Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Jupiter 12LC

  • 18 Antworten
  • 5857 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 759
Re: Jupiter 12LC
« Antwort #15 am: 12.09.2018 11:49 »
Hallo Michael,

das Video auf YT wurde, glaube ich, mit geschlossenen Boxen gemacht...(ist der Jensen da nicht sogar ein altes Original?)
Habe 2 LC12 in einer offenen Box und der Sound ist sehr Fender  ;D , clean und crunch. Der WGS G12C dürfte, bis auf die Farbe, mit dem Jupp identisch sein....und gegenüber dem Standart-EMI im Blues Deluxe wäre er mMn. auch eine Verbesserung.

Gute Erfahrung im Blues Deluxe habe ich auch mit dem EMI Private Jack gemacht!

Gruß,
Volka

*

Offline Meikel

  • YaBB God
  • *****
  • 456
Re: Jupiter 12LC
« Antwort #16 am: 13.09.2018 10:28 »
Hallo Volka,

ich bedanke mich herzlich!  :)

Was meinst Du mit "Jupp"? den Jupiter? Also wenn der WGS G12C wirklich diesem Jupiter ähnlich ist, dann ist der natürlich eine preisliche Alternative!  :)
Zurzeit spielt in meinem BDRI ein schon etwas älterer Celestion G12F-60 und der klingt für mich clean traumhaft! Leider gehört der Speaker aber in einen anderen Amp (andere Baustelle...).

Gruß Michael

*

Offline roseblood11

  • YaBB God
  • *****
  • 838
Re: Jupiter 12LC
« Antwort #17 am: 13.09.2018 10:54 »
Hallo,

hast du mehr Infos zu den G12F60?
Die spärlichen Angaben dazu im Netz sind wundersam, aber widersprüchlich.

Grüße, Immo

*

Offline Meikel

  • YaBB God
  • *****
  • 456
Re: Jupiter 12LC
« Antwort #18 am: 13.09.2018 17:52 »
Hi Immo,

also falls ich gemeint sein sollte - nein, ich kann damit nicht dienen. Momentan habe ich noch zweie dieses Speaker und ich bin von ihrer Eigenschaft, cleane Töne wiederzugeben, ja - ziemlich restlos begeistert. Richtig auszudrücken vermag ich das verbal nicht, und subjektiv ist das ja auch alles, aber ich bin hinsichtlich ihrer "Feingeistigkeit" sehr angetan - die Dynamik eines Amps, wenn er sie denn hat, sehr gut wiedergeben zu können. Er beschönt oder verwäscht nicht, hat keine "Decke" auf dem Ton, überstrapaziert aber auch nicht mit nervenden Höhen oder Mitten; wird höchstens schnell mal einen Ticken zu basswummerig, wenn man nicht aufpasst.

Und ja, ich war auch überrascht, als ich versuchte, Näheres über diesen Speaker im Netz zu erfahren. Letztendlich ist es mir aber wurscht, da er mir jedenfalls einfach nur sowas von gefällt.  :)

Gruß Michael
« Letzte Änderung: 13.09.2018 17:55 von Meikel »