Impressum | Datenschutz | Shop | DIY | TT @ Twitter | TT-Cabs
Anzeigen der neuesten Beiträge

G1 Projekt

  • 58 Antworten
  • 26541 Aufrufe

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
G1 Projekt
« am: 31.10.2008 17:55 »
Hallo Leute,

habe gestern den Bausatz für das G1-Projekt erhalten (Danke Dirk für die super schnelle Lieferung :danke:) und bin auch schon fleißig am Werkeln. Da sich die Anleitung auf der Seite http://www.projetg5.com/ für einen Aufbau des Amps auf einer Platine bezieht, arbeite ich nach dem Schaltplan Version 1.3 sowie dem Layoutplan von Toto aus dem Thread "G1 nachgebaut". So ihr Lieben, da habe ich als Einsteiger nun schon wieder nervende Fragen für Euch Profis.

Erstens betrifft das den R23. Wofür ist dieses Poti? Ist das etwa zur Biaseistellung :o (darüber habe ich mir nämlich noch keine Gedanken gemacht :-[)? Im Layoutplan von Toto, ist R23 nicht vorhanden und R22 = 470 Ohm statt 1k. Kann man den Amp auch so bauen?

Zweitens, für welche Verbindungen sind die mitgelieferten abgeschirmten Kabel gedacht ????

Zur besseren Übersicht hänge ich noch einmal den Schaltplan sowie das Layout hier an.

Viele Grüße,
Peter
« Letzte Änderung: 31.10.2008 18:06 von horselane »

*

Offline mr.bassman

  • YaBB God
  • *****
  • 533
Re: G1 Projekt
« Antwort #1 am: 31.10.2008 20:22 »
Hallo Peter,

Zitat
...R23. Wofür ist dieses Poti? Ist das etwa zur Biaseistellung
Ja, mit dem einstellbaren Widerstand (R23) stellt du das Kathoden-Bias ein!

Zitat
...für welche Verbindungen sind die mitgelieferten abgeschirmten Kabel gedacht
Augen auf!  >:(  Sieh doch mal richtig ins Layout...

Gruß - Bernd
Miete & Strom gehen eigentlich, am schlimmsten sind die Fixkosten für Bauteile-Bestellungen!

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #2 am: 31.10.2008 21:46 »
Hi Bernd,

sorry ::), hatte meine Brille nicht auf... bzw. brauche bestimmt bald eine ;D... Aber vielen Dank für Deinen Hinweis :danke:.
Kann man den Amp nun ohne den R23 bauen bzw. wie auf dem Layout beschrieben, oder ist das zwingend notwendig? Wenn ja, dann werde ich mich doch noch mal ausgiebig über dieses Thema informieren müssen ???... Habe nun schon beide Lötleisten laut Layout bestückt. Morgen geht's dann ans Chassi Bohren...

Grüße,
Peter

*

Offline mr.bassman

  • YaBB God
  • *****
  • 533
Re: G1 Projekt
« Antwort #3 am: 1.11.2008 12:45 »
Hallo Peter,

Zitat
Kann man den Amp nun ohne den R23 bauen bzw. wie auf dem Layout beschrieben
Ja klar! Weglassen und R22 = 470 Ohm.  ;)

Gruß - Bernd
Miete & Strom gehen eigentlich, am schlimmsten sind die Fixkosten für Bauteile-Bestellungen!

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #4 am: 1.11.2008 14:35 »
Hallo nochmal :),

dafür, dass der Originalschaltplan die Möglichkeit zur Einstellung des Kathoden-Bias hat, muss es doch einen Grund geben ???. Ich habe vorhin mal im DIY-Bereich Dirks Anleitung um Einstellen gelesen und denke, dass auch hier mittels Bias-Einstellung der Arbeitspunkt der Endstufenröhre optimiert wird. Wenn das einen Vorteil bezüglich des Klangs und auch in Hinsicht auf die Lebensdauer der Röhre bringt, möchte ich das natürlich auch gern so bauen. Da gibt es nur ein Problem, ich weiß nicht welchen Ruhestrom ich bei diesem Röhrentyp einstellen soll :-[. Der Sinn der Widerstände R20 und R21 ist mir jetzt klar ;).

Grüße,
Peter

*

Offline Han die Blume

  • YaBB God
  • *****
  • 903
Re: G1 Projekt
« Antwort #5 am: 1.11.2008 15:56 »
Hallo Peter,
Ja klar! Weglassen und R22 = 470 Ohm.  ;)

Gruß - Bernd

Und, wenn man dann gleich dabei ist, kann man auch den R24 mitschlucken und insgesamt einen ~2k hinmachen. Also ich würde den Poti auch weglassen - klar damit stellst Du den Bias ein. Aber bei zwei Trioden sollte automatisches Kathodenbias locker einwandfrei funktionieren..

http://www.projetg5.com/Projets/G1/G1_v1_3.pdf

LG!

Kai
« Letzte Änderung: 1.11.2008 16:00 von Han die Blume »
Der frühe Vogel kann mich mal!

*

custom

  • Gast
Re: G1 Projekt
« Antwort #6 am: 2.11.2008 00:22 »
Im Layoutplan von Toto, ist R23 nicht vorhanden und R22 = 470 Ohm statt 1k.

Hallo.
Als ich seinerzeit den Amp aufgebaut hatte, konnte ich nur minimalste Veränderungen beim Regeln an R23 feststellen. Und klanglich erst recht nicht. Deshalb hatte ich R23 auf dem Layout weggelassen und ihn durch 470R ersetzt.

Gruß, Bernd

Edit: Netzteil


« Letzte Änderung: 2.11.2008 02:09 von custom »

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #7 am: 3.11.2008 23:43 »
Hi Leute,

ich bin jetzt soweit, die Bauteile im Innerne des Chassis anzordnen und ich muss sagen, dass es hier ganz schön eng zugeht :o. Habe mich auch schon zweimal "verbohrt" und würde meinen, dass ein Chassi eine Nummer größer von Vorteil wäre ;). Die Platine kollidiert mit dem Poti, die Schraube zur Befestigung der zweiten Platine mit der Trafo... u.s.w., naja, so ein Anfängerprojekt bringt halt so seine Probleme mit sich... :-[ Ich hoffe aber, dass ich das alles noch unterkriege, habe jetzt die Platinen auf zwei "Ebenen" angebracht. Auf jeden Fall sieht's nicht so aus wie auf den Bildern, welche auf der Seite http://www.projetg5.com/ zu finden sind. Sollte ich auf noch weitere Probleme stoßen, melde ich mich hier und hoffe auf Eure Hilfe!!!

Grüße,
Peter

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #8 am: 4.11.2008 19:46 »
Hallo,

habe die nächste Frage... ???. Mit dem Bausatz sind 2 Sicherungen mitgeliefert worden. Kann aber leider nicht herausfinden welche die 200 mA bzw. die 315 mA Sicherung ist. Eine ist bezeichnet mit T1L 250V und die andere mit T200L 250V. Habe auch schon gegoogelt, aber nichts zu den Bezeichnungen gefunden... Hätte ja vermutet, dass die T200L die 200 mA Sicherung ist, aber warum ist dann die andere mit T1L bezeichnet?

Grüße,
Peter

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.805
  • 2T or not 2T
Re: G1 Projekt
« Antwort #9 am: 4.11.2008 19:49 »
Hi !

T1L ist 1 Amp Träge. Bist Du sicher, dass das da drauf steht ? Wenn ja, dann hat Dir jemand die falsche Sicherung eingepackt. Guck nochmal nach.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #10 am: 4.11.2008 20:59 »
Hi Dirk,

es ist definitiv so, T1L 250V steht drauf.

Grüße,
Peter

*

Offline Dirk

  • Dirk M.
  • Administrator
  • YaBB God
  • *****
  • 12.805
  • 2T or not 2T
Re: G1 Projekt
« Antwort #11 am: 4.11.2008 22:34 »
Hi,

siehe eMail bezüglich der Bauteilliste.

Gruß, Dirk
Für Support und Produktanfragen bitte das offizielle Kontaktformular im Shop verwenden. PMs werden nicht beantwortet.

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #12 am: 6.11.2008 19:38 »
Hi Leute,

so, ich werde jetzt anfangen den Amp zu verkabeln. Habe da mal eine Frage zur Drahtführung vom Netztrafo her ???. Ich habe gelesen und gesehen, dass die Kabel für die Heizung der Röhren verdrillt werden sollen, um Nebengeräusche bzw. Brummen zu verhindern. Gilt das auch für die primären Kabel bzw. für die sekundären hin zum Netzteil? Alle Kabel des Netztrafos sind zweifach isoliert. Kann ich die äußerste Isolierung innerhalb des Chassis von den Drähten entfernen oder nicht? Sorry für die vielen Fragen, aber ich will nur alles richtig machen... ::)

Grüße,
Peter

*

Offline horselane

  • Sr. Member
  • ****
  • 194
Re: G1 Projekt
« Antwort #13 am: 10.11.2008 13:06 »
Hallo nochmal,

hat wirklich niemand einen Tip welche Kabel alles verdrillt werden sollten ???? Habe auch noch wegen den abgeschirmten Kabeln nachgeschaut und mir ist aufgefallen, dass z.B. auf dem Layout vom Tiny Terror auch die Kabel für das Maste-Volume-Poti abgeschirmt dargestellt sind. Sollte man das beim G1 ebenso machen?

Grüße,
Peter

*

Offline mr.bassman

  • YaBB God
  • *****
  • 533
Re: G1 Projekt
« Antwort #14 am: 10.11.2008 13:40 »
Hallo Peter,

wenn keiner anworten möchte...
Zitat
Alle Kabel des Netztrafos sind zweifach isoliert. Kann ich die äußerste Isolierung innerhalb des Chassis von den Drähten entfernen oder nicht?
Grundsätzlich ja, sofern diese nicht am Chassis, Schrauben etc. scheuern können. Ich nehme an, du fragst, weil sich die Kabel dann verdrillen lassen, korrekt?
Zitat
...ich habe gelesen und gesehen, dass die Kabel für die Heizung der Röhren verdrillt werden sollen, um Nebengeräusche bzw. Brummen zu verhindern. Gilt das auch für die primären Kabel bzw. für die sekundären hin zum Netzteil?
Ja!
Zitat
hat wirklich niemand einen Tip welche Kabel alles verdrillt werden sollten
Wie du eigentlich schon selbst erkannt hast: Heizungsverkabelung, Zuleitung von der Netzanschluss-Buchse zum NT, sowie die HT-Kabel vom Trafo zum Gleichrichter.
Zitat
..mir ist aufgefallen, dass z.B. auf dem Layout vom Tiny Terror auch die Kabel für das Master-Volume-Poti abgeschirmt dargestellt sind. Sollte man das beim G1 ebenso machen?
Je nach Leitungslänge und Aufbau ... ich würde es erstmal ungeschirmt versuchen, Leitung möglichst kurz und dicht am Chassis verlegen.

Gruß aus Schleswig-Holstein

Bernd
« Letzte Änderung: 10.11.2008 13:41 von mr.bassman »
Miete & Strom gehen eigentlich, am schlimmsten sind die Fixkosten für Bauteile-Bestellungen!