Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

Jet City 22H Conversion (Richtung: Bogner Überschall)

  • 16 Antworten
  • 895 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline Lebowski

  • Jr. Member
  • **
  • 11
Re: Jet City 22H Conversion (Richtung: Bogner Überschall)
« Antwort #15 am: 11.01.2021 18:50 »
Den Anodenbypass hab ich mal entfernt, und siehe da - so hab ich mir das vorgestellt. Klingt richtig gut, wie erwartet. Jetzt könnt ich den ja sogar nehmen, um den an V1b an die Kathode zu hängen, denn der Crunchkanal ist weiterhin zu dumpf (wäre auch komisch, wenn nicht).

Hab auch ein wenig mit dem Bias gespielt, aber da kam nicht soo viel bei rum. Er war auf 20mA (58%), hatte auch mal 23/23, 15/15 und 15/20 probiert, aber allzuviel hat sich nicht geändert. Ich glaub ich bin taub... Das beste "Gefühl" hatte ich so bei 21/21mA, also 60%. Also hab ichs so gelassen.

Ach ja, jeweils bei leicht erhöhter Zimmerlautstärke probiert, über das Verhalten bei richtig laut kann ich noch nix sagen.
"Über 90 Prozent aller Zitate im Internet sind frei erfunden." Mark Twain
"This rug really tied the room together." The Dude

*

Offline Lebowski

  • Jr. Member
  • **
  • 11
Re: Jet City 22H Conversion (Richtung: Bogner Überschall)
« Antwort #16 am: 20.01.2021 18:34 »
Der Umbau der Vorstufe ist erstmal durch. Für die Gegenkopplung fehlt mir noch die Induktivität, welche ich noch bestellen und wickeln muss.

Ich kann eine deutliche Veränderung wahrnehmen, aber:
Ich habe immernoch das Gefühl, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist mit dem Amp... die Mitten und Bässe sind da, Hochmitten auch aber dieses "britzeln" ist irgendwie nicht da, also die Höhen scheinen zu fehlen. Auch bei Treble voll auf gibts das irgendwie nicht.
Hat jemand sowas schonmal gehabt? Als nächstes werde ich mal auf systematische Ursachenforschung gehen, folgendermaßen hab ich mir das gedacht:
1. Gitarrenrohspur aufnehmen
2. "Re-ampen", also abspielen, den Input füttern und mich mit der Impedanzanpassung rumärgern
3.1 FX-Send aufnehmen und mit einer IR anhören
3.2 Rec-Out aufnehmen und mit IR anhören
3.3 FX-Return mit Signal füttern und Rec-Out aufnehmen.
4. Problem auf Vorstufe, Endstufe eingrenzen oder ratlos sein.

Oder hat wer ne bessere Idee?
Viele Grüße!

PS: hab den OT im Verdacht, nur wie teste ich das am Besten..?
"Über 90 Prozent aller Zitate im Internet sind frei erfunden." Mark Twain
"This rug really tied the room together." The Dude