisieren, und die zerre ist brauchbar, ,  jetzt hab ich halt nicht ehr diese nervige, spitzige zerre .

na ja ok, aber mein eigendiches problem ist immer noch da. dieses brummen geht nicht weg.

danke

*

Offline Andy

  • YaBB God
  • *****
  • 891
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #18 am: 23.10.2006 20:11 »
da binn ich wieder, also der brummer ist immer da, auch wenn der pc aus ist, aber sobeld mein pc mit irgendeiner stecksode verbunden ist hört es auf zu brummen,

... dann ist das Problem offensichtlich eine fehlende Erdung -> es scheint, als wenn eins (!) Deiner Geräte (mit Ausnahme des PCs) vernünftig mit der Erde verbunden ist und erst dieser die Verbindung herstellt...

Was ist denn noch so in Deinem Rack? Sind da irgendwelche Trenntrafos drin?
Ansonsten könnte man z.B. mal die Masse der Endstufe "hart" auf den PE/Gehäuse legen...


Gruß

Andy

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #19 am: 23.10.2006 21:26 »
In meinrack ist nur noch 'ne Endstufe, aber ich habe die Vorstufe auch in der Küche alleine angemacht, und es hat immer noch gebrummt.


an der erdung liegts auf jeden fall, aber wenn ich den 530 aufmache, ist der kabel, der für erdung zuständig ist, von der stromqwelle an die gehäuse an 3 stellen geschraubt/gelötet, und noch einmal an der platine.  ist das richtig so, ich denke schon. kann sein der der kabel irgendwo gebrochen ist?


vielen dank

*

Offline Andy

  • YaBB God
  • *****
  • 891
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #20 am: 23.10.2006 21:38 »
Verbinde doch mal die Masse des Eingangs mit dem Gehäuse...

Hat der Schutzleiter Durchgang vom Stecker bis zum Gerät?
« Letzte Änderung: 23.10.2006 21:39 von Andy »

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #21 am: 23.10.2006 22:15 »
ok, feddig , das brummen ist weg. jetzt zumindest. da waren zwei kabeln, die an einer stelle gebunden waren, an den gleiche schraube, aber mit eine scheibe getrennt, ich hab die scheibe entfernt, und es war weg.ein mal kamm ein pfeifen, von der eingangsbuchse, jetzt nicht mehr. falls es wieder kommt, da weis iich was ich tun soll,  eingangsbuchse "irgendwie" mit der gehäuse verbinden, rightig?  na ja, so lange kein brummen zu hören ist, werde ich auch nicht mehr rumfummeln, ein stromslag reicht. :o


ok, danke für die tipps jungs  ;), aber eine frage habe ich noch an andy, was meinst du mit schutzleiter?


danke

*

Offline mac-alex_2003

  • YaBB God
  • *****
  • 2.552
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #22 am: 24.10.2006 08:57 »
..., ein stromslag reicht. :o

aber eine frage habe ich noch an andy, was meinst du mit schutzleiter?

 ??? ??? ???
Genau das ist der Grund, warum alle davor warnen an einem Röhrenverstärker herumzubauen ....
Gut, dass Dir nichts passiert ist!

*

Offline Andy

  • YaBB God
  • *****
  • 891
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #23 am: 24.10.2006 09:39 »
Wäre auch dafür, das Ganze vernünftig zu Ende zu bringen...

Es scheint ja, dass auch die anderen Geräte irgendwie nicht ganz richtig geerdet wären... Hat da mal jemand dran gebastelt?

Außerdem ist (meines Wissens nach) bei Engl immer eine R/C/D-Kombination zw. Chassis und Schaltungsmasse, die scheint ja bei Dir bei allen Geräten zu fehlen (?)

Mach doch mal ein Foto vom Preamp - dort wo Du die Scheibe entfernt hast...

Als nächstes nehmen wir uns dann die Endstufe vor...

Gruß

Andy

*

Offline jacob

  • YaBB God
  • *****
  • 4.438
  • Rote Amps klingen besser!
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #24 am: 24.10.2006 11:22 »
Hi mac-alex_2003,

da Selbstmord  :angel: bei uns ja nicht strafbar ist, ist auch die Beihilfe zum Selbstmord nicht strafbar :police:.
Man kann also Leute, die ganz offensichtlich absolut keinen Schimmer von der Materie haben, ruhig dazu anstacheln, in ihrem Röhrenamp eigenhändig rumzustochern, ohne selbst juristische Konsequenzen befürchten zu müssen. 8) :devil: :devil:
Jetzt aber mal im Ernst: ich verstehe absolut nicht, warum adr1n0 das Gerät nicht schon längst einem Fachmann übergeben hat!

Gruß

Jacob
« Letzte Änderung: 24.10.2006 11:23 von jacob »
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist grundsätzlich in der Praxis größer als in der Theorie. (Unbekannt)

Ein Mensch, der spürt, wenn auch verschwommen, er müsste sich, genau genommen, im Grunde seines Herzens schämen, zieht vor, es nicht genau zu nehmen. (Eugen Roth)

*

Offline Andy

  • YaBB God
  • *****
  • 891
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #25 am: 24.10.2006 12:08 »
Was habt Ihr denn?

Da hat sich jemand offensichtlich auf dem Gebrauchtmarkt einen 530er zugelegt, und hat neben der Rächtschraipunk (nicht übel nehmen..) noch ein Problem mit Brummen, das wohl von einem fehlenden PE-Anschluss herrührt...

Anscheinend gilt das auch noch für das ganze Rack - da ist er hier bei uns doch erstmal gut aufgehoben ;)

@adr1an0: Die Sache ist wie gesagt noch nicht durch -> bloß, weil's jetzt nicht mehr brummt, bist Du noch nicht auf der sicheren Seite...

Btw.: Ich frag' mal ganz direkt: Hast Du oder jemand anders an den Geräten mal etwas verändert? Das ist nämlich mehr als ein bischen gefährlich...

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #26 am: 24.10.2006 14:16 »
ja, ich habe den 530 auch gebraucht gekauft.  gebrummt hat es von anfang an, aber nur sehr sehr selten.  ich hab ma ein relais und ein poti getauscht, da durch kammen die problemme aber nicht. ich nehme an das der erdungskabel der auf die deke gebunden war, irgendwie sehr nahe an das trafo kamm., (vieleicht wenn ich es irgendwann ma aufgemach hab, und nicht richtig zugemacht habe)

 teorethisch , jeder durchflossene leiter erzeugt auch ein magnet feld um sich herum,  na ja praktisch, kann ich mir nicht vorstellen das der trafo diese kabel an sich angezogen hat, und somit ein paar desorientierte und überflüssige elektronen im system eindringen konten. halte iach aber für nicht möglich.  ich meine ein trafo einer vorstufe ist relativ klein, bei einer endsufe, oder andere geräte, kann durchaus sein dass der trefo so viel strom liefert, so dass elektronen auch auf irgendwelche andere kabeln springen.  zB wenn ich mein gitarren kabel über mein monitor lege, hab ich auch nebengeräusche.

frage, was ist ein "Rächtschraipunk" und was ist eine "PE-Anschluss".


danke

*

Offline mac-alex_2003

  • YaBB God
  • *****
  • 2.552
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #27 am: 24.10.2006 15:59 »
PE = protection earth = Schutzerde = seitliche Fahnen in der Steckdose = Deine Lebensversicherung

*

Offline adr1an0

  • Full Member
  • ***
  • 45
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #28 am: 24.10.2006 18:30 »
 "seitliche Fahnen in der Steckdose = Deine Lebensversicherung", der spruch ist gut. na ja das mit dem stromschlag, ... ich habe das netzkabel nicht entfernt, und habe dann mit meine ausenseite des handes ein pin berührt.  hätte ich es mit meine innenseite gemacht, hätte ich euch jetzt von oben gesehn. na ja. werde mehr aufpassen.

die andere geräte, ja na halt nur eine endstufe, isttotal in ordnung, wennich mein mp3 player/effektpedal anschliesse läuft es wirklich prima.

photos werde ich noch rein posten. :)

ok ciao.

*

Offline Andy

  • YaBB God
  • *****
  • 891
Re: ENGL 530 problem : brummen
« Antwort #29 am: 20.11.2006 20:58 »
photos werde ich noch rein posten. :)

... kommen die noch?