Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

JCM800 - 2203 high gain mod

  • 7 Antworten
  • 892 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline MegaMat

  • Full Member
  • ***
  • 62
JCM800 - 2203 high gain mod
« am: 30.04.2018 09:53 »
Moin allerseits,

die bei mir anstehende Bastelstunde soll einem JCM 800 - 2203 mehr High-Gain Ressourcen verpassen, klanglich ähnlich den Meshuggah-Amps von Mike Fortin. Hat jemand Erfahrung mit solchen Mods? Es gibt sehr viele Hinweise im Internet, häufig auch nur vage ohne Soundfile etc., aber alles durchzuprobieren wäre mir dann doch zu zeitraubend.

Beste Grüße,
Mathias

*

Offline Nigel

  • YaBB God
  • *****
  • 817
  • "In electronics nothing gets obsolete."
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #1 am: 30.04.2018 13:48 »
Moin Mathias!

Für meinen Geschmack hat der 2203 zu wenig Triodensysteme vor der Klangregelung, um einen schönen High-Gain-Sound zu erzeugen.
Solche Modifikationen beinhalten oft das Hinzufügen von mind. einer ECC83. Erfahrungsgemäß ist es besser möglichst viele Röhren an der Verzerrung zu beteiligen, als nur eine völlig mit Pegel zu überfahren. Gelernt habe ich, dass gute Zerrsounds nicht immer bedeuten möglichst viel Pegel aus den einzelnen Stufen herauszuholen, manchmal ist es genau das Gegenteil.

Da der Meshuggah-Marshall ebenfalls nur 2 Doppeltrioden in der Vorstufe benutzt, schätze ich mal, dass hier auch nur mit Wasser gekocht wurde und der Amp mit "üblichen" Mods versehen wurde. Meisst betrifft dies die Verschaltung der Eingangsstufen in Serie mit hintereinander geschalteten Gain-Reglern, statt parallel, für Low-Gain und High-Gain jeweils ein Gain-Regler. Jedenfalls interpretiere ich die Beschriftung auf diese Weise.

Schau dir mal die Modsammlung zu diesem Thema hier an. Dort sind viele gute Beispiele zur Inspiration.

Liebe Grüße

Nigel

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.414
  • Nichts ist unmöglich
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #2 am: 30.04.2018 13:57 »
Moin Mathias,

Die Fortin Amps nutzen meist auch Dioden für zusätzliche Verzerrung.

Du kannst auch mal nach Fortin California Mod oder Hulk googeln. Da sind Schaltpläne zu finden, sogar hier im Forum oder auch bei Ceriatone.

Gruss
Laurent

*

Offline MegaMat

  • Full Member
  • ***
  • 62
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #3 am: 31.07.2018 17:12 »
Liebe Röhren-Fans,

danke für die Antworten! Vielleicht interessiert es euch, was draus geworden ist. Der JCM800 entpuppte sich als Laney AOR Pro Tube 100, der in Richtung JCM800 gemoddet war. Aufgrund der klanglichen Erwartungen entschied ich mich dazu, bis auf Chassis, PT, OT, Drossel und Röhrensockel das ganze Innenleben über Bord zu werfen und ein Turretboard von Ceriatone einzubauen. Der Ceriatone Chupacabra ist auf Basis des Jose / Fortin-California / ... -Mods aufgebaut. Es war ein gewisser Zeitaufwand nötig, und da die entsprechende Wicklung im PT fehlte habe ich statt der vorgesehenen Gleichstromheizung für die Vorstufe auch hier die schon verdrahtete AC-Heizung des Laney verwendet, dank sauberer Verdrahtung und zwei zugefügter Symmetrierwiderstände zeigt der Amp auch keine Brummprobleme. Mein Dank gilt auch Nik Azam von Ceriatone, der die Teile nicht nur schnell geliefert, sondern mich bei Problemen auch gut beraten hat. Und auch Dirk hat für die schnelle Lieferung der Frontplatte in 1a-Qualität ein Lob verdient :topjob:

Viele Grüße,
Mathias

P.S.: Im Anhang ein paar Bilder

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.414
  • Nichts ist unmöglich
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #4 am: 31.07.2018 18:13 »
Hallo Mathias,

Cool :topjob:
Und wie klingt's??

Gruss
Laurent

*

Offline MegaMat

  • Full Member
  • ***
  • 62
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #5 am: 1.08.2018 10:47 »
Hallo Mathias,

Cool :topjob:
Und wie klingt's??

Gruss
Laurent

Hi Laurent,

... klingt klasse! Das handwiring und die erstklassigen Bauteile von Ceriatone (--- Mustard, Orange Drops, Silver Mica, ...) lassen den Amp lebendig und differenziert klingen. Er braucht sich hinter "Gainmonster" und "Meshuggah Amp" nicht zu verstecken, das als Vergleich zu den entsprechenden YouTube Videos. Der Grundcharakter eines entsprechend "hot rodded Plexi" bleibt natürlich erhalten, das DIng ist schon ein One Trick Pony. Allerdings habe ich noch ein bisschen gemacht, um ihm den "marshalligen" Charakter etwas auszutreiben, da der Amp im Bereich C-Tuning Metal benutzt werden soll. Besonders der Verzicht auf Kohlepress-Widerstände und Umstieg auf 6L6 GC statt der EL34 haben da viel gebraucht. Der Besitzer will Soundfiles bzw. ein Video machen, ich werde dann hier verlinken.

VGz, Mathias

*

Offline MegaMat

  • Full Member
  • ***
  • 62
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #6 am: 12.08.2018 13:43 »
Hallo Mathias,

Cool :topjob:
Und wie klingt's??

Gruss
Laurent

... und hier wie versprochen ein Link zu einem Soundbeispiel:
https://youtu.be/43x4sfSIa2Y

Viele Grüße,
Mathias

*

Offline Laurent

  • YaBB God
  • *****
  • 1.414
  • Nichts ist unmöglich
Re: JCM800 - 2203 high gain mod
« Antwort #7 am: 12.08.2018 19:57 »
Moin,

Klingt amtlich. Muss mich zuhause anhören auf großere Bixen aks mein Handy.
Dabke fürs Posten.

Gruss
Laurent