Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!

  • 13 Antworten
  • 383 Aufrufe

silverface und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Ich sehe den Tread als Fortführung von meinem Tread " Amp für Slide Guitar"
Der Plan damals war mir einen Amp für die Gartenzeit zu bauen.
Ich bin halt ein sehr naturverbundener Mensch der den Sommer über die größte Zeit in seinem Garten verbringt. Nah bei meinen paar Wachteln und ca. 15 Bienenvölkern....ja auch ein sehr großes Hobby von mir und weit wichtiger für mich wie die Glaskolben 😁.

Naja der Slide Amp ist ja nun nichts geworden und der TW35 den ich für mich und einen Freund mit Dombis Hilfe bauen wollte ist für mich auch einfach ne Nummer zu heftig. Also wird's nur einer für'n Kumpel und meiner fällt weg....(Vernunft und so......)

Egal will euch nicht nerven mit meinen persönlichen Belangen.
Jetzt wird nen Combo gebaut!
Schaltplan steht. Sehr simpel. Ganze 2 Cs und 2 Potis im Signalweg und auf Gridstopper werde ich auch fast verzichten können.
El84 PP mit Kathoden Bias, eher kalt in Richtung aB Betrieb.
Ecc83 Preamp  mit Philips Ecc82 PI.
Sehr hartes und schnelles Netzteil.
Netzteil komplett mit Solen Fast gesiebt und Ixys Fred Dioden und Drosselspule VOR den Anoden. Näheres später.
Der Amp soll richtig knorrig werden.
Gehäuse zinkt gerade mein Lehrling zusammen- 15mm Fichte mit echten Schwalbenschwanz Verbindungen. Front mitschwingend wie beim Tweed.
Gehäuse wird klar lackiert- kein Tolex! Vom Stil her wie die Fender Tweed mit Chassi hinten senkrecht.
Frontbespannung steht noch nicht fest- irgendwas in Richtung richtig alt. Jute vielleicht. Speaker weiß ich noch nicht. Entweder 1*12er oder 2*10er. Würde beides reinpassen. 100% Alnico soll es sein.
Wenn ich die Signalspannungen auf 50mV Eingang durchrechnen sollte der Amp je nach Tone Regler bis 15Uhr Clean  bleiben. Meine Klampfen machen aber bei vollen Akkorden zwischen 100mV und 300mV......
Mal schauen.....wird sicher noch einiges angepasst werden müssen. Richtig crisper Clean Ton soll es werden mit der Option den Amp mir Distortion oder Fuzz anzublasen.
Mal schauen!
Schaltplan kommt nach erstem Test(  möchte nicht jeden Gedankenfurz posten....)

Hilfe brauch ich auf jeden Fall bei der Speaker Wahl und Aü
Zur Zeit will ich erstmal mit dem 15W Hammond Universal Aü testen. Standard wäre ja bei dem Poweramp 8kohm Raa wobei ich bei dem Arbeitspunkt rein Gefühlsmäßig eher zu 10kohm tendiere.,..

Beste Grüße Stephan



*

Offline Rene2097

  • Jr. Member
  • **
  • 29
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #1 am: 12.02.2019 08:33 »
Hallo Stephan,

ich bin schon sehr gespannt. Dein alter Faden hat mir schon einige Denkanstöße gegeben, das wird diesmal sicherlich wieder passieren.

René

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #2 am: 12.02.2019 11:38 »
Hallo René,
 ja die erungenen Erkenntnisse fließen hier absolut mit.
Martin Lemke habe ich sehr viel zu verdanken!
Leider scheint er hier gar nicht mehr zu schreiben....

Mich beschäftigt zur Zeit sehr die Lautsprecher Frage! Von Prinzip passt auch ein 15Zöller rein.
Die Schallwand ist 520*420 innen.
Nen P15R schwebt mir die ganze Zeit so vor nur wo bekommt man einen her?

*

Offline dimashek

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #3 am: 12.02.2019 11:45 »
dynamisch und "El84 PP mit Kathoden Bias" beisst sich ein wenig, wie ich finde.

Durch den Kathodenbias wirst du etwas Feedback bekommen, was (je nach Wert des Kathoden-Cs) mehr oder weniger Kompression in das Signal bringt.
Und sonst ist die EL84 kein headroom Wunder, da wird man einiges machen müssen, um das Ding clean und laut zu bekommen.

Wenn dynamisch gewünscht ist, dann rate ich zu fixed bias, hoher Anodenspannung (bis 400V sind möglich), und ca. 320V auf den Screens.

P.S.
ich habe bei meinem Amp (3 kanaler mit PP el84) Chocke vor den Anoden, (5H 100 Ohm). Ist, wie ich finde, eine super Sache.  Und die SIC schottkys im Gleichrichter ;)


*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #4 am: 12.02.2019 12:42 »
Jede Kathode hat ihren R und einen 4700uf Elko mit einem 1uf Solen Fast. Nicht zu vergleichen mit Vox Endstufe!
Die El84 sind die einzigsten die sich ohne Booster leicht zum Crunchen überreden lassen werden, so der Plan und das Übersteuerungsverhalten einer echten Pentode ziehe ich dem einer Tetrode vor. Soll kein Fender werden!
Die Endstufe hat zudem den Vorteil daß man einfach Endröhren tauschen und mischen kann. Auch verschiedene Hersteller zb.

Grüße Stephan!

*

Offline dimashek

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #5 am: 12.02.2019 12:52 »
Jede Kathode hat ihren R und einen 4700uf Elko
jap, dann passts . Ist schon wie fixed bias :)



*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #6 am: 13.02.2019 20:47 »
Hallo Dimashek

wie groß ist denn der C vor der Drosselspule in deinem Konzept. Bei mir momentan 4,7uf wobei ich noch evtl. bis auf 2,2uf verringern werde. Ich teste noch. Und mir geht's da keineswegs um den Siebfaktor. Nach der Drosselspule hab ich 22uf und meine Drossel hat 3H und 86R.

Grüße Stephan!

« Letzte Änderung: 13.02.2019 20:57 von Stubenrocker81 »

*

Offline dimashek

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #7 am: 14.02.2019 08:52 »
Hi Stephan!

ich habe  2x33uF drin, einen vor und hinter der Drossel. Allerdings habe ich nicht rum experimentiert. Mit weniger vor der Drossel kommt es halt näher in die Richtung LC (nicht CLC), und die Spannung fehlt etwas runter. Dafür hat man weniger Stromspitzen aus dem Trafo, das hält die el-mag Umgebung sauberer, die Dioden schalten nicht so hart usw.

Hat alles vor und Nachteile.

Wie gesagt, mein Netztrafo (hab mir nen Ringkern wickeln lassen) hatte etwas zu wenig Spannung (hab "nur" 355 nach der Siebung) und da habe ich auf LC Siebung verzichtet

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #8 am: 14.02.2019 09:42 »
Mir geht es eher um das Verhalten des Netzteils bei kurzzeitig hoher Stromentnahme. 33uf ist für mein Ziel viel zu groß. Das Netzteil wird zu träge.
Der C vor der Drosselspule soll nur so groß- bei mittlerer Stromaufnahme- sein das die Spannungen dem einer LCL Siebung entsprechen aber auch nicht größer.
Im vom René verlinkten Trhead hat Martin das beschrieben.

Grüße Stephan

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #9 am: 14.02.2019 10:19 »
CLC Siebung natürlich. Der Lade C muss möglich schnell wieder voll sein.
Die Spule speichert zusätzlich Strom und gibt ihn bei Bedarf wieder ab.
Lade C zu groß und Verstärker fängt an  zu Pumpen.
Wichtig ist halt auch das der Netztrafo gut liefert und nicht einbricht.
Ich habe damals viel damit herumgespielt und wenn man das richtig macht bekommt der Amp dadurch ein unheimliches Attack. Der Anschlag wird hervorgehoben. Der Amp spielt sich dann aber auch sehr wiederspenstig. Das Gegenteil von Röhrengleichrichtung vom Gefühl her.
Ich mag das und der Amp setzt sich super durch.
Die Vorstufe hat Ihre eigene Siebkette und wird nicht vom Anodenstrom mit runter gezogen.
Bei den Schirmgittern ist das wiederum erwünscht, so komm der Amp vielleicht sogar ohne Schutzwiederstände an den Schirmgittern aus.
Ich poste heute Abend mal eine Skizze.

*

Offline dimashek

  • Sr. Member
  • ****
  • 217
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #10 am: 14.02.2019 10:26 »
Habe es gerade gelesen.
Tja, macht alles Sinn, ich bin dabei.

Mein Netztrafo hat kleinen Ri, ist 4xEl84 geeignet, deswegen wird der LadeElko relativ schnell nachgeladen. Und die Drossel speichert genug Energie, um die Peaks gut "abzufedern".

P.S.
Die Vorstufe speise ich von der selben Spannung, wie die Anoden (nicht Screens). Und auch keine in Reihe geschalteten RC-glieder, alles parallel aus der B+, mit etwas grösseren Rs für 1 stufe und dann abnehmend.  Bin drauf gekommen, aus der Überlegung, das zeitlich verzögerte Pumpen kleiner zu halten.

P.P.S.
Ich habe mir noch ein "dynamic"-Kniff in den Kathoden der Endröhren überlegt und implementiert:
Habe relativ kleinen C (nur 100uF) aber dafür noch nen Zener mit 2V über der Vkathode (13VZener bei 11V an der Kathode)

Bei steigendem Ausgangssignal erhöht sich der Strom, Vbias wird höher (kälter), wird aber durch Zener auf 13V begrenzt. 
Kommt dann dafür sehr schnell (nur 100uF) wieder zurück. -> wenig "V-Bias Pumpen"
Mit dem Wert des Zeners und Cs kann man also schön zw. Verhalten von  Cathode- und fixed bias ändern.

Der Amp sollte auch Vox-shime können,zumindest etwas, dafür habe ich einige Schalter, auch in der Endstufe. z.B. schalte ich die Werte der Rs im PI um, FB an/aus, den erwähnten Zener an/aus usw...

gruß
dimashek

« Letzte Änderung: 14.02.2019 10:43 von dimashek »

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #11 am: 14.02.2019 11:40 »
Sehr interessant mit den Zenerdioden! Danke, bringt mich auf weitere Gedanken :topjob:

*

Offline carlitz

  • YaBB God
  • *****
  • 1.308
  • never give up
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #12 am: 14.02.2019 15:54 »
Es gibt eine Patentschrift von Randall Smith (Mesa Boogie) ich glaube aus dem Jahr 79

Dort beschreibt er die Kombination aus Serienwiderstand und Ladeelko für einen Röhrenverstärker.

Er hat empirisch mit Musikern die beste RC Kombination herausgefunden.

Also, 50 Watt Amp sollte 2,7k und 60uF Kombi haben.

Lest euch das mal durch, sehr interessant.

If you don't know how to fix it, stop breaking it!

*

Online Stubenrocker81

  • Full Member
  • ***
  • 75
Re: Der Gartenrocker aka dynamischer Combo für Tretmienen!
« Antwort #13 am: Gestern um 07:55 Nachmittag »
Lade C ist jetzt 4,7 uf und Anoden C 47uf. Der 47uf Solen Fast ist nen Mordsteil! Meine Herren! So nen Folien Kondensator hatte ich noch nie in der Hand! Die Schirmgitter haben den 22uf bekommen.
Ich habe fixed Bias übernommen.
Wahnsinn was die kleinen el84 rausbringen.
Zur Zeit läuft mein Versuchsaufbau mit einem Alnico Bj. 1957.... irgendwie habe ich bisschen Angst um den alten Speaker.... Der Ton ist schon mal super klar.
Leider ist der Lehrling krank so das dass Gehäuse noch nicht fertig ist.......

Was könnt ihr denn empfehlen zwecks Schallwand? Ich tendiere ja zu 13mm Birkensperrholz? Oder 15er Birke nehmen? Pappel wäre auch möglich oder Kiefer oder Multiplex?

Grüße Stephan