Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Zu geringe Ruheleistung beim Fireball?!

  • 3 Antworten
  • 2768 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Doram

  • Starter
  • *
  • 9
Zu geringe Ruheleistung beim Fireball?!
« am: 9.06.2007 22:40 »
Hallo,

ich habe in meinem Engl Fiereball alle Röhren gewechselt.
Dabei habe ich mal zum ausprobieren die Biaseinstellung der von Engl eingesetztn 6L6 Röhren gemessen. Bei 440 V bekamen die 33mA. Das kam mir irgendwie sehr niedrig vor.
Nach dem ich die neuen 6L6 drin hatte und am Bias-Poti rumgewerkelt habe kam ich auf max 36 mA ... immer noch irgendwie wenig.
Kann das sein ... oder hab ich da irgendwas falsch gemacht?
Sollte ich mal den Lötkolben am Poti ansetzen ... und welchen sollte ich dann da rein prokeln?

Schonmal vielen Dank!

Doram

*

Offline Saucerman

  • YaBB God
  • *****
  • 392
Re: Zu geringe Ruheleistung beim Fireball?!
« Antwort #1 am: 10.06.2007 09:04 »
Hi,
mein Bias-Rechner sagt: 38 mA maximal. Solange der Amp gut klingt ist das doch gut, wenn du wenig Ruhestrom hast, dann nutzen die Röhren nicht so schnell ab!
Gruss, Arno
D&R 8000.

*

Offline frottier

  • Starter
  • *
  • 7
Re: Zu geringe Ruheleistung beim Fireball?!
« Antwort #2 am: 11.06.2007 02:50 »
Hi,

same here. Hab vor nem halben Jahr für nen Kumpel ne neue Endstufe in seinen Fireball eingesetzt. Es war nicht möglich, die Biaseinstellung zu heiß zu drehen, weil das Pot schon am Anschlag war.

Hab leider keinen Schaltplan, aber ich schätze, daß es schaltungstechnisch neben dem Poti einen Widerstand gegen Masse gibt, mit dem das Bias grob festgelegt wird. Wenn dem so ist, müßtest du diesen Widerstand kleiner machen.

Natürlich nur ganz vorsichtig. Es könnte ja sein, daß die Leute bei ENGL sich was dabei gedacht haben.  ::)

- Peter

 

*

Offline Doram

  • Starter
  • *
  • 9
Re: Zu geringe Ruheleistung beim Fireball?!
« Antwort #3 am: 11.06.2007 13:29 »
... ah gut ich dachte schon ...  ;)
Vielen Dank!

Aber ich nochmal zu dem Ruhestrom.
Nach der Tabelle von Dirk hab ich doch einen Bereich von so ca. 34-48 mA wo die 6L6 GC gut läuft ... bei 440 V.
Oder meintest du die 6L6 mit 25W ...
hätte ich vielleicht dabei schreiben sollen ... O0

alles Gute,

Doram