Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal

  • 7 Antworten
  • 2084 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.576
  • Nichts ist unmöglich
Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« am: 8.08.2017 21:13 »
Hallo Zusammen,

Fürs nächste Projekt möchte ich die Seite der Macht wechseln und einen HaiFai Ampchen aufbauen.  :o

Im Moment bin ich noch in der Phase der Festlegung des Lastenhefts. Als Erster Amp habe ich schon mal den 5W ECC99 Amp von Thomas (Günther Günther) ins Auge gefasst. Mal sehen ob er es am Ende wird.

Nun zu meiner Frage :
Da in Hifi eine gute Balance zwischen beiden Kanäle entscheidet ist, dachte ich anstelle von 2x ECC832 zu nutzen (1 für jedes Kanal separat), 1x ECC83 und 1X ECC82 zu nutzen (jeweils eine Triode pro Kanal geteilt).
Mein Ziel hier ist, dass man in der zweiten Konfiguration Balanced ECCs kaufen kann. In der Ersten, geht das nicht wirklich so einfach.

Gibt es einen besonderen Grund ausser fürs Layout (Ubersprechen der Kanäle z. B.), weshalb mein zweiter Vorschlag in so viele Konzepte nicht verwendet wird?
Mache ich mir damit Probleme oder geht es ohne weiteres?

Gruss,
Laurent

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.576
  • Nichts ist unmöglich
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #1 am: 11.08.2017 14:26 »
Moin,

Da meine Fragestellung anscheinend nicht klar genug ist, versuche ich es nochmal  :)

Aufbau 1:
V1A ECC832 -  Links, Eingangsstufe
V1B ECC832 -  Links, Kathodyn PI

V2A ECC832 -  Rechts, Eingangsstufe
V2B ECC832 -  Rechts, Kathodyn PI

Aufbau 2:
V1A ECC83 -   Links, Eingangsstufe
V1B ECC83 -  Rechts, Eingangsstufe

V2A ECC82 -  Links, Kathodyn PI
V2B ECC82 -  Rechts, Kathodyn PI


Was meint ihr über die Variante 2?

Gruss,
Laurent

*

Offline Wuffenberg

  • YaBB God
  • *****
  • 799
  • Reign in Gain
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #2 am: 11.08.2017 15:11 »
Hi Laurent,
die Signalwege sind natürlich bei Aufbau 1 kürzer, und wegen der Gegephasigkeit auch weniger kritisch.
Bei Aufbau 2 gibts sicher etwas Übersprechen zwischen den beiden Kanälen, aber du und ich sind ja immer offen für Neues, also warum nicht einen Versuch mit Aufbau 2 starten?

VG Wuff

*

Offline LöD

  • YaBB God
  • *****
  • 2.322
  • nichts ist gelber als Gelb selber!
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #3 am: 11.08.2017 15:21 »
Verwegene Idee meinerseits: Bau beides und mach vergleichende Aufnahmen!
Grüße
LöD
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben. (A.v.Humboldt)

*

Offline rail2rail

  • YaBB God
  • *****
  • 266
  • If you understood everything I said, you’d be me.
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #4 am: 11.08.2017 19:57 »
Hallo laurent,

Ganz ehrlich, wenn du dir schon die arbeit machst, sorg für hohe Kanaltrennung auch physisch von einander.

Ebenso würde ich empfehlen, für jeden kanal getrennte psu's zu realisieren. Trafo kann ja der gleiche bleiben.

Es kommt halt immer darauf an, welche gains man verarbeiten will.

Lg
Geronimo S---e

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.576
  • Nichts ist unmöglich
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #5 am: 11.08.2017 22:36 »
Hallo zusammen,

Ich merke, dass meine Vermutungen bestätigt werden.

Was die PSU angeht, sehe ich eine Drossel vor und dann für jedes Kanal einen eigenen Zweig. Das sollte die Kanäle recht gut trennen für so eine kleine Maschine.

Für die Vorstufe die Trennung der Roehren hat große Vorteile in Sachen Layout und Ubersprechen, ganz klar. Jedoch um eine Symmetrie zu erhalten, wird's spannend, finde ich. Ob man's hört, ist eine andere Sache...
Ich denke, ich werde es wahrscheinlich trennen (Aufbau 1). Beide Varianten zu probieren werde ich in Betracht ziehen. Es nimmt aber Zeit in Anspruch...

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.
Wenn jemand Erfahrungen mit dieser Sache hat, nehme ich gerne Tipps  ;)

Gruss,
Laurent

*

Offline bea

  • YaBB God
  • *****
  • 1.516
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #6 am: 12.08.2017 01:06 »
So aus dem Bauch heraus: Version 1 ist üblich. Hast Du auch mal die ECC81 angedacht? Die ist in dieser Konstellation immerhin zigtausendfach bewährt, wenn auch nur in "Beinahe-HiFi"-Geräten (Dynacord). Die hohe Eigenverstärkung der ECC81 ist bei einer Katodynschaltung (also faktisch einem Katodenfolger) wünschenswert.

Zwei Kanäle in einem System würde ich bestenfalls mit Röhren riskieren, deren Systeme gegeneinander abgeschirmt sind. Sinnvoller erscheint es mir, beide Kanäle elektrisch möglichst unabhängig aufzubauen, also zwei Mono-Geräte in einem.

Toleranzen kann man ggf durch eine moderate Gegenkopplung ausgleichen (die ggf auch lokal sein kann).
Liebe Grüße

Beate

*

haotschmi

  • Gast
Re: Anordnung von Doppeltrioden pro Kanal
« Antwort #7 am: 12.08.2017 11:03 »
Hallo,
meine Erfahrung:
Doppelsystem für jeweils einen Kanal. Sonst Übersprechen zu groß. Der Klang verschiebt sich zur Mitte.
Bei abgeschirmten Systemen wie zum Beispiel PCC / ECC 88 geht das mit einem Doppelsystem für beide Kanäle in Ordnung.
Ideal aber auch hier ein Doppelsystem für einen Kanal. Der Klangunterschied zeigt sich in der Räumlichkeit des Klangs.
Was besser gefällt entscheiden die Ohren, und das Equipment davor.
Gruß Otto