Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Keine Angst vorm Speaker mix: WGS Reaper HP & Eminence Governor Mix

  • 0 Antworten
  • 2160 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Rotten-Sludge

  • Newbie
  • *
  • 2
Hallo alle zusammen,

ich hab mir vor kurzem in eine 2x12er Box einen WGS Reaper HP und einen Eminence Governor gebaut und wollte dazu eine kleine "Review" abgeben.

also nur kurz zum 2x12er cab:
Eine DIY großteils einer Orange PPC212  aber auch etwas an einer Emperor 2x12 und Green Electricamps 2x12 angelehnt. Habe dafür 18mm Birken Multiplex bzw. 15mm Pappel (für Schall- und Rückwand) verwendet. Maße sind 55cmx78cmx38cm....also schon eine ganz ordentliche Größe ;)

nun zu den Speaker:
Bevor ich mit dem Bau meiner 2x12 begonnen hab habe ich sehr sehr lange im Internetz nach verschiedenen Kombinationen gesucht bzw ob es sich überhaupt auszahlt Lautsprecher zu mixen......durch Zufall hab ich dann beide gebraucht (aber in 1a Zustand) zu einem annehmbaren Preis bekommen.

Der Reaper HP soll ja eine Celestion G12H30 nachempfunden sein und mit ca 99db schon gut laut, aber nicht der extreme Schreihals sein.
Der Governor hingegen sollte wohl mit 102,2db schon etwas mehr Lautstärke liefern.
Dies war für mich am Anfang auch eines der größten Bedenken, laut mehrer Hinweise und Quellen (darunter auch die Celestion Homepage) sollte man Lautsprecher mit mehr als 3db SPL Unterschied nicht mischen, da der "leisere" sonst im Mix untergeht.
Tja, nachdme ich aber beide gebraucht bekommen hab dachte ich mir "scheiß drauf, notfalls kann ich ohne Geldverlust einen der Lautsprecher weiter verkaufen".

Nach dem Einbau und dem ersten Anspielen musste ich aber feststellen, dass der WGS gefühlt sogar fast lauter tönt als der Eminence! Beide Speaker ergänzen sich fast perfekt für meinen Geschmack!
Beide liefern ein gutes Bassfundament, der Reaper ist dafür im Gegensatz zum Governor etwas zurückhaltender in den Mitten weißt aber einen tick mehr Höhen auf, welche ich aber nicht als störend oder unangenehm empfinde.
Keiner der beiden hat einen (für mich) ungangenehmen "Icepick" wie es die V30 Lautpsrecher ja gerne mal besitzen. Der Governor hat, wie ich schon mehrfach gehört hab, eher eine "Mittenhupe" welche ich als weicher und generell wäremer als eine V30 empfinde.

Wenn Ihr ein paar Clips sehen wollt:
https://www.youtube.com/watch?v=zc9NrRPJgJk
https://www.youtube.com/watch?v=oz76EfCsHPU

und auch noch ein Video bei dem ich noch einen Jensen Mod 12-50 und einen Celestion Vintage 30 mit "verglichen" hab.
https://www.youtube.com/watch?v=VcLVV1_bgBM

ihr dürft euch auch gerne was von meiner Band anhören, in 3 Wochen nehmen wir im Studio auf, dann gibts unsere Songs auch in besserer Qualität anzuhören.  ;)
http://www.tarlung.com/
https://soundcloud.com/tarlung/tracks
https://www.youtube.com/channel/UCNZFsZXN-NX5fo0um_jSfbw

Wenn irgendwer Fragen hat beantworte ich diese gerne.

Mein Fazit: Boxen selbstbau bzw. Lautsprecher mischen lohnt sich & SPL Angaben von verschiedenen Herstellern sagen nichts über die wirklich "empfundene" Lautstärke der Speaker aus.
« Letzte Änderung: 27.07.2014 17:16 von Rotten-Sludge »