Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE

  • 7 Antworten
  • 3348 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline daniii88

  • Newbie
  • *
  • 4
Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« am: 8.02.2016 10:32 »
Hallo Leute,

brauche eine kleine Verständnishilfe bezüglich Arbeitspunkt bei einem KT88 Eintakter...

Ich habe vor ca. 3 Jahren meinen ersten Röhrenverstärker von Michael Dieckmann gebaut, allerdings hatte ich ziemlich schlechte Übertrager mit max. 10 Watt Leistung mit 2kOhm Primärimpedanz verwendet.
Jetzt habe ich mir 2 neue  geleistet, allerdings mit 3kOhm Impedanz. Nun wollte ich durchrechnen bei welchem Arbeitspunkt ich mich jetzt befinde.
Ua und Ug2 ist ca. 290V. Durch Ua\3000Ohm sollte ich einen Anodenstrom von ca. 97ma im Arbeitspunkt haben. Arbeitsgerade wäre laut Faustformel 0ma bei 2x290V = 580V und 0V bei 580V\3000Ohm = 193ma.

Laut KT88 Datenblatt müsste man eine Gittervorspannung von ca. -27V haben um 97ma Anodenstrom zu erhalten.

Zur zeit sind noch die ursprünglichen 136Ohm Kathodenwiderstände drin. D.h. dass mein Anodenstrom höher liegt. Wie sieht dann denn meine Arbeitsgerade aus? Denn die beiden Endpunkte der Geraden bleiben ja erhalten, abhängig von der Primärimpedanz des AÜ und Ua, d.h. 580V und 193ma.

Ist die "Gerade" dann gekrümmt? Oder einfach nur nach oben hin verschoben? Wie hoch wäre jetzt mein derzeitiger, "falscher" Anodenstrom? Ich kenne ja nicht den Anodenstrom und die Kathodenspannung...

Wäre sehr dankbar für eine Hilfestellung!

*

Offline Wuffenberg

  • YaBB God
  • *****
  • 783
  • Reign in Gain
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #1 am: 8.02.2016 15:58 »
Hi!
Die AÜ Impedanz gilt nur für die Signalspannung, und nicht im Ruhezustand ohne Last (der AÜ kann ja keinen Gliechstrom transformieren.). Dein Arbeitspunkt wird hauptsächlich durch den Katodenwiderstand bestimmt. Miss mal die Spannung, die darüber abfällt und rechne daraus den Ruhestrom aus (I=Uk/Rk).
Gruss Tom

*

Offline daniii88

  • Newbie
  • *
  • 4
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #2 am: 9.02.2016 11:50 »
Klingt logisch,

danke dir! d.h. die Neigung meiner Arbeitsgeraden bestimmt der AÜ. Ich bin leider beruflich im Ausland zurzeit und kann den Amp leider nicht ausmessen.
Wie kann ich dann den Kathodenwiderstand rechnerisch bestimmen? Angenommen der Ia sollte 120ma betragen bei Ua 290V im Ruhezustand

*

Offline current

  • Sr. Member
  • ****
  • 119
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #3 am: 9.02.2016 12:32 »
Ich habe hier ein KT88-Datenblatt von Genalex, das hat ein Diagramm mit Ug2 = 300V. Bei 290V Ua brauchst du Pi-Mal-Daumen Ug1 = -25V. Zu deinem Ia von 120mA kommen noch ein paar mA Ig2, sagen wir mal 6mA. Dann hast du Rk = |Ug1| / Ik = 25V / (126 mA) = 200 Ohm.

Standardwerte sind 180 Ohm oder 220 Ohm - ich würde mindestens 5 Watt nehmen.

Viele Grüße

-Thorsten

*

Offline daniii88

  • Newbie
  • *
  • 4
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #4 am: 9.02.2016 13:48 »
Hallo Thorsten,

mir ist immer noch nicht klar, wie man die Gittervorspannung und den Anodenstrom rechnerisch ermitteln kann. Denn wir haben ja zwei Unbekannte - nämlich Rk und Ia. Nur die Anodenspannung ist uns bekannt. Das ist eher ne Verständnisfrage. Klar, wenn ich zu Hause bin, werde ich alles durchmessen...

Im Diagramm ist mir auch nicht ersichtlich, ob ich bei -20V oder -25V Gittervorspannung lande... Ich kenne ja nicht den Stromwert.

Daniel

*

Offline current

  • Sr. Member
  • ****
  • 119
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #5 am: 9.02.2016 14:12 »
Berechnen kannst du die gar nicht - du musst in das Kennlinienfeld gucken und schauen, welche Gitter-Vorspannung du für welches Ia nehmen musst. Wenn du das weisst, kannst du Rk berechnen. Hilft das weiter?

Viele Grüße


-Thorsten

*

Offline daniii88

  • Newbie
  • *
  • 4
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #6 am: 9.02.2016 14:26 »
Die Gittervorspannung kann man selbst bestimmen, klar, Diese erzeuge ich mit Rk, Rk aber bestimmt auch mein Ia. Wenn ich beispielsweie eine Gittervorspannung von -25V festlege, kenne ich nicht Rk und Ia.

Aber dank erstmal für eure Hilfe! Ich werde mal nachmessen wo ich mit im Kennlinienfeld befinde.

Daniel

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.562
  • Nichts ist unmöglich
Re: Arbeitsgerade Gittervorspannung KT88 SE
« Antwort #7 am: 9.02.2016 16:19 »
Moin,

Schaue mal auf www.valvewizard.co.uk unter SE output section. Wenn du das gelesen hast,  kannst du es fuer deine Anwendung verwenden.

Gruss,
Laurent