Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | Kontakt | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom

  • 5 Antworten
  • 153 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline RandyAndy

  • Starter
  • *
  • 5
PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« am: 6.04.2021 00:09 »
Hallo zusammen,

ich habe den PX18 mit ein paar zusammengeklaubten Modifikationen aufgebaut. Beim ersten Soundcheck kamen schon Töne raus, die mir seeeehr gefallen haben! Auf TT ist halt Verlass. Allerdings habe ich zwei Probleme/Beobachtungen, die, meiner Vermutung nach, zusammenhängen:

  • es kommt nur ein Ton durch wenn ich die Vorstufe >50% aufreiße und ordentlich in die Saiten haue. Und beim Ausklingen bricht der Ton irgendwann bei niedrigem Pegel abrupt ab.
  • überr dem Bias Messwiderstand R30 messe ich 0V im Ruhezustand. Nur wenn ich in die Saiten haue, fließt da auch ein Strom, bis der Ton ausklingt. Wenn der Ton abbricht, sind wieder 0V über dem Messwiderstand (also kein Anodenstrom, richtig?)

Meine Vermutung bei der Fehlersuche habe sich auf die Gitterspannungen in der EL84 konzentriert. Ich vermute, dass meine Steuergittervorspannung zu niedrig ist. Anfangs hatte ich 4.7K als Steuergitterswiderstände (R26, R27) eingesetzt. Bin jetzt aber wieder bei den 100k aus dem originalen PX18 Plan.

Damit messe ich folgende Spannungen, gemessen gegen Masse mit allen Potis auf 0 und gesteckten Röhren:
Sekundärabgriff: 295V AC
B1: 396V
B2: 386V
B3: 307V
B4: 267V

Anodenspannung zu Masse(Kathode): 394V
Schirmgitter: 383V
Steuergitter: -38.5V bis -27V. je nach Stellung des 50k Bias Potis

Liege ich richtig, mit der Vermutung, dass die Steuergitterspannung zu niedrig ist? Was kann ich weiter tun, um das zu lösen? Welche anderen Fehlerursachen kommen Euch in den Sinn? Welche Messungen sollte ich machen? (Multimeter, Oszi, Func Generator stehen zur Verfügung).

Dank Euch im Voraus!

Im Anhang noch einen Schaltplan, vom Leistungsteil, wie er aktuell aufgebaut ist und ein Foto des Aufbaus (Biasgenerierung und EL84 Sockel).

Grüße, Andreas

*

Offline WiderGates

  • YaBB God
  • *****
  • 548
Re: PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« Antwort #1 am: 6.04.2021 02:06 »
Hallo Andreas,
R30? Ist doch das das Presence-Poti.
Bias-Messwiderstand für V2 & V6 ist R37.
Für V4 & V5 ist es R26
« Letzte Änderung: 6.04.2021 02:11 von WiderGates »
Freundliche Grüße & Hawadääre
Dieter

*

Offline WiderGates

  • YaBB God
  • *****
  • 548
Re: PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« Antwort #2 am: 6.04.2021 02:41 »
Werden alle Röhren heiß?
0V ist eine ungenaue Angabe, an der Stelle sollte im mV-Bereich gemessen werden.
Freundliche Grüße & Hawadääre
Dieter

*

Offline WiderGates

  • YaBB God
  • *****
  • 548
Re: PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« Antwort #3 am: 6.04.2021 03:13 »
Die Bias-Spannung am Steuergitter sollte eher so um die -16V sein.
Bei -27V bis -38V hast Du die Röhren quasi ausgeschaltet, also fließt kein Strom.
Im Original-Schaltplan ist leider kein Bereich für die zu erzielende Biasspannung angegeben, das sollte Dirk nachbessern.
Messe mal die Widerstände im Biasteil nach.
Freundliche Grüße & Hawadääre
Dieter

*

Offline RandyAndy

  • Starter
  • *
  • 5
Re: PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« Antwort #4 am: 6.04.2021 06:02 »
 :topjob: Thanks, Widergates! Von den Bildern her, habe ich bei den 5K6 und 6K8 in der Biasgenerierung einen Bock geschossen und jeweils 56k und 68k eingesetzt!! Erklärt, warum mir an anderer Stelle ein 68k im Lieferumfang fehlte  ::).

Ich kann erst am Abend wieder an die Brocken. Melde mich dann nochmal.

Viele Grüße, Andreas

*

Offline RandyAndy

  • Starter
  • *
  • 5
Re: PX18 - Ton bricht ab / kein Bias Strom
« Antwort #5 am: 8.04.2021 15:15 »
Kurzer Nachtrag / Abschluss (leider hat mich der Corona Virus zwischenzeitlich erwischt >:():

Mit den korrigierten Widerständen in der Bias-Sektion, fließt jetzt natürlich ein erwarteter Strom durch die EL84. Danke für die Hilfe. Klingt geil, der Amp.

Eine Sache werde ich noch versuchen zu verbessern: wenn ich Treble oder Presence über 50% aufreiße, ist recht viel Rauschen zu hören. Das wird einerseits erwartet sein, aber ich schau mal ob die Leitungsführung optimiert werden kann. ZB habe ich einen Master auf der Rückseite des Amps einbaut und muss dafür vom Treble Pot einmal unter dem Turret Board durch und wieder zurück auf den Koppel-C. Gibt's da Layoutempfehlungen von Euch?

Grüße, Andreas