Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

291aex Anschluss aber wie?

  • 9 Antworten
  • 306 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline RainV

  • Starter
  • *
  • 5
291aex Anschluss aber wie?
« am: 13.03.2021 21:56 »
Ich baue gerade einen 291aex in einen Princeton Reverb ein und verstehe drei Sachen nicht: Die HV Sec. Wicklung ist 2x325 Volt und 0Volt. Wie schliesse ich die beiden roten 325V. Leitungen an,- oder nehme ich nur einsvder beiden roten Kabel her. Reicht der Strom von einer Wicklung denn aus? Oder kann (muss) man die beiden Wicklungen irgendwie parallel an die Gleichrichterröhre hängen? Zweite Frage... Hänge ich den CenterTap der 6,3 Volt Wicklung direkt an Masse ? Oder an die Kathode einer der 6V6? Dritte Frage: die 5V Wicklung ist mit 3A angegeben. Also sollte auch eine 5U4 Röhre funktionieren oder liege ich da falsch?
« Letzte Änderung: 13.03.2021 22:12 von RainV »

*

Offline RainV

  • Starter
  • *
  • 5
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #1 am: 13.03.2021 22:28 »
... die beiden 325V Wicklungen in Serie anzuschließen und den CT auf Masse zu legen wäre ja eigentlich lt. Schaltplan der Weg aber da jage ich dann ja 650V in den Gleichrichter... das ist doch viel zu viel Spannung oder?

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 852
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #2 am: 13.03.2021 22:41 »
...vierte Frage : bin ich der Aufgabe überhaupt gewachsen?

Sorry, lieber Namenloser, du solltest dich nicht wundern wenn sich zu deinen Fragen nicht allzu viele melden...


Gruß,
Volka

*

Offline RainV

  • Starter
  • *
  • 5
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #3 am: 13.03.2021 22:47 »
.. mein Name ist Rainer ... Nun... wenn ich Tips bekomme zu den Fragen bin ich ganz optimistisch dass ich weiterkomme ( klopf auf Holz ). Wære jedenfalls sehr dankbar dafür :)

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 852
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #4 am: 13.03.2021 23:00 »
Hallo Rainer,

es ist schon wichtig, sich mit der Materie (Theorie) zu beschäftigen...
Baust du einen neuen Amp oder tauscht du "nur" den PT aus?

Der PT liefert über die beiden roten Schnüre  ;D eine 650 V Wechselspannung an die GR-Röhre (bei 3A ist auch eine 5U4 möglich), CT (0V) geht an Masse.
Die Mittelanzapfung der Heizung ebenfalls (Princeton-Reverb)...

Gruß,
Volka

*

Offline Volka

  • YaBB God
  • *****
  • 852
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #5 am: 13.03.2021 23:02 »
Hallo Rainer,

es ist schon wichtig, sich mit der Materie (Theorie) zu beschäftigen...
Baust du einen neuen Amp oder tauscht du "nur" den PT aus?

Der PT liefert über die beiden roten Schnüre  ;D eine 650 V Wechselspannung an die GR-Röhre (bei 3A ist auch eine 5U4 möglich), CT (0V) geht an Masse -
die Mittelanzapfung der Heizung ebenfalls (Princeton-Reverb)...

Gruß,
Volka

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 759
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #6 am: 14.03.2021 00:11 »
Hallo Rainer

Deine Fragen lassen auf "nicht viel Ahnung " schließlen.
Lies dich doch erstmal zum Thema Röhrengleichrichter ein!
Die roten Kabel gehören EINZELN je an eine Anode der Gleichrichterröhre. Die hat 2 davon!
An det Kathode entnimmt man dann die Gleichspannung.
Beide Wicklungshälften (Faustformel) werden dann zu 1.3× 325 MINUS die Verluste der Gleichrichterröhre(abhängig vom entnommenen Strom/der Last.
Wirst bei 400V- 420V landen.
Bei voller Last können da schon mal 100V weniger anliegen und dabei entsteht der berühmte "Sag* den wir so an Röhrenamps lieben!

Mach keinen Scheiß und frag lieber nochmal! Die Spannung tut nicht nur weh sondern kann dich auch töten!
Besorg dir ne einfache Kabelklemme und als erste Handlung,  nach dem Öffnen, werden erstmal die +- Pole vom Ladeelko kurzgeschlossen! Die Klemme bleibt dran solange wie du am Amp arbeitest!
Selbst ein geladener Elko kann verdammt viel Schmerzen und Herzrasen bescheren, auch noch nach Tagen ohne Stecker in der Dose!
Bilder können auch immer helfen.

Wiso ist den der Netztrafo kaputt gegangen?

LG Stephan
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline RainV

  • Starter
  • *
  • 5
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #7 am: 14.03.2021 00:34 »
Vielen Dank Stefan und Volka. Alles klar dann, hatte nur Zweifel wieso ich zwischen den beiden 325V Adern eben 650V Wechselspannung messe und in der Tat ist mir nicht ganz klar wieso dann nicht 650x1,3 nach dem Gleichrichter rauskommen... aber vielen Dank fùr eure Hilfe. Ich wollte nur auf Nr. sicher gehen bevor mir dir Netzteil Elkos um die Ohren fliegen. Der Rest ist klar wie die Gleichrichter Rõhre angeschlossen wird und so. ( Tatsæchlich habe ich schon mehr an Röhrenamps rumgebastelt als meine zweifellos etwas unbedarften Fragen vermuten lassen) . Der alte Trafo ist ein 110V Trafo (Bj.1966) mit Vorschalttrafo auf 220V. Das Teil wird verflucht heiss und stinkt, sekundär schafft er gerade noch so 300V und 5 bzw 4 V Heizspannung im Betrieb. Der Vorschalttrafo ist OK und liefert dabei stabil 115V ab... ich vermute also der alte Netztrafo ist altersschwach daher der Austausch.

*

Offline Stubenrocker81

  • YaBB God
  • *****
  • 759
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #8 am: 14.03.2021 00:48 »
Rainer es werden keine 650V gleichgerichtet sondern 2mal 325V die dann zueinander phasenverdreht sind.
Deswegen hast du nach der Röhre auch 100Hz Ripple und nicht 50Hz z.B.
Der Center hat ja Massebezug und so bezieht sich alles auf den Center. Du kannst auch 0-325-650 klemmen und die 650V gleichrichten!
Miss mal die ganzen Spannungen in der Siebkette noch nach! Nicht das da noch irgendwas im Pfeffer liegt!


LG Stephan

Nachtrag:
Wenn da noch die original Elkos drin sind dann........

« Letzte Änderung: 14.03.2021 00:52 von Stubenrocker81 »
Zwei Kanäle sind EINER zu viel😁!!! Boost!!!

*

Offline RainV

  • Starter
  • *
  • 5
Re: 291aex Anschluss aber wie?
« Antwort #9 am: 14.03.2021 01:02 »
Vielen Dank Stefan. Die kleinen 25uf Elkos auf dem Board und für die Vorspannung habe ich getauscht, den Becherelko mess ich morgen mal durch und bestell in jedem Fall einen Neuen.